Neue Kooperation mit Ecuador im Projekt CERLECO

projekte
CERLECO

CERLECO ist ein Zentrum zur Förderung und Rehabilitation von Kindern mit Behinderung, die unter extremen Armutsbedingungen in Marginalgebieten Ecuadors, an der Küste Santa Elenas leben. Schwerpunktmäßig wird im Rahmen von Sprach- und Kommunikationsstörungen gearbeitet. Das Projekt wurde im März 2002 gegründet und arbeitet mittlerweile verwurzelt und selbständig in der Region.

Ende 2020 konnte CERLECO eine Kooperation mit dem Fachgebiet Sonder- und Sozialpädagogik der Universität Erfurt eingehen. Hierbei ist federführend unser Arbeitsbereich zuständig. Die Koordination der sonderpädagogischen Praktika in Ecuador wird gestaltet durch Dr. Amelie Abarca Heidemann. Die wissenschaftliche Begleitung ermöglicht CERLECO eine ständige Evaluation des Projekts nach evidenzbasierten Standards. Auch die Arbeiten und kleine Projekt-Studien der Praktikant*innen vor Ort ergänzen diese Vorgehensweise.

Link zum Blog

CERLECO Blog