Neues Dissertationsprojekt: LKGSF Therapie

Sandra Neumann
projekte
Logo LKGSF Therapie

Auf Basis eines systematischen Reviews und internationaler Grundlagenliteratur wird ein Therapiematerial entwickelt, das phonetische Lautanbahnung mit phonologischer Therapie in Anlehnung an P.O.P.T. (Fox-Boyer, 2019) kombinieren soll. Weitere Bestandteile des Konzeptes sind das visuelle Feedback mit dem Scape-scope und eine interaktive 3D-Visualisierung der Sprechorgane.

Nach der formativen Evaluation des Konzeptes wird in einem zweiten Schritt die Therapie an Vorschulkindern mit LKGS-Fehlbildungen (n = 30) über einen Zeitraum von etwa sechs Monaten durchgeführt und deren Effektivität mittels Prä-, Post- und Follow-up Testungen überprüft.

Dazu kommen die folgenden Diagnostikverfahren / Therapy Outcome Measures zum Einsatz, die sprachliche Aspekte sowie kommunikative Teilhabeaspekte (ICF-CY) erfassen:

Nasalview (Tiger Electronics Inc.), Video-Nasendoskopie, PLAKSS-II (Fox-Boyer, 2014), LKGSF komplex (Neumann, 2011), FOCUS (Thomas-Stonell, 2010), KiddyCAT (Vanryckeghem & Brutten, 2007), ICS-G (McLeod, Harrison, & McCormack, 2012), VPC-Sum (Lohmander, 2014) .

  • LKGSF Therapie