Unser Lehrkonzept

Studierende arbeiten zusammen

Unsere Idee von guter Lehre beruht auf der Theorie der konstruktivistischen Didaktik (Reich, 2012). Aus deren Sicht gelingt Erfolg im Lehren und Lernen nur dann, wenn die eingesetzten Methoden im Rahmen pädagogischer Reflexionen gesehen, im Blick auf partizipative und demokratische Ansprüche der Teilnehmer eingesetzt, im Kontext von erkannten Ressourcen und gewollten Lösungen der Beteiligten geplant und als Inhalts- und Beziehungsdidaktik und unter Berücksichtigung individueller Unterschiede entwickelt werden. Es werden hierbei die Prinzipien der Methodenkompetenz, -vielfalt und -interdependenz verfolgt. Bei der Bildung und Förderung von Kindern mit sprachlich-kommunikativem Unterstützungsbedarf bildet die Kooperative Pädagogik unsere didaktische Grundlage (Welling, 1990 & 2006; Neumann, 2010).