Theologie der Gegenwart 2/17
 Themenschwerpunkt:

Frühneuzeitliche Kirchenreformer

Sehr geehrte theologisch Interessierte!
Der Newsletter erschließt Ihnen das aktuelle Heft und bietet Ihnen die Möglichkeit zum Hineinlesen.

Im Namen der Redaktion grüßt Sie herzlich
Prof. Dr. Maria Widl

 



Editorial
81
Beitrag
Beiträge zum Themenschwerpunkt

JOSEF PILVOUSEK

Vermittler und Reformer
Zur Rolle Julius Pflugs im konfessionellen Findungsprozess
82-95
Beitrag

BENEDIKT KRANEMANN

Georg Witzel – ein Liturgiker des 16. Jahrhunderts 96-109
anlesen

JÜRGEN BÄRSCH

Michael Helding und sein Beitrag zur Erneuerung der Liturgie
Anliegen gottesdienstlicher Reform vor dem Konzil von Trient
110-129
anlesen
Theologie und Praxis

JOACHIM WANKE

Die Revision der Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift
130-140
anlesen

JULIA KNOP

Gott – oder nicht
Theologie und Kirche angesichts des Nichtglaubens ihrer Zeit: ein Paradigmenwechsel

141-154
anlesen
Buchbesprechung
Pastoraltheologie, Philosophie
156-158

Beitrag


Lesen Sie im nächsten Heft u.a.:

ALEXANDER DEEG
Verkündigung in der Geste des Zeigens.
Oder: Predigt in der Erwartung des Wortes Gottes

REINHARD FEITER
Das Evangelium ist für alle da – zum Primat der Evangelisierung

EWALD HUSCAVA
Die hellenistische Kultur des Symposion als Grundmodell für das Herrenmahl.
Vielstimmiger Austausch versus Monolog

MARTIN LÖRSCH
Von Gott sprechen in postsäkularer Zeit.
Die Bedeutung des Erzählens für Glaubens-, Gemeinde- und Kirchenentwicklung


Newsletter
Falls Sie ihn abbestellen möchten, klicken Sie hier.

Abo-Bestellung
Die "Theologie der Gegenwart" erscheint vierteljährlich. Falls Sie Interesse an einem Heft oder am regelmäßigen Bezug der ThG haben, können Sie sich hier über die Details informieren.

Impressum
Schriftleitung: Prof. Dr. Maria Widl
D-99105 Erfurt, Postfach 90 02 21
email: maria.widl@uni-erfurt.de
Homepage