Nachgefragt: "Was hat die DDR-Vergangenheit mit den zunehmenden fremdenfeindlichen Übergriffen in den Neuen Bundesländern zu tun, Herr Ettrich?"

Fremdenfeindliche Ressentiments und Übergriffe haben in den Neuen Bundesländern deutlich zugenommen. "WortMelder" hat nachgefragt: "Was hat die DDR-Vergangenheit mit all dem zu tun?"

Gastbeiträge

Nachgefragt: "Warum erreichen die etablierten Volksparteien eigentlich die Wähler nicht mehr, Herr Prof. Brodocz?"

Ein Blick auf die Entwicklung der Mitgliederzahlen der großen Volksparteien reicht, um zu erkennen, wie prekär die Lage ist: Bei allen zeigt der Trend nach unten. "WortMelder" wollte wissen, wie es dazu gekommen ist...

Gastbeiträge

Nachgefragt: "Was leisten Lebenswendefeiern, das Konfirmation und Jugendweihe nicht können, Herr Prof. Kranemann?"

Immer öfter hört von sogenannten Lebenswendefeiern als kirchliches Angebot für nichtchristliche Jugendliche, die eine Alternative zur Jugendweihe suchen. Ihren Ursprung hatte die Feier im Bistum Erfurt und ist mittlerweile auch in anderen ostdeutschen Städten etabliert.

Gastbeiträge

Nachgefragt: "Bedeutet das Papst-Schreiben 'Amoris Laetitia' einen Wandel in der Katholischen Kirche, Herr Prof. Römelt?"

In seinem Schreiben „Amoris Laetitia“ hat sich Papst Franziskus jetzt zu den Themen Familie und Sexualmoral geäußert. Durch seine Äußerungen im Vorfeld hat der Papst große Erwartungen bezüglich des Papiers geweckt.

Gastbeiträge

Nachgefragt: "Was hat der Hase mit Ostern zu tun, Herr Prof. Kranemann?"

Schokoladenhasen bevölkern bereits seit Wochen die Regale der Supermärkte und in vielen Vorgärten sieht man Sträucher mit farbigen Eiern dekoriert. Ostern, ein Eier- und Hasenfest? "WortMelder" hat nachgefragt, wie es dazu kam...

Gastbeiträge

Neue Forschungsstelle „Sprache. Kommunikation. Religionsunterricht“ nimmt ihre Arbeit auf

An der Universität Erfurt hat eine neue Forschungsstelle „Sprache. Kommunikation. Religionsunterricht“ ihre Arbeit aufgenommen. Sie ist am Martin-Luther-Institut und an der Professur für Religionspädagogik angesiedelt. Wir haben mit der Leiterin Prof. Dr. Andrea Schulte über ihre Pläne gesprochen…

Friedrich IV. – Der unglückliche Herzog

Musisch veranlagt, doch als letztgeborener zum Kriegsdienst verdonnert. Sanftmütig, höflich, gesellig und doch zeitlebens unverheiratet und kinderlos. Herzog Friedrich IV. von Sachsen-Gotha-Altenburg war Mitglied der erfolgreichen Ernestiner-Dynastie – und wurde dennoch zeitlebens nie gänzlich glücklich.

Die „anstößige“ Seite der deutschen Literatur

Die heutige Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar zählte zu ihrem Bestand einmal ein Werk des für seine pornografischen Texte berüchtigten französischen Autors Marquis de Sade. In den alten Ausleihbüchern sind genau zwei Personen verzeichnet, die dieses Buch ausgeliehen haben. Der zweite von ihnen war Johann Wolfgang von Goethe.

Nachgefragt: "Haben Gegenstände eine Seele, Prof. Dr. Freitag?"

2016 kam der Dokumentarfilm „Kommen Rührgeräte in den Himmel?“ in die Kinos. Mittelpunkt des Filmes steht das legendäre Rührgerät RG 28, das bis 1993 im VEB Elektrogerätewerk Suhl produziert und auch über die ostdeutschen Grenzen hinaus zum Kultobjekt wurde. Im Interview mit dabei: Unser Dogmatiker Prof. Freitag.

Gastbeiträge

Durchlaucht entsendet Soldaten – Wie der Gothaer Hof mit Soldaten handelte und ganz nebenbei die militärische Wissenskultur mitprägte

„Die Niederländer sind feige und hauen immer vor den Franzosen ab.“ So steht es sinngemäß in den Tagebüchern des Gothaer Leutnants Friedrich A. Rauch, einem Berufssoldaten, der Mitte des 18. Jahrhunderts in der Armee des Herzogtums Sachsen-Gotha-Altenburg diente und vor allem durch seine Teilnahme am kleinen Wasunger Krieg bekannt wurde.