Wissen. Räume. Medien.

Personen schauen auf Karten in der Forschungsbibliothek Gotha

Das Schwerpunktfeld "Wissen. Räume. Medien" hat sich 2017 neu konstituiert, um der (vor allem mit dem Forschungszentrum Gotha verbundenen) Wissens- und Wissenschaftsgeschichte, der historisch-kulturwissenschaftlichen Raumforschung sowie der medienbezogenen Forschung eine gemeinsame Basis zu schaffen. Die Vielfalt der Projekte sowie übergreifende Kooperationen zeigen seit Längerem, dass es sich hier um ein attraktives, ausbaufähiges Forschungsfeld handelt. Untersucht werden im Verbund der Standorte Gotha und Erfurt die wechselseitigen Konstitutionsprozesse von Wissen, Räumen und Medien. Verbindende Fragestellungen ergeben sich aus jeder dieser drei Perspektiven, etwa: Wie wird Wissen in Praktiken, Medien und Objekten konstituiert, geordnet und historisiert? Wie wird Wissen verräumlicht (in Archiven, Sammlungen, Ausstellungen), und wie werden Räume durch Praktiken, Wissen und Medien hergestellt? Wie tragen Medien zur Erzeugung, Speicherung, Vermittlung und Transformation von Wissen bei? Und inwiefern konstituieren Medien Räume? Das Schwerpunktfeld bildet damit im Kern eine spezifisch Erfurter Kulturwissenschaft, die auch sozialwissenschaftliche Herangehensweisen integriert und – etwa in der Kolleg-Forschergruppe "Religion und Urbanität: Wechselseitige Formierungen" – Religionsforschung integriert.

Forschungsprojekte des Schwerpunktfelds

News

Das Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt lädt in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung am Donnerstag, 1. Juli, zu einer Buchvorstellung von Andreas Kossert ein. Beginn ist um 18.15 Uhr in der Augustinerkirche in Gotha.…

In ihrer Reihe "Bibliotheksgespräche" lädt die Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt am Mittwoch, 23. Juni, alle Interessierten zur Online-Vorstellung des Portals „Orient digital“ ein. Die Präsentation wird gemeinsam von Dr. Feras Krimsti…

Dank der relativen Entspannung der Infektionslage können wieder mehr Gastwissenschaftler*innen ihre Stipendien in Gotha wahrnehmen.

Mit 300.000 Euro Fördermitteln unterstützt das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) bis Ende August 2023 den Aufbau einer neuen Forschungsstelle für Zeitzeugenbefragung an der Universität Erfurt.…