Universität Erfurt

Damigeron, De Lapidibus: Editionsprojekt

Laufzeit

01/2015–06/2015

Finanzierung

Margaret Braine Fellowship der University of Western Australia: 35.000 AUD plus Reisekosten in Höhe von ca. 25.000 EUR

Projektleitung

Kooperationspartner

Projektbeschreibung

Mehr als 70 heilende Steine mit ihren heilenden (oder auch schadenden) Wirkungen stellt der antike Autor Damigeron (2. Jh. n. Chr.) in diesem fast 2000 Jahre alten Buch vor, das jahrhundertelang hochberühmt war. In den Anwendungsbeispielen begegnen wir Königen und Dienern, Hausbesitzern und Einbrechern, Athleten und Süchtigen, Gladiatoren und Räubern, Herren und Sklaven, vor allem aber auch Frauen und Kindern, deren soziale Wirklichkeit in anderen antiken Texten selten beachtet werden. Das Werk wird erstmals kritisch ediert, übersetzt und erschlossen.

Publikation: Wiesbaden 2016.
Link zum Verlag

Thematische Einordnung (Schlagworte)

  • Antike Kultur
  • Gesundheit
  • Geschichte

Prof. Dr. Kai Brodersen, letzte Änderung: 30.01.2019

Werkzeugkiste

Suche

Nutzermenü und Sprachwahl