Universität Erfurt

Forschung an der Universität Erfurt

Erfurter Karriereprogramm: Unsere Angebote für Pre-Docs, Promovierende und Post-Docs

Illustration Forschung, zwei Menschen, Denkprozesse

Die Universität Erfurt legt großen Wert auf die Karriereunterstützung von Predocs, Promovierenden und Postdocs. Sie eröffnet den wissenschaftlichen Beschäftigten und dem wissenschaftlichen Nachwuchs dabei verschiedene Karrierewege:  über Qualifikations- oder Projektstellen sowie Stipendien. Promotionsstipendien, die öffentlich ausgeschrieben werden, sind neuerdings z.T. auch mit einer Perspektive auf eine befristete wissenschaftliche Mitarbeiterstelle entweder zur Fortführung der Promotion oder als Postdoc zur weiteren wissenschaftlichen Qualifizierung versehen. Ausgerichtet auf die Schwerpunktefelder  werden zudem auch ohne vorgängige Stipendienausreichung Promotions- oder Postdoc-Stellen vergeben, um die wissenschaftliche Qualifizierung zu unterstützen.

Die finanziell unterstützten Karrierewege werden von Modulen ergänzt, die der akademischen Personalentwicklung der wissenschaftlich Beschäftigten und des Nachwuchses an der Universität Erfurt dienen. Das Karriereprogramm beinhaltet dabei zwei Angebotsbereiche: Karriere-, Beratungs-, Netzwerk- und Unterstützungsinstrumente, die auf den Verbleib in der Wissenschaft ausgerichtet sind, sowie Beratungs-, Karriereinformations-, Mentoring- und Netzwerkinstrumente und Angebote an überfachlicher Kompetenzentwicklung, die auf Bereiche außerhalb der Wissenschaft zielen.

Module des Erfurter Karriereprogramms

Das Vorbereitungscoaching ist der Gruppe der Predocs zur Promotionsvorbereitung vorbehalten. Durch passende Formate kann bereits frühzeitig ein erfolgreicher Promotionsverlauf vorbereitet bzw. können andere Optionen als eine Promotion ins Auge gefasst und ggf. vermittelt werden.

Das Karrierecoaching ist ein hochindividualisiertes Personalentwicklungsinstrument, das die Universität Erfurt ihren Doktoranden und Postdoktoranden anbietet. Zusammen mit einem geschulten Karriereberater können Promovierende und Postdocs ein individuelles Portfolio an Empfehlungen und Maßnahmen erarbeiten, das ihre Karriereentwicklung bestmöglich unterstützt.

Das Wissenschaftsmentoring ist ein Angebot vorzugsweise für Postdoktoranden, kann aber auch von Promovierenden in Anspruch genommen werden, die kurz vor dem Abschluss der Doktorarbeit stehen. Es ist das passende Instrument für Nachwuchswissenschaftler/innen, die in der Wissenschaft bleiben wollen. Dabei werden dem Nachwuchs nach dem Tandem-Prinzip Wissenschaftsmentoren zur Seite gestellt.

Das Karrierementoring ist auf wissenschaftlich Beschäftigte bzw. Graduierte zugeschnitten, die bereits eine unbefristete Stelle an der Universität Erfurt bekleiden oder eine solche unmittelbar in Aussicht haben und in ihrer Weiterentwicklung unterstützt werden sollen. Es eignet sich jedoch auch für (befristet beschäftigten) Nachwuchswissenschaftler/innen, die aufgrund ihrer besonderen Leistungen bzw. Kompetenzen an der Universität gehalten werden sollen, jedoch eher für eine Position im Bereich der Wissenschaftsverwaltung bzw. des Wissenschaftsmanagements infrage kommen.

Karriereworkshops dienen dem Austausch mit Spezialisten und Partnern aus der Praxis und fungieren als Instrument der Wissens- und Informationsvermittlung sowie der Kontaktanbahnung und Netzwerkbildung im Rahmen der beruflichen Orientierung. Sie werden mehrmals im Jahr angeboten und sind Foren der Beratung und der Erfahrungsvermittlung aus der Praxis.

Das Angebot der überfachlichen Kompetenzentwicklung steht allen Gruppen offen und wird organisatorisch von der hochschulübergreifenden Institution „HIT – Akademische Personalentwicklung in Thüringen“ getragen. Hier können Angebote zur hochschuldidaktischen Weiterbildung, zum Erwerb bzw. zur Erweiterung von Schlüsselkompetenzen und zur Entwicklung von Führungs- und Sozialkompetenz sowie zur Management- und Leitungskompetenz im Rahmen von gruppenoffenen Workshops oder von persönlichen Coachings und Trainings wahrgenommen werden.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl