Université d'Erfurt

Forschung an der Universität Erfurt

Christoph-Martin-Wieland-Graduiertenforum: Nachwuchsförderung an der Universität Erfurt

Studierende mit ihrem MentorRückenansicht eines in der Bibliothek arbeitenden Studierenden der Universität ErfurtStudierende der Uni Erfurt

Die Universität Erfurt möchte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler optimal fördern und ihnen die bestmögliche Unterstützung für ihre berufliche Karriere bieten. Vor diesem Hintergrund hat sie ihre Graduiertenförderung im „Christoph-Martin-Wieland-Graduiertenforum“ zusammengeführt.

Die Struktur baut auf den vorhandenen Programmen, Strukturen und Einheiten auf, indem das Forum Elemente bündelt und übergreifend organisiert. Gleichzeitig sorgt das Forum für eine einrichtungsübergreifende Qualitätssicherung. Am Forum beteiligen sich neben Promovierenden und Postdocs Professorinnen und Professoren (für die wissenschaftlichen Inhalte), der Stabsbereich Forschung und  Nachwuchsförderung (für den Graduiertenservice) sowie verschiedene Ausschüsse und Kommissionen, darunter der Senatsausschuss für Forschung und Nachwuchsförderung (für Evaluation und Konzeption).

Die Universität setzt mit dem Graduiertenforum bewusst auf eine flexible Organisation. Dadurch können zum einen bereits etablierte Strukturen des Promovierens genutzt und weiterentwickelt werden, zum anderen trägt die Hochschule dem Charakteristikum seiner bestehenden Graduiertenförderung Rechnung: dem Zusammenwirken der verschiedenen Bereiche für eine exzellente Förderung von Promotionsinteressierten, Promovierenden und Postdocs.

Aufgabenverteilungen und Zusammenwirken

Die nebenstehende Grafik skizziert die Aufgabenverteilung und das strukturelle Zusammenwirken der beteiligten Bereiche im Christoph-Martin-Wieland-Graduiertenforum.

Bei Fragen, Problemen und Anregungen wenden Sie sich gern an die Kolleginnen und Kollegen im Stabsbereich ProUni – Forschung und Nachwuchsförderung.

Menu de navigation

Sous-menu

Outils

Connexion et changer la langue