Dr. Daniel Gehrt

daniel.gehrt@uni-erfurt.de

Wissenschaftlicher Mitarbeiter "Frühneuzeitliche Handschriften, Protestantismusforschung"

Kontakt

Forschungsbibliothek Gotha (Gotha, Schlossplatz 1)

+49 361 737-5539

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Besucheranschrift

Universität Erfurt
Forschungsbibliothek Gotha (FBG)
Schloss Friedenstein
Schlossplatz 1
99867 Gotha

Postanschrift

Universität Erfurt
Forschungsbibliothek Gotha (FBG)
Schloss Friedenstein
Schlossplatz 1
99867 Gotha

Dr. Daniel Gehrt

Forschung

Mein Forschungsschwerpunkt liegt auf Kirchen-, Bildungs- und Gelehrtengeschichte im 16. Jahrhundert. Ich beschäftige mich zudem mit protestantischer Geschichtsschreibung in der Frühen Neuzeit, Bibliotheksgeschichte und historischen Einbänden.

Curriculum Vitae

Biographie

Berufliche und akademische Tätigkeiten

seit 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsbibliothek Gotha im Bereich der Handschriftenerschließung und der wissenschaftlichen Transferleistungen

2014 – 2017 Bearbeiter des DFG-Projekts "Die reformationsgeschichtlichen und historiographischen Quellen des frühen 18. Jahrhunderts auf Schloss Friedenstein Gotha. Erschließung des Nachlasses des Theologen und Kirchenhistorikers Ernst Salomon Cyprian (1673–1745)"

2009 – 2013 Bearbeiter des DFG-„Katalogisierung der nachreformatorischen Handschriften aus dem Nachlass der Theologen Johann und Johann Ernst Gerhard in der Forschungsbibliothek Gotha“

2004 – 2009 Bearbeiter des DFG-Projekts „Katalogisierung der Reformationshandschriften der Forschungsbibliothek Gotha“

Akademischer Werdegang

1999 – 2007 Promotion über das Thema „Ernestinische Konfessionspolitik vom Augsburger Interim 1548 bis zur Konkordienformel 1577“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

1995 – 1999 Studium Neuerer Geschichte, Mittelalterlicher Geschichte und Germanistischer Literaturwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

1994 – 1995 Aufbaustudium auf dem Gebiet Geschichte und Deutsch als Fremdsprache an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

1991 – 1992 Auslandsstudienjahr an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg i. Br.

1989 – 1993 Studium der Geschichte und Germanistik an der University of Wisconsin-Stevens Point

Bibliographie

Monographien

Ernestinische Konfessionspolitik. Bekenntnisbildung, Herrschaftskonsolidierung und dynastische Identitätsstiftung vom Augsburger Interim 1548 bis zur Konkordienformel 1577 (AKThG 34), Leipzig 2011.

Herausgeberschaften

Friedrich Myconius (1490–1546). Vom Franziskaner zum Reformator (Gothaer Forschungen zur Frühen Neuzeit 15), Stuttgart 2020. Zusammen mit Kathrin Paasch.

Bekennen und Bekenntnis im Kontext der Wittenberger Reformation (VIEG 128), Göttingen 2019. Zusammen mit Johannes Hund und Stefan Michel.

Melanchthon in Gotha. Eine Sammlungs- und Forschungsgeschichte (Veröffentlichungen der Forschungsbibliothek Gotha 53), Gotha 2016. Gleichnamiger Haupttext (S. 9–79) und Verzeichnisse (S. 96–105). Zusammen mit Kathrin Paasch

Fürstinnen und Konfession. Beiträge hochadliger Frauen zur Religionspolitik und Bekenntnisbildung (VIEG 104), Göttingen 2015. Zusammen mit Vera von der Osten-Sacken.

Paul Eber (1511–1569). Humanist und Theologe der zweiten Generation der Wittenberger Reformation (LStRLO 16), Leipzig 2014. Zusammen mit Volker Leppin.

Handschriftenkataloge

Katalog der Handschriften aus den Nachlässen der Theologen Johann Gerhard (1582–1637) und Johann Ernst Gerhard (1621–1668). Aus den Sammlungen der Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha’schen Stiftung für Kunst und Wissenschaft (Die Handschriften der Forschungsbibliothek Gotha 3), Wiesbaden 2016. Unter Mitarbeit von Hendrikje Carius.

Katalog der Reformationshandschriften. Aus den Sammlungen der Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha’schen Stiftung für Kunst und Wissenschaft (Die Handschriften der Forschungsbibliothek Gotha 2), Wiesbaden 2015.

Ausstellungskataloge

Mit Schwert und Degen. Zweikampf in historischen Fechtbüchern, Gotha 2020.

Aus erster Hand. 95 Porträts zur Reformationsgeschichte. Aus den Sammlungen der Forschungsbibliothek Gotha, Gotha 2014. Einleitung und zehn Beiträge. Zusammen mit Sascha Salatowsky. (Veröffentlichungen der Forschungsbibliothek Gotha ; 51)

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

Organisations- und Kommunikationsstrukturen der Wittenberger Reformation oberhalb der Ebene der Superintendenturen in der historischen Landschaft Thüringen, in: Daniel Gehrt und Kathrin Paasch: Friedrich Myconius (1490–1546). Vom Franziskaner zum Reformator (Gothaer Forschungen zur Frühen Neuzeit 15), Stuttgart 2020, S. 89–116.

Einleitung, in: Daniel Gehrt und Kathrin Paasch (Hrsg.): Friedrich Myconius (1490–1546). Vom Franziskaner zum Reformator (Gothaer Forschungen zur Frühen Neuzeit 15), Stuttgart 2020, S. 11–24. Zusammen mit Kathrin Paasch.

Private Confessions? Inner-Lutheran Controversies and Confessions of Faith in the Name of Lay Nobility, in: Daniel Gehrt, Johannes Hund und Stefan Michel (Hrsg.): Bekennen und Bekenntnis im Kontext der Wittenberger Reformation (VIEG 128), Göttingen 2019, S. 115–158.

Matthias Flacius as Professor of Theology in Jena and his Educational Enterprise in Regensburg, in: Irene Dingel, Johannes Hund und Luka Ilić (Hrsg.): Matthias Flacius Illyricus. Biographical Contexts, Theological Impact, Historical Reception (VIEG 125), Göttingen 2019, S. 35–65.

Edition of Letters regarding Flacius’ Call to Service under the Ernestine Princes and his Plans for Founding Academies in Regensburg and Klagenfurt, in: Irene Dingel, Johannes Hund und Luka Ilić (Hrsg.): Matthias Flacius Illyricus. Biographical Contexts, Theological Impact, Historical Reception (VIEG 125), Göttingen 2019, S. 299–318. Zusammen mit Philipp Knüpffer.

Die Weimarer Disputation von 1560 und der Altenburger Theologenkonvent von 1568/69. Aspekte innerlutherischer Religionsgespräche, in: Irene Dingel, Volker Leppin und Kathrin Paasch (Hrsg.): Zwischen theologischen Dissens und politischer Duldung. Religionsgespräche der Frühen Neuzeit (VIEG 121), Göttingen 2018, S. 141–159. Mit Friedhelm Gleiß.

Unsichtbare Strukturen. Eine Spurensuche nach Vorläuferformen des Generalsuperintendentenamts in der Reformationszeit, in: Lutherjahrbuch 84 (2017), S. 263–277.

Gelehrtenkultur und Reformationsgedenken 1617 am Beispiel der ernestinischen Herzogtümer. Formen, Kontexte und dynamische Prozesse, in: Markus Friedrich, Sascha Salatowsky und Luise Schorn-Schütte (Hrsg.): Konfession, Politik und Gelehrsamkeit. Der Jenaer Theologe Johann Gerhard (1582–1637) im Kontext seiner Zeit, Stuttgart 2017, S. 177–223.

Wider „allerlaj secten vnd falsche Opinion, der Religion halben“. Beobachtungen zu den von den Ernestinern autorisierten Ausgaben der Schmalkaldischen Artikel von 1553 und 1555, in: Lutherjahrbuch (2016), S. 88–113.

Alte Bilder gegen neue Bücher. Eine exemplarische Annäherung an den Quellenwert der Spezialvisitation der Superintendentur Weimar 1560, in: Dagmar Blaha und Christopher Spehr (Hrsg.): Reformation vor Ort. Zum Quellenwert von Visitationsprotokollen, Leipzig 2016, S. 184–227.

Die Harmonie der Theologie mit den studia humanitatis. Zur Rezeption der Wittenberger Bildungskonzeptionen in Jena am Beispiel der Pfarrerausbildung, in: Matthias Asche, Heiner Lück, Manfred Rudersdorf und Markus Wriedt (Hrsg.): Die Leucorea zur Zeit des späten Melanchthon. Institutionen und Formen gelehrter Bildung um 1550 (LStRLO 26), Leipzig 2015, S. 263–312.

„ein zwiffaches scheinbarliches exsempel“. Herzogin Dorothea Susanna von Sachsen-Weimar zwischen Memoria und Selbstinszenierung bei der Prinzenerziehung, in: Daniel Gehrt und Vera von der Osten-Sacken (Hrsg.): Fürstinnen und Konfession. Beiträge hochadliger Frauen zur Religionspolitik und Bekenntnisbildung (VIEG 104), Göttingen 2015, S. 215–251.

Fecht-, Ring- und Turnierbücher in den Bibliotheken der Ernestiner, in: Uwe Israel und Christian Jaser (Hrsg.): Zweikämpfer. Fechtmeister – Kämpen – Samurai. Themenheft der Zeitschrift „Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung“ 19/2 (2014), S. 326–349.

Ein Intermezzo der Eintracht? Die Beziehung der Universitäten Wittenberg und Jena Mitte der 1560er Jahre, in: Daniel Gehrt und Volker Leppin (Hrsg.): Paul Eber (1511–1569). Humanist und Theologe der zweiten Generation der Wittenberger Reformation (LStRLO 16), Leipzig 2014, S. 83–133.

Der vergessene Nachfolger von Johannes Bugenhagen und Philipp Melanchthon in Wittenberg. Bericht und Ausblick über die Forschung zu Paul Eber, in: Daniel Gehrt und Volker Leppin (Hrsg.): Paul Eber (1511–1569). Humanist und Theologe der zweiten Generation der Wittenberger Reformation (LStRLO 16), Leipzig 2014, S. 19–42. Zusammen mit Philipp Knüpffer.

Die religiöse Erziehung Herzog Friedrich Wilhelms von Sachsen-Weimar im Spiegel seiner Bibliothek, in: Zeitschrift für Thüringische Geschichte 67 (2013), S. 75–115.

Tischreden in der Handschriftensammlung der Forschungsbibliothek Gotha, in: Katharina Bärenfänger, Volker Leppin und Stefan Michel (Hrsg.): Martin Luthers Tischreden. Neuansätze der Forschung (SMHR 71), Tübingen 2013, S. 191–219.

 „Zum besseren vnd gründtlicheren verstandt des Catchismi Lutheri“. Das „Kleine Corpus Doctrinae“ des Matthäus Judex, in: Gerlinde Huber-Rebenich (Hrsg.): Lehren und Lernen im Zeitalter der Reformation (SMHR 68), Tübingen 2012, S. 149–199.

Die Spalatiniana in der Forschungsbibliothek Gotha, in: Hans Joachim Kessler und Jutta Penndorf (Hrsg.): Spalatin in Altenburg. Eine Stadt plant ihre Ausstellung, Halle 2012, S. 95–102.

Strategien zur Konsensbildung im innerlutherischen Streit um die Willensfreiheit. Edition der Declaratio Victorini und der ernestinischen Visitationsinstruktion von 1562, in: Zeitschrift für Thüringische Geschichte 63 (2009), S. 143–190.

Die Anfänge einer konfessionell bestimmten Identität in Thüringen und den ernestinischen Landen, in: Irene Dingel und Günther Wartenberg (Hrsg.): Kirche und Regionalbewusstsein in der Frühen Neuzeit. Konfessionell bestimmte Identifikationsprozesse in den Territorien (LStRLO 10), Leipzig 2009, S. 53–68.

Gründung, Aufbau und Konsolidierung im 16. Jahrhundert, in: Joachim Bauer, Andreas Klinger, Alexander Schmidt und Georg Schmidt (Hrsg.): Die Universität Jena in der Frühen Neuzeit, Heidelberg, 2008, S. 25–45. Zusammen mit anderen.

Der „Erzbischof“ von Thüringen? Nikolaus von Amsdorf und die Genese der ernestinischen Landeskirche nach dem Schmalkaldischen Krieg, in: Irene Dingel (Hrsg.): Nikolaus von Amsdorf (1483–1565) zwischen Reformation und Politik (LStRLO 9), Leipzig 2008, S. 217–236.

Kurfürst Johann Friedrich I. und die ernestinische Konfessionspolitik zwischen 1548 und 1580, in: Volker Leppin, Georg Schmidt und Sabine Wefers (Hrsg.): Johann Friedrich I. – der lutherische Kurfürst (SVRG 204), Gütersloh 2006, S. 307–326.

Pfarrer im Dilemma: Die ernestinischen Kirchenvisitationen von 1562, 1569/70 und 1573, in: Herbergen der Christenheit 25 (2001), S. 45–71.

Lexikonartikel

Art. Flacius (Illyricus), Matthias, in: Rüdiger Stutz und Matias Mieth (Hrsg.): Jena. Lexikon zur Stadtgeschichte, Berching 2018, S. 204f.

Kulturelle Entdeckungen Thüringen. Stätte der Reformation. Regensburg 2014. Acht Beiträge über Gotha und Weimar:  S. S. 204f., 211–215, 273–275, 317f., 320–322, 324–329.

Dorothea Susanna, Herzogin von Sachsen-Weimar. Bekennende und verurteilende Fürstin im Streit um das Erbe Luthers (2014). Online.

Artikel und Beiträge in Ausstellungskatalogen

Gottfried Arnold und Ernst Salomon Cyprian im Ringen um die historische Deutung des Christentums seit der Reformation, in: Sascha Salatowsky (Hrsg.): Im Kampf um die Seelen. Glauben im Thüringen der Frühen Neuzeit. Katalog zur Ausstellung der Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt vom 30. April bis 9. Juli 2017, Gotha 2017, S. 51–59.

Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt (Hrsg.): Martin Luther. Treasures of the Reformation, Dresden 2016. Sechs Beiträge: S. 153, Nr. 144; S. 167, Nr. 163; S. 212, Nr. 210; S. 298f., Nr. 304, S. 380, Nr. 393, S. 381, Nr. 394.

Sascha Salatowsky und Karl-Heinz Lotz (Hrsg.): Himmelsspektakel. Astronomie im Protestantismus der Frühen Neuzeit, Gotha 2015. Ein Beitrag: S. 146–148.

Georg Spalatin als Historiograph der Reformation, in: Armin Kohnle, Christina Meckelnborg und Uwe Schirmer (Hrsg.): Georg Spalatin. Steuermann der Reformation, Halle 2014, S. 126–136.

Die Anfänge des protestantischen Bildungssystems in Gotha, in: Sascha Salatowsky (Hrsg.), Gotha macht Schule. Bildung von Luther bis Francke, Gotha 2013, S. 11–18.

Geistliche Lieder und die ernestinischen Höfe in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Musik im Spannungsfeld zwischen persönlicher Frömmigkeit, Bekenntnis und dynastischer Identität, in: Kathrin Paasch (Hrsg.): „Mit Lust und Liebe singen“. Die Reformation und ihre Lieder, Gotha 2012, S. 28–38. Zudem sieben Exponatenbeschreibungen: S. 78f., Nr. 1.2; S. S. 82, Nr. 2.2; S. 91, Nr. 5.3; S. 92, Nr. 5.5; S. 99f., Nr. 7.5; S. 100, Nr. 7.6; S. 100, Nr. 7.7.

Kathrin Paasch (Hrsg.): „… so über die massen sauber in rothen Leder eingebunden“. Bucheinbände aus der Forschungsbibliothek Gotha. Katalog zur Ausstellung der Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha im Spiegelsaal der Forschungsbibliothek Gotha auf Schloss Friedenstein 27. August bis 16. September 2010, Gotha 2010. Sieben Beiträge: S. 52f., Nr. 20; S. 54f., Nr. 21; S. 56f., Nr. 22; S. 58–61, Nr. 23; S. 62f., Nr. 24; S. 64–67, Nr. 25; S. 72f., Nr. 28.

Christoph Fasbender (Hrsg.): Conradus Mutianus Rufus und der Humanismus in Erfurt. Katalog zur Ausstellung der Forschungsbibliothek Gotha auf Schloss Friedenstein 21. August bis 1. November 2009. Gotha 2009. Drei Beiträge:  S. 9–13, 81f.

Streiten um die „reyne ... Lhere“: Matthias Flacius Illyricus und der Weimarer Hof, in: Konrad Scheurmann und Jördis Frank (Hrsg.): Neu entdeckt – Thüringen Land der Residenzen 1485–1918. Katalog Bd. 1, Mainz 2004, S. 186–189.