Dr. Sascha Salatowsky

sascha.salatowsky@uni-erfurt.de

Wissenschaftlicher Referent Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftskommunikation (Forschungsbibliothek Gotha (FBG))

Kontakt

Forschungsbibliothek Gotha (Gotha, Schlossplatz 1)

+49 361 737-5539

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Besucheranschrift

Universität Erfurt
Forschungsbibliothek Gotha (FBG)
Schloss Friedenstein
Schlossplatz 1
99867 Gotha

Postanschrift

Universität Erfurt
Forschungsbibliothek Gotha (FBG)
Schloss Friedenstein
Schlossplatz 1
99867 Gotha

Dr. Sascha Salatowsky

Forschung

Mein Forschungsfeld umfasst die Geschichte der Philosophie in der Frühen Neuzeit vom 16. bis ins 18. Jahrhundert unter Berücksichtigung des interdisziplinären Austauschs mit der Theologie, Geschichte und den Naturwissenschaften der Zeit. Forschungsschwerpunkte bilden hierbei die Disziplinen Psychologie (De anima), Metaphysik, Physik und Ethik. In den letzten Jahren habe ich mich umfassend mit dem Sozinianismus als Trendsetter der beginnenden Frühaufklärung beschäftigt. Mein besonderes Interesse gilt ferner den Toleranzdebatten der Frühen Neuzeit. Im Zusammenhang mit den Sammlungen der Forschungsbibliothek Gotha erforsche ich ferner ausgewählte Aspekte der Stadtgeschichte Gothas, der Landesgeschichte Thüringens sowie der Universitätsgeschichte Jenas. Methodisch lassen sich meine Forschungen als Beiträge zur Ideen- und Begriffsgeschichte fassen.

Forschungsprojekte

Transformationen zwischen Renaissance und Aufklärung. Die Philosophie der Sozinianer

Dieses DFG-Projekt habe ich von 2009 bis 2011 bei Prof. Dr. Winfried Schröder (Philipps-Universität Marburg) mit einer eigenen Stelle durchgeführt. Gegenstand war die erste umfassende Rekonstruktion der Philosophie der Sozinianer, die in ihrer großen Bedeutung für die beginnende Frühaufklärung erwiesen werden sollte. An den „heterodoxen“ Flügel des Renaissance-Aristotelismus anknüpfend entwickelten die Sozinianer vor allem in der Physik und Anthropologie einen ungewöhnlich starken Materialismus, der nicht ohne Nachwirkung auf Philosophen wie John Locke und Gottfried Wilhelm Leibniz blieb.

 

Netzwerk „Lutherische Orthodoxie revisited“
Das von der DFG geförderte wissenschaftliche Netzwerk „Lutherische Orthodoxie revisited. Konfessionelle Muster zwischen Identitätsverpflichtung und ,Weltoffenheit' mit insgesamt 15 Wissenschaftlerinnern und Wissenschaftler habe ich zusammen mit Dr. Joar Haga (Oslo/Stavanger) geleitet. In insgesamt fünf Workshops wurde die lutherische Konfession in ihrer Bedeutung für die systematische Weiterbildung der reformatorischen Theologie, für die Prägung des kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens sowie für die Herausbildung einer spezifischen Formation der frühneuzeitlichen Religionskultur erforscht. Studienstätte Protestantismus

 

Curriculum Vitae

Biographie

Berufliche und akademische Tätigkeiten

seit 08/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Programmarbeit an der Forschungsbibliothek Gotha (75%)

2011 – 2020 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsbibliothek Gotha im DFG-Projekt „Ausbau der Forschungsbibliothek zu einer Forschungs- und Studienstätte für die Kulturgeschichte des  Protestantismus in der Frühen Neuzeit“ (08/2017–03/2020 zu 25%)

2009 – 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Philosophie, Philipps-Universität Marburg; Durchführung des DFG-Forschungsprojekts „Transformationen zwischen Renaissance und Aufklärung. Die Philosophie der Sozinianer“

1989 – 2008 Beamter im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst der Berliner Polizei, zuletzt im Bereich Grundsatzangelegenheiten in der Kriminaltechnik des LKA

Akademischer Werdegang

2014 – 2016 Masterstudiengang „Bibliotheks- und Informationswissenschaft“ im Fernstudium an der Humboldt-Universität Berlin zum Master of Arts (LIS) Thema der Masterarbeit: „Forschungsbibliotheken in der Forschungslandschaft der Bundesrepublik Deutschland. Eine Analyse“ (unveröffentlicht)

1999 – 2004 Promotion (Philosophie), FU Berlin, Abschlussnote „magna cum laude“ Dissertationsschrift: „De Anima. Die Rezeption der aristotelischen Psychologie im 16. und 17. Jahrhundert“ Gutachter: Prof. Dr. Schmidt-Biggemann (FU Berlin), Prof. Dr. Walter Sparn (Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg)

1998 Magister Artium; Gesamtnote „sehr gut“, Freie Universität Berlin Magisterarbeit: „Die philosophische Ethik der Lutheraner im frühen 17. Jahrhundert“

1990 – 1997 Studium an der Freien Universität Berlin, Philosophie und Neuere Deutsche Literatur

Mitgliedschaften

Assoziiertes Mitglied des Aristotelismus-Zentrums Berlin

Deutsche Gesellschaft für Philosophie e.V.

Netzwerk Sozinianismus-Forschung in Deutschland

European Society for Early Modern Philosophy

Bibliographie

Monographien

De Anima. Die Rezeption der aristotelischen Psychologie im 16. und 17. Jahrhundert. Bochumer Studien zur Philosophie. Bd. 43. Amsterdam/Philadelphia: B.R. Grüner 2006. 407 S.

Rezensionen:
Stephan Herzberg, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 60, Heft 4 (2006), 631–633.
Sabrina Ebbersmeyer, in: Renaissance Quarterly LX, Number 1 (2007), 209–211.
Mário Santiago de Carvalho, in: Revista Filosófica de Coimbra 31 (2007), 273–279.


Die Philosophie der Sozinianer. Transformationen zwischen Renaissance-Aristotelismus und Frühaufklärung. Quaestiones 18. Stuttgart-Bad Cannstatt: frommann-holzboog 2015. 519 S.

Rezensionen:
Wolfgang Erich Müller, in: Theologische Literaturzeitung 140 (2015), Sp. 1423–1427.
Dávid Mólnar, in: Keresztény Magvetö 121,2 (2015), 266–269.
Gideon Stiening, in: Scientia poetica 5,1 (2016), 410–416.
Kęstutis Daugirdas, in: Aufklärung 28 (2017), 421–427.
Pablo Toribio Pérez, in: Asclepio 69,2 (2017).
Friedrich Vollhardt, in: Das achtzehnte Jahrhundert 42,1 (2018), 133–136.
Steffen Huber, in: Odrodzenie i Reformacja w Polsce 62 (2018), 175–181.
Falk Wunderlich, in: Kant-Studien 110/2 (2019), 323–326.

 

Herausgeberschaften

Sammelbände

Duldung religiöser Vielfalt – Sorge um die wahre Religion. Toleranzdebatten in der Frühen Neuzeit (Friedenstein Forschungen 10). Stuttgart 2016 (zusammen mit Prof. Dr. Winfried Schröder, Marburg).

Rezensionen:
Hein Retter, in: IDE Online Journal (veröffentlicht am 5.5.2017).
Andreas Pietsch, in: HSozKult (veröffentlicht am 13.6.2017).
Joël Graf, in: Zeitschrift für Historische Forschung 44,4 (2017), 763f.
Tim H. Deubel, in: Das Historisch-Politische Buch 66,1 (2018), 71.

Konfession, Politik und Gelehrsamkeit. Der Jenaer Theologe Johann Gerhard (1582–1637) im Kontext seiner Zeit (Gothaer Forschungen zur Frühen Neuzeit 11). Stuttgart 2017 (zusammen mit Prof. Dr. Markus Friedrich, Hamburg, und Prof. Dr. Luise Schorn-Schütte, Frankfurt/Main).

Rezensionen:
Christian Volkar Witt, in: Sehepunkte (veröffentlicht am 15.6.2017).
Martin Gierl, in: Zeitschrift für Historische Forschung 45,2 (2018), 403f.

Das Projekt der Aufklärung. Philosophisch-theologische Debatten von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Walter Sparn zum 75. Geburtstag. Leipzig 2018 (zusammen mit Dr. Joar Haga, Stavanger/Oslo, Prof. Dr. Wilhelm Schmidt-Biggemann, Berlin, und Prof. Dr. Wolfgang Schoberth, Erlangen).

Rezensionen:
Till Kinzel, in: IFB 27 (2019). Online-Ausgabe: informationsmittel-fuer-bibliotheken.de/showfile.php (letzter Zugriff: 08.01.2020).
Christian Weidemann, in: ThLZ 144 (2019), 1044–1046.
Marie Drut-Hours, in: Revue d’histoire ecclésiastique 114 (2019), 918–920.

Frühneuzeitliche Bildungsssysteme im interkonfessionellen Vergleich. Inhalte – Infrastrukturen – Praktiken (Gothaer Forschungen zur Frühen Neuzeit 14). Stuttgart 2019 (zusammen mit Dr. Christine Freytag, Jena).

De homine. Anthropologien in der Frühen Neuzeit (Gothaer Forschungen zur Frühen Neuzeit 16). Stuttgart 2021 (zusammen mit Prof. Dr. Wilhelm Schmidt-Biggemann, Berlin)

Ausstellungskataloge

Gotha macht Schule. Bildung von Luther bis Francke (= Veröffentlichungen der Forschungsbibliothek Gotha, Bd. 49). Gotha 2013. 212 S.

Aus erster Hand. 95 Porträts zur Reformationsgeschichte. Aus den Sammlungen der Forschungsbibliothek Gotha (= Veröffentlichungen der Forschungsbibliothek Gotha, Bd. 51). Gotha 2014. 226 S. (Zusammen mit Dr. Daniel Gehrt, Gotha).

Himmelsspektakel. Astronomie im Protestantismus der Frühen Neuzeit (= Veröffentlichungen der Forschungsbibliothek Gotha, Bd. 52). Gotha 2015. 231 S. (Zusammen mit Prof. Dr. Karl-Heinz Lotze, Jena).

Im Kampf um die Seelen – Glauben im Thüringen der Frühen Neuzeit (= Veröffentlichungen der Forschungsbibliothek Gotha, Bd. 54). Gotha 2017.

Eine göttliche Kunst. Medizin und Krankheit in der Frühen Neuzeit (= Veröffentlichungen der Forschungsbibliothek Gotha, Bd. 55). Gotha 2019. 212 S. (Zusammen mit Prof. Dr. Michael Stolberg, Würzburg).

 

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

Dichtung und Wahrheit. Die Rezeption der aristotelischen Poetik im 16. und 17. Jahrhundert, in: Günter Frank u.a. (Hg.): Erzählende Vernunft. Berlin 2006, 237–250.

Dic cur hic? Die philosophische Ethik der Lutheraner im frühen 17. Jahrhundert, in: Bochumer Philosophisches Jahrbuch für Antike und Mittelalter 11 (2006), 103–158.

Die menschliche Seele in philosophischer und theologischer Perspektive: Aristoteles zwischen Luther und Melanchthon, in: Günter Frank (Hg.): Fragmenta Melanchthoniana. Humanismus und europäische Identität. Bd. 4. Heidelberg 2009, 153–175.

Proportionalitas creaturae ad aliam et ad creatorem. Gutkes und Calovs Grundlegung einer natürlichen Erkenntnistheorie, in: Rolf Darge u.a. (Hg.): Der Aristotelismus an den europäischen Universitäten der frühen Neuzeit, Stuttgart 2010, 249–268.

Fides cum ratione? Lutheraner, Calvinisten u. Sozinianer im Streit um das Prinzip der Theologie, in: Hubertus Busche (Hg.): Departure for Modern Europe. A Handbook of Early Modern Philosophy (1400–1700). In Collaboration with Stefan Heßbrüggen-Walter. Hamburg 2011, 577–596.

Nusquam a clarissima Scripturae luce recedere … Die Koinzidenz von Vernunft, Logik und Exegese bei den Sozinianern, in: Günter Frank und Stephan Meier-Oeser (Hg.): Hermeneutik – Methodenlehre – Exegese. Stuttgart-Bad Cannstatt 2011, 305–336.

De Persona. Philosopisch-theologische Debatten zwischen Keckermann und Goslav, in: Günter Frank und Herman J. Selderhuis (Hg.): Philosophie der Reformierten. Stuttgart-Bad Cannstatt 2012, 337–369.

Dürfen Sozinianer geduldet werden? Obrigkeitliche und theologische Debatten in Brandenburg und Preußen im 17. und 18. Jahrhundert, in: Friedrich Vollhardt (Hg.): Religiöser Nonkonformismus und frühneuzeitliche Gelehrtenkultur. Hrsg. von. Berlin 2014, 223–250.

Debatten um den Ursprung der Seele. Der Arianer Christoph Sand und sein lutherischer Kritiker Balthasar Bebel, in: Morgen-Glantz 24 (2014), 111–132.

Zwischen Hinrichtung und Duldung. Toleranzdebatten im konfessionellen Zeitalter, 1580-1650, in: DZPhil 63,1 (2015), 22–57.

Teufel, Pest und Cholera. Die Polemiken rund um den Sozinianismus, in: Zeitsprünge. Forschungen zur Frühen Neuzeit. Band 19 (2015), Heft 1 – 4. Gelehrte Polemik, 35–56.

Eine neue Methodendiskussion? Der Zusammenhang von Mathematik, Logik und Theologie bei Erhard Weigel und Johann Paul Hebenstreit, in: Katharina Habermann und Klaus-Dieter Herbst (Hg.): Erhard Weigel (1625–1699) und seine Schüler. Göttingen 2016, 113–141.

Die drohende Gefahr des Atheismus. Die Sozinianer Przypkowski und Crell über die möglichen Folgen von Intoleranz, in: Sascha Salatowsky und Winfried Schröder (Hg.): Duldung religiöser Vielfalt – Sorge um die wahre Religion. Toleranzdebatten in der Frühen Neuzeit. Stuttgart 2016, 99–127.

Socinian Headaches. Adriaan Koerbagh and the Antitrinitarians, in: Sonja Laevert und Winfried Schröder (Hg.): The Dutch Legacy. Radical Thinkers of the 17th Century and the Enlightenment. Leiden 2017, 165–203.

Die Entlastung Gottes. Sozzini, Vorstius und die Folgen ihrer Theologie, in: Wilhelm Schmidt-Biggemann und Friedrich Vollhardt (Hg.): Ideengeschichte um 1600. Konstellationen zwischen Schulmetaphysik, Konfes-sionalisierung und hermetischer Spekulation. Stuttgart-Bad Cannstatt 2017, 231–265.

Rückkehr einer verfemten Disziplin. Gerhards Privatvorlesung zur Metaphysik aus dem Jahre 1603/4, in: Markus Friedrich, Sascha Salatowsky und Luise Schorn-Schütte (Hg.): Konfession, Politik und Gelehrsamkeit. Der Jenaer Theologe Johann Gerhard (1582–1637) im Kontext seiner Zeit. Stuttgart 2017, 261–280.

Walter Sparn – ein Leben zwischen Theologie und Philosophie, in: Joar Haga u.a. (Hg.): Das Projekt der Aufklärung. Philosophisch-theologische Debatten von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Walter Sparn zum 75. Geburtstag. Leipzig 2018, 17–41.

Anti-metaphysische Satire. Samuel Beckett und die Ontologie des Leidens, in: Joar Haga u.a. (Hg.): Das Projekt der Aufklärung. Philosophisch-theologische Debatten von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Walter Sparn zum 75. Geburtstag. Leipzig 2018, 427–451.

From the Devil to the Impostor: Theological Contributions to the Idea of Imposture, in: Intellectual History Review 28 (2018), 61–78.
Online.

Was muß das für ein trockenes gramatisch-metaphysisches Geschwätz seyn. Drei Briefe des Prinzen August von Sachsen-Gotha-Altenburg an Herder, in: DZPhil 65,3 (2017), 520–534.

Keplers Seelenlehre zwischen Physik und Theologie, in: Verena Lobsien (u.a.): Vom Seelengefährt zum Glorienleib. Formen aitherischer Leiblichkeit. Berlin 2018, 163–205.

Gundling und der Sozinianismus, in: Ralph Häfner und Michael Multhammer (Hg.): Nicolaus Hieronymus Gundling (1671-1729) im Kontext der Frühaufklärung. Heidelberg 2018, 1–32.

Schule als konfessioneller Resonanzraum? Der Ethikunterricht an protestantischen Schulen als Beispiel religiöser Orientierung, in: Christine Freytag und Sascha Salatowsky (Hg.): Frühneuzeitliche Bildungssysteme im interkonfessionellen Vergleich. Inhalte – Infrastrukturen – Praktiken. Stuttgart 2019, 77–116.

God in Time and Space. Socinian Physics and Its Opponents, in: Daniel Omodeo and Volkhard Wels (Hg.): Natural Knowledge and Aristotelianism at Early Modern Protestant Universities. Wiesbaden 2019, 47–82.

Zwischen radikaler Reformation und Frühaufklärung. Religion und Staat aus Sicht der Polnischen Brüder und Sozinianer, in: Martin Rothkegel und Reinhard Assmann (Hg.): Eine freie Kirche in einer freien Gesellschaft. Freikirchliche Perspektiven auf das Verhältnis von Kirche und Staat. Berlin 2019, 41–87.

Unitarian materialism. Christoph Stegmann, Joseph Priestley, and their concepts of matter and soul, in: Intellectual History Review 30,1 (2020), 7–25. (Special Issue: Joseph Priestley: materialism and the science of the mind. Foundations, controversies, reception. Guest Editors: Charles Wolfe and Falk Wunderlich).
Online.

Welcher Adam? Theologische Konzepte bei Benedictus Pererius und Fausto Sozzini, in: Sascha Salatowsky und Wilhelm Schmidt-Biggemann (Hg.): De homine. Anthropologien in der Frühen Neuzeit. Stuttgart 2021, 141–179.

Lexikonartikel

Zabarella, Giacomo, in: RGG4, Bd. 8, 1773. Tübingen 2005.

Geist, in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 4, 274–280. Stuttgart/Weimar 2006.

Unsterblichkeit, in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 13, 1053–1057. Stuttgart/Weimar 2011.

Martini, Jacob, in: Killy Literaturlexikon, Bd. 8, S. 16f. Berlin/New York 2010.

Stegmann, Joachim, in: Killy Literaturlexikon, Bd. 11, S. 197f. Berlin/Boston 2011.

Martini, Cornelius, in: Encylopedia of Renaissance Philosophy. 2015. Online-Publikation

Martini, Jacob, in: Encylopedia of Renaissance Philosophy. 2015. Online-Publikation

Scheibler, Christoph, in: Encylopedia of Renaissance Philosophy. 2015. Online-Publikation

Scherb, Philipp, in: Encylopedia of Renaissance Philosophy. 2015. Online-Publikation

Stegmann, Joachim, in: Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon, Frühe Neuzeit in Deutschland, 1520–1620, Bd. 6 (2017), 126–132.

Antitrinitarianism/Socinianism, in: Encyclopedia of Martin Luther and the Reformation. Vol. 1. Edited by Mark A. Lamport. New York u.a. 2017, 33–35.

Ochino, Bernardino, in: Encyclopedia of Martin Luther and the Reformation. Vol. 2. Edited by Mark A. Lamport. New York u.a. 2017, 569f.

Artikel und Beiträge in Ausstellungskatalogen

Evangelischer Lieder-Schatz: Johann Christoph Olerarius und seine Gesangbuchsammlung, in: Kathrin Paasch (Hg.): „Mit Lust und Liebe singen“. Die Reformation und ihre Lieder. Gotha 2012, 72–77.

Was soll man wissen? Ratke, Reyher und Vockerodt über den Wert des Philosophieunterrichts, in: Gotha macht Schule. Bildung von Luther bis Francke. Gotha 2013, 60–69.
Zudem eine Vielzahl weiterer Exponatbeschreibungen.

Katalogbeschreibungen zu Johannes Bugenhagen, Thomas Cajetan, András Dudith, Johann Gerhard und Johannes Piscator, in: Aus erster Hand. 95 Porträts zur Reformationsgeschichte. Gotha 2014, 25, 29, 55, 75, 157.

Zwischen altem und neuem Wissen. Der Astronomieunterricht an den protestantischen Schulen im frühen 17. Jahrhundert, in: Himmelsspektakel. Astronomie im Protestantismus der Frühen Neuzeit. Gotha 2015, 96–105.
Zudem eine Vielzahl weiterer Exponatbeschreibungen.

Das orthodoxe Luthertum in Thüringen – eine Einführung in die theologische Theorie und Praxis, in: Im Kampf um die Seelen – Glauben im Thüringen der Frühen Neuzeit. Gotha 2017, 73–83.
Zudem eine Vielzahl weiterer Exponatbeschreibungen.

Wer heilt mich? Konzepte von Gesundheit und Krankheit in der Frühen Neuzeit, in: Eine göttliche Kunst. Medizin und Krankheit in der Frühen Neuzeit. Gotha 2019, 12–23.
Zudem eine Vielzahl weiterer Exponatbeschreibungen.