Schulprojekte

Die Forschungsbibliothek Gotha ist ein Lernort für Schulen und ermöglicht Schulprojekte. Dafür stehen die historischen Räume der Bibliothek, insbesondere das Herzog-Ernst-Kabinett und der Spiegelsaal mit entsprechender technischer Ausstattung zur Verfügung. Für die Lehrveranstaltungen können die historischen Bibliotheksobjekte im Original oder in Form von Kopien und Digitalisaten genutzt werden. Die Veranstaltungen erarbeitet die Bibliothek auf Wunsch gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern.

Um Veranstaltungen optimal entsprechend Ihren Wünschen und Anforderungen durchführen zu können, übermitteln Sie uns bitte die notwendigen Informationen.

Schulprojekt „Hinter dem Buchdeckel und zwischen den Zeilen"

Unter dem Titel „Hinter dem Buchdeckel und zwischen den Zeilen. Das Buch im Laufe der Jahrhunderte“ erhalten Schülerinnen und Schüler Einblick in die bedeutende historische Büchersammlung der Bibliothek mit dem Schwerpunkt Buch- und Schriftgestaltung. Sie lernen Schrift als Ausdruck einer Botschaft sowie als ästhetisches Gestaltungselement kennen und arbeiten die geometrischen Regeln hinter der Gestaltung raus. Dieses Wissen wird dann in Arbeitsgruppen angewendet, indem Buchstaben konstruiert, Satzspiegel gestaltet und mithilfe einer einfachen Druckwerkstatt Hochdrucktechniken ausprobiert werden. Die Veranstaltung wird von einem Pädagogen oder einer Pädagoin der Mobilen Museumspädagogik durchgeführt.

Klassenstufe: 6 und 8

Projektdauer: mind. 3 Stunden

Fächer: Kunst, Geschichte, Deutsch und Mathematik

Das Angebot wurde mit der großzügigen Unterstützung des Freundeskreises der Forschungsbibliothek Gotha e.V. und der Mobilen Museumspädagogik (Landesarbeitsgemeinschaft Jugendkunstschulen Thüringen e.V.) entwickelt.

Schulprojekt: „Das Neuste von Vorgestern“

Unter dem Titel „Das Neuste von Vorgestern. Spektakuläres in historischen Zeitungsarchiven“ erhalten Schülerinnen und Schüler Einblick in die bedeutende historische Büchersammlung der Bibliothek mit dem Schwerpunkt Zeitungsarchiv. In Arbeitsgruppen wird je ein Lehrgang einer historischen Zeitschrift bearbeitet. Zeitungselemente wie Nachrichten, Anzeigen und Leserbriefe eröffnen einen lebensnahen Blick in eine ferne Epoche. Unterstützt von ergänzender Literatur und Bildmaterial hat die Gruppe die Aufgabe, sich den ausgewählten Jahrgang im historischen Zusammenhang zu erschließen. Abschließend präsentiert jede Gruppe den jeweiligen „Zeitgeist“ in Form kleiner szenischer Handlungen (Nachrichtensendung, Comic/Bildgeschichte o.ä.). Die Veranstaltung wird von einem Pädagogen oder einer Pädagoin der Mobilen Museumspädagogik durchgeführt.

Klassenstufe: 8 bis 10

Projektdauer: mind. 3 Stunden

Fächer: Kunst, Geschichte, Deutsch und Mathematik

Das Angebot wurde mit der großzügigen Unterstützung des Freundeskreises der Forschungsbibliothek Gotha e.V. und der Mobilen Museumspädagogik (Landesarbeitsgemeinschaft Jugendkunstschulen Thüringen e.V.) entwickelt.

Führungen für Schulklassen

In den Führungen stellen geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die beeindruckenden historischen Räume der Bibliothek sowie ausgewählte Bücher, Handschriften und Bibliotheksobjekte im Original beim Gang durch die Bibliothek vor und kommen mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch.

 

Wissenschaftlicher Referent Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsprogramm
(Forschungsbibliothek Gotha (FBG))
Forschungsbibliothek Gotha (Gotha, Schlossplatz 1)