Förderstipendien für Wissenschaftlerinnen

Im Rahmen des „Thüringer Programms zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchskünstlerinnen“ lädt die Universität Erfurt promovierte Wissenschaftlerinnen ein, sich um Stipendien zu bewerben. Vergeben werden zwei Kurzzeitstipendien für drei Monate und zwei Langzeitstipendien für 12 Monate für Forschungsvorhaben mit engem Bezug zur Sammlung Perthes und zu den weiteren Beständen der Forschungsbibliothek Gotha. Forscherinnen mit einem Arbeitsschwerpunkt zum 19. und 20. Jahrhundert und insbesondere zur Sammlung Perthes werden im Erfolgsfalle ihren Arbeitsplatz am Forschungskolleg Transkulturelle Studien / Sammlung Perthes bekommen.

Die Informationen für die kommende Ausschreibung werden voraussichtlich im Frühjahr 2023 hier veröffentlicht.

Weitere Informationen:

Webseite "Förderstipendien für Wissenschaftlerinnen"
(Forschungszentrum Gotha)

Forschungskolleg

Bewerbung

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, bevor Sie sich bewerben, um die möglichen Bestände, mit denen Sie in Gotha arbeiten wollen, genauer zu eruieren. Bitte senden Sie dafür eine E-Mail an: fkts.gotha@uni-erfurt.de

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier:  

Informationen zur Bewerbung

Fristen

Aktuell sind keine Förderstipendien für Wissenschaftlerinnen an der Universität Erfurt ausgeschrieben. Die nächste Ausschreibung erfolgt voraussichtlich im Frühjahr 2023 an dieser Stelle.

Kontakt

Kontakt für Nachfragen zu den Beständen:

Sammlung Perthes:
sammlungperthes.fb@uni-erfurt.de
Forschungsbibliothek Gotha:
bibliothek.gotha@uni-erfurt.de

Kontakt für Nachfragen zum Forschungskolleg Transkulturelle Studien / Sammlung Perthes:

Forschungskolleg Transkulturelle Studien / Sammlung Perthes
Schloss Friedenstein – Pagenhaus
Schlossplatz 1
99867 Gotha

Sekretariat Nikole Borchardt:
0049 361 737-1600
fkts.gotha@uni-erfurt.de

Sammlung Perthes (Online-Recherchetools und digitalisiertes Material)

Die Sammlung Perthes ist Teil der Forschungsbibliothek Gotha. Sie bewahrt die Überlieferungen des 1785 gegründeten Verlagshauses Justus Perthes Gotha und seiner beiden Nachfolgeverlage (VEB Hermann Haack Geographisch-Kartographische Anstalt Gotha und Justus Perthes Geographische Verlagsanstalt Darmstadt) auf. Die Sammlung Perthes besteht aus einer geographisch-kartographischen Fachbibliothek mit 120.000 Bänden, dem Verlagsarchiv mit ca. 800 laufenden Metern und der Kartensammlung, die 185.000 Blätter umfasst.

Neben umfänglichen Korrespondenzen, Arbeitsjournalen, Rechnungsbüchern und einer Belegexemplarsammlung der Verlagsprodukte finden sich hier handgezeichnete Manuskriptkarten, Kartenentwürfe und Itinerare ebenso wie eine Fülle an gedruckten Karten fremder Verlage, die von den Gothaer Kartographen für die eigenen Karten und Atlanten ausgewertet wurden. Diese hervorragende Überlieferung erlaubt tiefe Einblicke in das Innenleben dreier der bedeutendsten europäischen Kartenverlage im 19. und 20. Jahrhundert und in den Entstehungsprozess der von ihnen publizierten kartographischen und geographischen Werke.

Ein Teil der Sammlung, so insbesondere ein bedeutender Anteil der Afrika- und Asienkarten sowie die Verlagsproduktion, ist in der Digitalen Historischen Bibliothek Erfurt/Gotha online verfügbar. Hier befinden sich auch zahlreiche weitere, bereits digitalisierte Bestände der Forschungsbibliothek Gotha. Über die Suche mit dem Kürzel SPA (Sammlung Perthes Archiv), SPB (Sammlung Perthes Bibliothek) und SPK (Sammlung Perthes Kartensammlung) lassen sich die zur Sammlung Perthes gehörigen Digitalisate aus dem Gesamtbestand herausfiltern.

Druckwerke und Bücher, die zur Verlagsbibliothek gehören, aber auch im Perthes-Verlag produzierte Karten sind zudem über den Online-Katalog der Universitätsbibliothek Erfurt recherchierbar. Darüber hinaus sind bereits größere Bestände der Schriftleitung der Fachzeitschrift Petermann‘s Geographischen Mittheilungen über die Handschriftendatenbank Kalliope abrufbar.

Für weiterführende Hinweise wenden Sie sich bitte an das Sammlungsteam: sammlungperthes.fb@uni-erfurt.de