Universität Erfurt

Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt

Dr. Lucinda Martin

Kontakt

Forschungszentrum Gotha
der Universität Erfurt
Schloss Friedenstein
99867 Gotha

Curriculum Vitae

1989: Grad eines Bachelor of Fine Arts (B.F.A.), Doppelabschluss in Kunst und Kunsterziehung mit der Auszeichnung cum laude, Murray State University, Kentucky

1989-1994: Tätigkeit als Lehrerin an der Kitzingen American School in Bayern

1992-1995: Gleichzeitiger Besuch einer Sprachschule und Studium der Germanistik an der Universität Stuttgart

1995-1999: Assistentin ("Assistant Instructor"), Department of Germanic Studies, University of Texas

Juli 1997: Grad des "Master of Arts", Germanistik, University of Texas

1997-1999: Postgraduales Studium an der University of Texas at Austin im Fach "Germanic Studies" mit den Schwerpunkten intellectual history and cultural history

1999-2002: Forschungsaufenthalt an der Georg-August-Universität Göttingen (Fellowships vom Max-Planck-Institut für Geschichte, DAAD und Euroculture Network)

Oktober 2002 - September 2004: Lektorin, Seminar für Anglistik und Amerikanistik, Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Dezember 2002: Grad des Doctor of Philosophy (Ph.D.) in Germanic Studies, University of Texas, Doktorarbeit: "Women's Speech and Activism in German Pietism" (Betreuerin: Prof. Katherine Arens)

2005-2006: Research Fellow, Young Center for Pietist and Anabaptist Studies, Elizabethtown College, Pennsylvania, USA

Oktober 2006 - September 2009: Post-Doc, Exzellenznetzwerk Aufklärung-Religion-Wissen, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (u.a. Mit-Planung und -Durchführung der Tagung: "Wissen und Weisheit: Zur Rezeption und Transformation theosophischen Wissens in der Aufklärung und in der frühen Romantik", Februar 2008)

September 2009 - Juni 2014: Assoziierte Mitgliedschaft im Exzellenznetzwerk Aufklärung-Religion-Wissen in Halle; gleichzeitig regelmäßige Lehraufträge zu kultur- und religionswissenschaftlichen Themen an der Universität Siegen

Februar 2011 - März 2011: Herzog-Ernst Stipendiatin, Forschungszentrum Gotha

seit Juli 2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungszentrum Gotha (DFG-Projekt: „Philadelphier“)

Wissenschaftliche Auszeichnungen

2002: Clark Essay Prize

Mai 2003: Dissertationspreis der University of Texas

Dezember 2003: Dissertationspreis des Council of Graduate Schools USA: Als eine der fünf besten geisteswissenschaftlichen Doktorarbeiten in den USA für 2002 -2003 ausgezeichnet

Forschungsschwerpunkte

Religion als Medium für kulturelle Änderungen

Kulturtransfer und Übersetzung

Pietismus

Geschlechtergeschichte

Minderheiten, ihre Kommunikations- und Überlebensstrategien

Polemik und Mediengeschichte

Geschichte der Menschenrechte

Publikationen

Monographie

Women's Religious Speech and Activism in German Pietism. Ann Arbor, 2003 [Diss. Uni Texas; erweiterte Monographie in Vorbereitung].

Herausgeberschaften

Grund und Ungrund. Der Kosmos des mystischen Philosophen Jacob Böhme. Hgg. Claudia Brink und Lucinda Martin, Dresden, 2017.

Alles in Allem. Die Gedankenwelt des mystischen Philosophen Jacob Böhme. Hgg. Claudia Brink und Lucinda Martin, Dresden, 2017.

Aufsätze

“Mythos und Wirklichkeit. Jacob Böhme in seinen Porträts”, in: Alles in Allem: Die Gedankenwelt des mystischen Philosophen Jacob Böhme. Hgg. Claudia Brink und Lucinda Martin, Dresden, 2017: 12-25.

[Mit Cecilia Muratori], “Zentrale Begriff im Denken Jacob Böhmes”, in: Alles in Allem: Die Gedankenwelt des mystischen Philosophen Jacob Böhme. Hgg. Claudia Brink und Lucinda Martin, Dresden, 2017: 34-86.

“Schöpfung bei Jacob Böhme,” in Grund und Ungrund: Der Kosmos des mystischen Philosophen Jacob Böhme. Hgg. Claudia Brink und Lucinda Martin, Dresden, 2017: 82-103.

“Pietistische Briefe als Mittel der Erziehung in radikal-pietistischen ‘Philadelphischen’ Kreisen um 1700”, in: Erziehung als Entfehlerung. Weltanschauung, Bildung und Geschlecht in der Neuzeit, Hgg. Anne Conrad u. Alexander Maier. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2017: 69-80.

“Noch eine ‘res publica literaria’? Die Briefe der Unsichtbaren Kirche als diskursiver Raum”, in: Aufklärung 28 (2016): 135-172.

“ ‘God’s Strange Providence’: Jane Lead in the Correspondence of Johann Georg Gichtel”, in: Jane Lead and her Transnational Legacy. Hg. Ariel Hessayon. New York: Palgrave, 2016: 187-212.

“ ‘Der letzte Abschied:’ Quäker und der Kindertransport”, in: Quäker, Juli-August 2015.

Gender and the Suppression of 'Anabaptist Pietists' in Eighteenth-Century Bern, in: Sisters. Myth and Reality of Anabaptist and Mennonite Women, Hrsg. Mirjam van Veen, Piet Visser, Gary K. Waite, Els Kloek, Marion Kobolt-Groch u. Anna Voolstra. Leiden: Brill, 2014: 211-228.

Jacob Boehme and the Anthropology of German Pietism. In: An Introduction to Jacob Boehme: Four Centuries of Thought and Reception. Hrsg. Ariel Hessayon u. Sarah Apetrei. New York: Routledge, 2013: 120-141.

Jew Hatred as Confessional Weapon in the eighteenth-century Christian Press, in: Five Hundred Years of Jew Hatred and Anti-Semitism in the German Press / Judenfeindschaft und Antisemitismus in der deutschen Presse über fünf Jahrhunderte. Hrsg. Michael Nagel u. Moshe Zimmermann. Bremen: Lumiére, 2013: 57-78.

The ‘Language of Canaan’: Pietism's Esoteric Sociolect. In: Aries: Journal for the Study of Western Esotericism 12, 2012, 237-253.

Tolerance, Anti-Judaism, and Philo-Judaism: Attitudes toward Jews in the Pietist Periodical “Bau des Reichs Gottes”, in: Seminar: A Journal of Germanic Studies 48, 2012: 301-316.

Jakob Böhmes ‚göttliche Sophia‘ und Emanzipationsansätze bei pietistischen Autorinnen, in: Offenbarung und Episteme. Zur europäischen Wirkung Jakob Böhmes im 17. und 18. Jahrhundert. Hrsg. Friedrich Vollhardt und Wilhelm Kühlmann. Tübingen: de Gruyter, 2012: 241-258.

‘Werkzeuge Gottes‘: Ergriffenheit und Besessenheit und ihre Transformationen im Pietismus, in: Aus Gottes Wort und eigener Erfahrung gezeiget, Hrsg. Christian Soboth, Udo Sträter, et al. 2 vols. Halle: Verlag der Franckeschen Stiftungen, 2012: 145-162.

Öffentlichkeit und Anonymität von Frauen im (Radikalen) Pietismus – Die Spendentätigkeit adliger Patroninnen, in: Der Radikale Pietismus. Hrsg. Wolfgang Breul, Lothar Vogel, Marcus Meier. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2010: 385-402.

“Speak German or Sweep the Schoolyard”: Linguistic Human Rights in Germany, in: Profession 2008, 130-145.

The Debate over Linguistic Human Rights in Germany, in: ADFL Bulletin, Winter-Spring 2008. Vol. 39, Nos. 2 & 3. S. 19-27 2008.

Anna Nitschmann (1715-1760): Priesterin, Generalältestin, Jüngerin der weltweiten Brüdergemeine, in: Frauen gestalten Diakonie. Vol. I: Von biblischer Zeit bis zum Pietismus. Ed. Adelheid von Hauff. Stuttgart: Kohlhammer, 2007: 393-410.

Möglichkeiten und Grenzen geistlicher Rede von Frauen in Halle und Herrnhut, in: Pietismus und Neuzeit 29 (2003) 80-100.

Female Reformers as the Gate Keepers of Pietism: The Example of Johanna Eleonora Merlau and William Penn, in: Monatshefte für deutschsprachige Literatur und Kultur, Vol. 95, No. 1 (2003) 33-58.

Lexikonartikel

Quäker, in: Enzyklopaedie der Neuzeit. Vol. 10. Stuttgart: Metzler, 2009: 571-572.

Kleinere Beiträge

"An Introduction to Pietism," Guest blog on a web-site devoted to the Amish: http://aboutamish.blogspot.com/2010/09/introduction-to-pietism.html

Review of Peter Vogt, ed. "Zwischen Bekehrungseifer und Philosemitismus: Texte zur Stellung des Pietismus zum Judentum," H-German. April 2009.

Review of Fred van Lieburg, ed. "Confessionalism and Pietism: Religious Reform in Early Modern Europe," H-German. July 2008.

Review of Christof Wingertszahn: “Anton Reiser und die ‘Michelein,’” in The Eighteenth-Century Current Bibliography, 2002.

Review of Michael Knieriem and Johannes Burkardt: “Die Gesellschaft der Kindheit Jesu-Genossen auf Schloß Hayn,” in The Eighteenth-Century Current Bibliography, 2002.

Review of Kathleen Foley-Beining: “The Body and Eucharistic Devotion in Catharina Regina von Greiffenberg's Meditations,” in Seventeenth-Century News, Fall 1999, vol. 57, nos. 3 & 4, 173-176.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl