Universität Erfurt

Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt

Dr. Norman Henniges

Kontakt

Norman Henniges (Foto: Sergej Tan)

Forschungszentrum Gotha
der Universität Erfurt
Schloss Friedenstein
99867 Gotha

Curriculum Vitae

Geboren 1979 in Berlin-Pankow

Nach dem Abitur von 2000 bis 2005 Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Mittelalterlichen Geschichte und Geographie an der Humboldt-Universität zu Berlin und am University College London

2005 Magisterabschluss an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer Arbeit über Fortschrittswahrnehmungen und Zukunftserwartungen in Deutschland und Großbritannien um 1900

Von Oktober 2005 bis März 2006 Sprachstudium an der Università per Stranieri Perugia

Von April 2006 bis Dezember 2013 Promotionsstudent an der Humboldt-Universität zu Berlin

Von August 2008 bis Januar 2009 Lehrer für Englisch und Geschichte an der Schule Glienicke/Nordbahn bei Berlin

Von Februar 2009 bis Juli 2010 Stipendiat der „Konsul Karl und Dr. Gabriele Sandmann Stiftung“ (KKGS-Stiftung)

Von Februar 2009 bis Oktober 2010 Wissenschaftliche Hilfskraft am Leibniz-Institut für Länderkunde, Leipzig (IfL); Abteilung: Theorie, Methodik und Geschichte der Regionalen Geographie

Von November 2010 bis Juni 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Länderkunde, Leipzig (IfL); Abteilung: Theorie, Methodik und Geschichte der Regionalen Geographie

Von Oktober 2012 bis September 2014 Studium der Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin (Fernstudium); Abschluss, Master of Arts (LIS), mit einer Arbeit über die Voraussetzungen von Virtuellen Forschungsumgebungen zur Erschließung und Erforschung von historischen Karten am Beispiel des "Virtuellen Kartenforum 2.0".

Dezember 2013 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Humboldt-Universität zu Berlin mit der Arbeit:  „Die Spur des Eises. Albrecht Penck (1858-1945) und die Formierung der geographischen Feldforschung vor dem Hintergrund der Inlandeiskontroverse“ (Veröffentlichung in Vorbereitung)

Juli 2014 bis Februar 2016 Wissenschaftler Mitarbeiter am Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt

Aktuelle Mitarbeit an einem Forschungsprojekt in der Deutschen Bücherei

Mitgliedschaften und Ehrenämter

Arbeitskreis Geschichte der Geographie

Geographische Gesellschaft zu Leipzig

Forschungsschwerpunkte

Historische Wissenschaftsforschung und Wissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

Sozial- und Kulturgeschichte der Geographie, Geologie und Kartographie

Historische Geographie

Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Publikationen

„Ich kann sie nicht mehr gebrauchen, die Geographen, wie sie heute sind“: zur Gründungsgeschichte des DVAG. In: Standort, 34, H. 3 (2010), S. 74-79 (gemeinsam mit Heinz Peter Brogiato, Dirk Hänsgen, Bruno Schelhaas und Ute Wardenga). zur Publikation

Der Verband deutscher Berufsgeographen 1950-1979: eine sozialgeschichtliche Studie zur Frühphase des DVAG (= forum IfL, 16), Leipzig 2011 (gemeinsam mit Ute Wardenga, Heinz-Peter Brogiato und Bruno Schelhaas), 136 Seiten. zur Publikation (pdf)

"Sehen lernen": Die Exkursionen des Wiener Geographischen Instituts und die Formierung der Praxiskultur der geographischen (Feld-) Beobachtung in der Ära Albrecht Penck (1885-1906). In:  Mitteilungen der Österreichischen Geographischen Gesellschaft, Band 156 (2014), S. 141-170.

"Naturgesetze der Kultur“: Die Wiener Geographen und die Anfänge der "Volks- und Kulturbodenforschung".  In: ACME: An International E-Journal for Critical Geographies, Band 14, H. 4 (2015), S. 1309-1351.

Mehr als nur Karten. Das Virtuelle Kartenlabor (GlobMapLab) als Zugang zur Sammlung Perthes. In: Zeitschrift für digitale Geisteswissenschaften (2016), o.S. (gemeinsam mit Susanne Rau, René Smolarski und Heiko Tzschach). URL

"Das Gesamtbild des Vaterlandes stets vor Augen": Hermann Haack und die Gothaer Schulkartographie vom Wilhelminischen Kaiserreich bis zum Endes des Nationalsozialismus. In: Zeitschrift für Geographiedidaktik, H. 4 (2016), S. 37-60 (gemeinsam mit Philipp Julius Meyer).

Die Spur des Eises: eine praxeologische Studie über die wissenschaftlichen Anfänge des Geologen und Geographen Albrecht Penck (1858-1945), Leipzig 2017 (= Beiträge zur regionalen Geographie; 69), 556 S.

Albrecht Penck. In: Ingo Haar, Michael Fahlbusch und Alexander Pinwinkler (Hg.): Handbuch der Völkischen Wissenschaften (2. Aufl.), Berlin 2017, 8 S. [im Druck]

Rezension

Wiese, Bernd: Weltansichten: Illustrationen von Forschungsreisen deutscher Geographen im 19. Jahrhundert und 20. Jahrhundert. Graphik, Malerei, Photographie. Die Wirklichkeit der Illustration? (= Schriften der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln, 21), Köln 2011. In: Berichte, Geographie und Landeskunde 87, H. 1. (2013), S. 106-108. URL: https://www.academia.edu/10241427/

Carsten Gräbel: Die Erforschung der Kolonien: Expeditionen und koloniale Wissenskultur deutscher Geographen, 1884-1919, Bielefeld 2015 (= Histoire; 75). In: Berichte, Geographie und Landeskunde 89, H. 3 (2015), S. 259-262. URL

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl