Université d'Erfurt

20 Jahre Kommunikationswissenschaft in Erfurt

Mediatisierte Interpersonale Kommunikation

Der kommunikative Alltag der Menschen wird nicht nur durch die Massenemdien, sondern auch durch Medien der interpersonalen Kommunikation geprägt. Hierbei stellt sich nun gerade die Frage, was es - für das Individuum wie auch für die gesellschaftliche Kommunikationsweise - ‚bedeutet’, wenn die Menschen ein Medium und zudem immer mehr Medien verwenden. Welche Medien werden zu welchen Zwecken präferiert? Auf welche Art und Weise prägt ein Medien die interpersonale Kommunikation? Bringen die Medien die Menschen mehr zusammen oder eher auseinander? Entstehen neue Formen der Vergemeinschaftung? An vorderster Stelle stehen hierbei Entwicklungen rund um den Computer als Kommunikationsmedium in Verbindung dem Internet, als einer bahnbrechenden infrastrukturellen Grundlage der Medienentwicklung. Man denke in diesem Zusammenhang an Online-Foren, Chats, die Bedeutung von Homepages, das Instant Messaging - und natürlich die Electronic Mail. Ein weiteres bedeutsames Forschungsfeld ist die Entwicklung der mobilen Kommunikation, wobei es hier schon längst nicht mehr allein um das mobile Telefonieren, sondern in einem umfassenden Sinne um mobile Mediennutzungen unter dem Vorzeichen eines Zusammenwachsens von medialen Möglichkeiten (Konvergenz) geht.

Menu de navigation

Outils

Connexion et changer la langue