Université d'Erfurt

Archiv 2012

28.11.2012_KJM auf der Tagung der GMK in Paderborn

Bereits am 24.11.2012 sprach Sandra Fleischer im Workshop „Bürgermedien“ zur medienpädagogischen Arbeit in Bürgermedien. Sie verortete die praktische Medienarbeit theoretisch und formulierte Herausforderungen für die Anbieter.

Im Anschluss an den Vortrag wurden drei medienpädagogische Projekte ausgezeichnet. Der Workshop zu Bürgermedien wurde maßgeblich von der TLM initiiert. Die GMK Tagung wurde auch von einigen Studierenden des Master KJM besucht.

17.11.2012_Akademie für Kindermedien

Vom 18. - 23.11.2012 finden im Bildungshaus St. Ursula in Erfurt verschiedene Veranstaltungen im Rahmen der Akademie für Kindermedien statt.
Insbesondere sei auf das Expertenpanel am 22.11.12 hingewiesen. Dort diskutieren zum Thema "How Can Your Character Cross Platforms?" verschiedene Experten über transmediale Stoffentwicklung und die Chancen und Möglichkeiten, plattformübergreifend zu produzieren.

Weitere Informationen (PDF)

11.11.2012_Preisverleihung für Serious Games

Für ihre aktuelle Kampagne „Deutschland sucht den Impfpass“ unterstützte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) das von Dr. Cornelia Betsch (Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Psychologie) und Jun.-Prof. Dr. Sven Jöckel (Philosophische Fakultät, Kommunikationswissenschaft) angebotene StuFu-Seminar Serious Games for Health im Sommersemester 2012. Das Ziel der Lehrveranstaltung, ein Spielkonzept zur Masernimpfung zu entwickeln, wurde durch einen universitätsweiten Wettbewerb für die Spielkonzepterstellung ergänzt. Die BZgA schrieb dafür eine Siegprämie von 1.000 Euro aus. Am kommenden Donnerstag, 15.11. um 14 Uhr ist es nun soweit. Die Preisverleihung für das beste Konzept findet im neuen Senatssaal statt. Das prämierte Computerspiel hat als Ziel, besonders Kinder- und Jugendliche auf die Gefährlichkeit der Masern hinzuweisen und für eine Impfung zu sensibilisieren.

Weitere Informationen (PDF)

09.11.2012_Erneut Auszeichnuung für Studiengangspartner

Bereits vor zwei Wochen, am 25. Oktober, wurde der KJM Kooperationspartner Kids Interactive Bundessieger in der Kategorie Kreativwirtschaft des GründerChampions 2012 Awards. Im Rennen um den vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie vergebenen Preis konnte sich das junge Unternehmen gegen die Konkurrenten aus 15 anderen Bundesländern durchsetzen.

Offizielle Pressemitteilung

07.11.2012_KJM unterstützt Thüringer Mediensymposium

Auf dem 15. Thüringer Mediensymposium werden dieses Jahr unter dem Motto "Medien-Standort-Bestimmung" Fragen zum Medienstandort Thüringen im Mittelpunkt stehen. Am 08.11. bieten die Veranstalter Thüringer Staatskanzlei, Thüringer Landesmedienanstalt und MDR Thüringen zahlreiche Workshops und Vorträge an. Sandra Fleischer spricht in diesem Rahmen zum Thema Von KiKANiNCHEN bis KiKA-Radio – Strategien für den Medienstandort Thüringen.

06.11.2012_Internationalisierung - Lehrende aus Vilnius zu Besuch

Bereits zum zweiten Mal besuchen Lehrende der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät aus Vilnius, Litauen den Master Kinder- und Jugendmedien. Nach dem erfolgreichen Auftakt im Sommer, als Dr. Grabuskiene am Seminar Medienpädagogik und kindgerechte Browsergames von Sandra Fleischer teilnahm, besuchen zurzeit drei Kolleginnen unseren Master und nahmen am Montag an der Vorlesung von Sandra Fleischer teil. Sie sind sehr interessiert an den Studieninhalten, da es bei ihnen kein vergleichbares Angebot gibt. Bis nächste Woche sind sie noch Gäste der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät.

04.11.2012_Auszeichnung von Kooperationspartner

Das vor kurzem als Kooperationspartner gewonnene Kinderradio RADIJOJO hat erneut einen Preis abgeräumt. Der World Summit Youth Award in der Kategorie "Education For All!" wurde in Montreal an Mitarbeiter des Radios übergeben.

29.10.2012_Tagung der Evangelischen Bildungsakademie am 1. und 2. November mit KJM-Unterstützung

Studierende des Masters Kinder- und Jugendmedien haben sich im Rahmen des Seminars "Medienpädagogik in Forschung und Praxis" von Sandra Fleischer seit dem Sommersemester auf die Tagung zum Thema Fernsehkindheit - Aufwachsen zwischen Spongebob und Topmodel vorbereitet. Sie werden als Referenten der Tagung drei Workshops für LehrerInnen und Interessierte zu den Themen Castingshows, Anime und Scripted Reality anbieten. Vorbereitet und unterstützt werden die Studierenden dabei von SchülerInnen. Prof. Fleischer wird den Eröffnungsvortrag "Die täglichen 98 Minuten - Über die Fernsehnutzung von Kindern und Jugendlichen" bestreiten. Die Studierenden und Sandra Fleischer freuen sich sehr über die enge und angenehme Zusammenarbeit mit Frau Grimm von der Evangelischen Bildungsakademie. Im Vorfeld der Tagung fanden mehrere Treffen statt.

Tagungsflyer zum Download

26.10.2012_LehrerInnenweiterbildung zu Sozialen Netzwerken

Bereits am Montag, 22.10. sprach Sandra Fleischer auf einer Weiterbildungsveranstaltung für LehrerInnen des Sächsischen Bildungsinstituts. Ihr 90-minütiger Vortrag "Soziale Netzwerke - Daten, Fakten, Zahlen" eröffnete die Tagung "Medienbildung in der Schule - Soziale Netzwerke" und war als Einführung in die Thematik konzipiert.

17.10.2012_Gastdozentur in Frankreich

Sandra Fleischer besuchte im Rahmen einer Erasmus Gastdozentur bereits zum zweiten Mal den Masterstudiengang Métiers de la littérature de jeunesse an der Universität Lille. Begleitet wurde sie dieses Jahr von Susanne Schneider, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im Fachbereichs Kindheitsforschung der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät.
In ihren Vorlesungen konzentrierte sich Sandra Fleischer auf die Bedeutung von Sozialen Netzwerken für Kinder und ging insbesondere auf das Spannungsfeld zwischen Freiheit und Kontrolle ein. Weiterhin besprach sie medienpädagogische Fragestellungen zum Bereich Manga und Anime sowie zu Jugendliteratur.
Ziel des Besuches war es, die neue Erasmuspartnerschaft mit Lille zu stärken. Sandra Fleischer und Susanne Schneider trafen sich zum einen mit Studierenden aus München, die bereits in Lille studieren und zum anderen mit dem Masterprogrammverantwortlichen Prof. Déom sowie mi Dr. Wilker, die Germanistik lehrt und insbesondere für Internationalisierung an der Universität Lille zuständig ist. Beide Universitäten sind froh, dass nach dem erfolgreichen Auftakt 2011 zwei Studierende aus Lille seit 1.10.2012 im Masterstudiengang Kinder- und Jugendmedien in Erfurt studieren.
Fleischer und Schneider schlugen den KollegInnen vor, zu prüfen, inwiefern eine Kooperation auch auf Ebene der Bachelorstudiengänge attraktiv sei. Susanne Schneider stellte dazu die Bachelorstudiengänge der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät vor.
Der Besuch von Sandra Fleischer und Susanne Schneider wurde von den Studierenden und den KollegInnen in Lille hoch geschätzt und beide wurden gebeten, im Oktober 2013 erneut die Reise als Gastdozenten anzutreten. 2014 werden dann Prof. Déom und Dr. Wilker die Universität Erfurt besuchen und auch Lehre anbieten. 

Studierende, die an einem Studiumaufenthalt in Lille interessiert sind melden sich bitte bei Sandra Fleischer.

13.10.2012_3. Sächsische Jugendpolitiktage - Podiumsdiskussion mit KJM Beteiligung

Am gestrigen Freitag war Robert Seifert zu Gast bei den diesjährigen Jugendpolitiktagen in Zwickau. Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung nahm er gemeinsam mit Bernd Schorb (Universität Leipzig) und Thomas Langhanki (Mediadesig Hochschule Berlin) an einer Podiumsdiskussion zum Thema "Heimat to go? virtuelle Heimat in Onlinespielen udn sozialen Netzwerken" teil. Gemeinsam mit dem Publikum - insbesondere Schüler der Klassenstufen acht bis zwölf und Lehrer - kamen neben den Themen Spielsucht und Cybermobbing auch die positiven Aspekte der digitalen Medien zur Sprache. Zudem erfolgte eine Einordnung und Relativierung des Begriffs Heimat und dessen veränderter Bedeutung in der digitalen Gegenwart. Die dritten Sächsischen Jugendpolitiktage standen unter dem dem Motto "Heimat ist, was du draus machst". Im Rahmen der Veranstaltung fanden zahlreiche Workshops und Vorträge statt, die sich mit dem Heimatbegriff auseinandersetzten.

09.10.2012_Medienkompetenzexperten gesucht

Die Redaktion des Onlineportals medienbewusst.de ist auf der Suche nach Experten, die ihr Team verstärken. Derzeit arbeiten knapp 40 Studierenden der Angewandten Medienwissenschaft der TU Ilmenau für das Medienkompetenzportal. Geplant ist nun, auch Studierende aus anderen Studiengängen einzubeziehen. Wer Interesse hat, redaktionell tätig zu werden, kann sich per Mail melden.

Weitere Informationen: PDF - Redakteure gesucht

01.10.2012_Neuer Kooperationspartner und Praktikumsmöglichkeiten

Das in Berlin sitzende unabhängige und nichtkommerzielle Kinderradio RADIJOJO wird Kooperationspartner des MA Kinder- und Jugendmedien. Sandra Fleischer einigte sich mit Thomas Röhlinger auf eine enge Zusammenarbeit, die unter anderem Lehrveranstaltungen im Modul 5 sowie Praktikumsplätze für Studierende, aber auch Forschungsaktivitäten umfasst. Der Chefredakteur und Gründer des Radios wurde kürzlich mit dem CSSC Award ausgezeichnet. Studierende, die bereits jetzt Interesse an einem Praktikum bei RADIJOJO haben, melden sich bitte bei Sandra Fleischer.

27.09.2012_Tagung "Ein Netz für Kinder" mit KJM Beteiligung

Vom 20.9. bis 22.9.2012 fand zum dritten Mal die Tagung von "Ein Netz für Kinder" statt. Sandra Fleischer und Nils Manuel Mora stellten in ihrem einführenden Vortrag wichtige Aspekte der kindgerechten Gestaltung von Webseiten für Kinder vor und informierten über Ergebnisse der Evaluation, die seit 2009 von Sandra Fleischer durchgeführt wird. Weiterhin unterstützten sie einen ganztätigen Workshop zum Thema kindgerechte Communitys und stellten den mit Unterstützung der Studierenden des Masters Kinder- und Jugendmedien erarbeiteten Leitfaden (Download) und das Kategoriensystem (Download) für kindgerechte Communitys vor.
Die Expertise wurde mit sehr großem Interesse aufgenommen und wird im Rahmen der Tagung und auf der Webseite von Ein Netz für Kinder veröffentlicht. Wir danken allen Studierenden für die gemeinsame Diskussion im Wintersemester 2011/12!

20.09.2012_Einführungsveranstaltungen für das Wintersemester 2012/2013

Das Wintersemester rückt näher und unser Studiengang geht in das vierte Jahr. Wir freuen uns, erneut zahlreiche neue Studierende begrüßen zu dürfen. Auch dieses Jahr gibt es es wieder Studieneinführungsveranstaltungen. Der offizielle Termin für alle neuen Studierenden findet wie gewöhnlich in der Woche vor Vorlesungsbeginn statt. Diesmal treffen wir uns am Donnerstag, 11.10. von 13 bis 14 Uhr im Lehrgebäude 4, Raum D07. Informationen dazu gibt es auch auf den Seiten der Universität.

Zusätzlich wird es, wie in jedem Jahr, eine KJM Vollversammlung geben, zu der wir auch alle älteren Semester um ihr Erscheinen bitten. Dort werden wir kurz Bilanz ziehen und alle aktuellen Fragen bzgl. des Studienganges klären. Für die Vollversammlung nutzen wir den ersten Termin der Vorlesung von Sandra Fleischer am Montag, 15.10. um 14 Uhr in LG4, Raum D04.

Zudem hat der MA Kommunikationswissenschaft einen Brunch am 15.10. zwischen 9 und 12 Uhr im LG1, Hörsaal 3 organisiert, zu dem auch Studierende des MA Kinder- und Jugendmedien herzlich eingeladen sind. Nähere Informationen dazu folgen.


Das Team des MAKJM wünscht allen Studierenden ein erfolgreiches und angenehmes Wintersemester 2012/2013. 

26.07.2012_Medienpädagogisches Jugendmagazin von Jugendlichen für Jugendliche

Zusammen mit  Studierenden des Master-Studiengangs „Kinder- und Jugendmedien“ von Prof. Dr. Sandra Fleischer an der Universität Erfurt haben die ehrenamtlichen Medienpädagogen des Vereins "junge medien thüringen e.V." ein Onlinemagazin von und für Jugendliche entwickelt. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Studierende, die dieses Projekt unterstützen möchten, melden sich bitte bei Sandra Fleischer.

26.06.2012_peer³ - fördern_vernetzen_qualifizieren

Seit Anfang des Jahres arbeitet das JFF an einem neuen Projekt. peer³ - fördern_vernetzen_qualifizieren wird im Rahmen des Dialog Internet vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen  und Jugend finanziert. Partner in dem Projekt sind medien+bildung.com, Mediale Pfade und das Studienzentrum für evangelische Jugendarbeit in Josefstal. In dem Projekt werden bundesweit modellhafte medienpädagogische Peer-to-Peer-Projekte gefördert. Ob aus dem Kontext Schule, Jugendarbeit oder Jugendhilfe: Kern der Projekte muss die Eigeninitiative der Jugendlichen sein.

Ideen für ein Peer-to-Peer-Projekt sind willkommen.

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite der Initiative und im Flyer.

08.06.2012_Sommerkurse im Angebot

Schon von SPICE gehört? Wenn nicht, wird es Zeit sich zu informieren. SPICE ist das internationale Sommerprogramm der Kommunikationswissenschaft. Detaillierte Informationen finden Sie hier. Dieses Jahr werden drei Kurse von drei hochkarätigen internationalen Wissenschaftlern, nämlich Dr. Nick Bowman, Dr. Friederike Schultz und  Dr. Thalia Stroud angeboten. Kurssprache ist Englisch. Studierende des MA KJMedien sind herzlich eingeladen, an diesen Kursen teilzunehmen, Leistungspunkte zu erwerben und vor allem eine einmalige Erfahrung zu machen. Interessenten können sich an Sven Jöckel wenden. 

30.05.2012_Einladung zur Siegelverleihung des Erfurter Netcode

Logo Erfurter Netcode

Am kommenden Mittwoch, 6. Juni um 15:45 Uhr, verleiht der Erfurter Netcode sein Qualitätssiegel an Anbieter altersgerechter und qualitativ hochwertiger Internetseiten für Kinder. Anschließend lädt der Verein zu einem feierlichen Empfang anlässlich seines 10-jährigen Bestehens. Studierende und Interessierte sind herzlich willkommen.
Einladung Siegelverleihung (pdf)
Die Siegelverleihung ist zudem Teil einer Fachtagung zum Thema Soziale Netzwerke, die vom Thüringer Sozialministerium, dem LFD, der LAG Kinder- und Jugendschutz Thüringen e.V., der TLM und dem Erfurter Netcode e.V. durchgeführt wird. Gerne können Sie auch an der gesamten Veranstaltung teilnehmen. Das Programm ist online einsehbar. Die Siegelverleihung selbst ist kostenfrei. Für die Fachtagung ist eine Anmeldung erforderlich und es wird eine Tagungspauschale - für Studierende beträgt diese 10 Euro - erhoben.

10.05.2012_Der Ki.KA sucht studentische MitarbeiterInnen

Du willst in der Zuschauerredaktion des Kinderkanals arbeiten? Dann ist das Deine Chance! Mehr Infos hier.

10.05.2012_Daddeln gegen die Masern…

Wir suchen kreative Köpfe, die ein Konzept für ein Online-Lernspiel über Masern entwickeln. Das Siegerkonzept wird zusammen mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung professionell umgesetzt. Abgabeschluss ist der 31. Juli 2012 und es winken, neben Ruhm und Ehre,  1.000 Euro Preisgeld. Mehr Infos im Aufruf, außerdem die Teilnahmebedingungen.

06.05.2012_Gast aus Litauen

Vaiva Grabauskiene, Erziehungswissenschaftlerin und Mathematikerin aus Vilnius ist bis Ende Mai zu Gast beim Masterstudiengang Kinder- und Jugendmedien.  Frau Grabauskiene lehrt an der Pädagogischen Universität Vilnius im Bereich Grundschullehrerbildung und an der Universität Vilnius. Sie interessiert sich insbesondere für die Lehrveranstaltungen im Bereich Medienpädagogik, Mediendidaktik sowie Digital Games. Im Rahmen ihres Aufenthaltes an der Uni Erfurt wird sie an mehreren Seminaren des Studiengangs teilnehmen.  Am Montag, den 7.5. wird sie sich im Seminar Medienpädagogik in Forschung Lehre“ den Studierenden vorstellen.

23.04.2012_Deutschlands erfolgreichste Kinderbuchautorin bei MAKJM

Am Donnerstag, 10.5., 14-16 Uhr wird Deutschlands erfolgreichste Kinderbuchautorin Kirsten Boie eine Vorlesung anbieten. Ein Highlight, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Der Raum wird noch bekannt gegeben.

16.04.2012_Treffpunkt Medienpädagogik: Krisen und Katastrophen - über den Umgang in den Medien und im Unterricht

Auch in diesem Jahr lädt das Deutsche Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ zum Treffpunkt Medienpädagogik, am 8. Mai, in das Clubzentrum COMMA in Gera ein. Zum Thema „Krisen und Katastrophen – über den Umgang in den Medien und im Unterricht“ werden von 9.00 bis 15.00 Uhr drei Workshops für LehrerInnen aller Schularten, FachberaterInnen sowie Medienzentren angeboten.

Naturkatastrophen, Kriege und Wirtschaftskrisen begegnen den Menschen täglich in den Nachrichten aus aller Welt. Sie haben starke mediale Präsenz, sind unüberhörbar und unübersehbar. So werden auch Kinder in ihrem Alltag mit derartigen Meldungen konfrontiert und stellen Fragen, auf die sie verständliche Antworten bekommen wollen. Der diesjährige Treffpunkt Medienpädagogik widmet sich genau diesen Fragen und der Problematik, wie man kindgerecht mit der Thematik „Krisen und Katastrophen“ umgehen kann. Zentrale Punkte der drei Workshops sind die Wahrnehmung von Krisen durch Kinderaugen, altersgerechte Nachrichten und deren Einsatz im Unterricht sowie die adäquate Gesprächsführung mit Kindern in Krisensituationen.

Einführend sprechen Dr. Maya Götz, Leiterin des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI), und Markus Mörchen, leitender Redakteur bei logo! (ZDF), über die Berichterstattung am Beispiel der Katastrophe FOKUSHIMA.

Im Anschluss an die Einführung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, in drei unterschiedlichen Workshops Beispiele kennenzulernen und Methoden auszuprobieren, die ihnen die Arbeit im Unterricht erleichtern können.

Workshop 1 „Wir wollen es verstehen! Krisen- und Katastrophenberichterstattung im Internet“ gliedert sich in zwei Teile: In der ersten Hälfte wird den Teilnehmern ein Überblick über kindgerechte Nachrichten und weiterführende Informationen im Internet vermittelt. In der zweiten Hälfte wird gezeigt, wie diese Nachrichten rezeptiv in der Schule und im Unterricht eingesetzt werden können.

Workshop 2 „Wenn der Notfall eintritt – Gesprächsführung in Krisensituationen“ widmet sich Krisenereignissen, die unmittelbar in das Schulleben einbrechen können: der Unfalltod eines Mitschülers, das Familiendrama oder der Tod eines Angehörigen. Der Workshop weist verschiedenste Wege auf, wie pädagogisch und altersgerecht auf Krisensituationen eingegangen sowie die Bewältigung und Verarbeitung unterstützt werden kann.

Im Workshop 3 „Nachrichten für Kinder – in der Schule hergestellt“ wird gezeigt, wie Kinder Nachrichten selbst produzieren, um damit dramatische Ereignisse sachlich aufarbeiten zu können. Im Mittelpunkt stehen die Gestaltung sowie die aktive Einbindung einer Nachrichtensendung im Unterricht.

Alle Veranstaltungen im Rahmen des Treffpunkts Medienpädagogik sind ohne Teilnehmergebühr und als Lehrerfortbildung für LehrerInnen aller Schularten durch das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM), durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus und Sport (SMK) und durch das Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) anerkannt. Anmeldungen können an die Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ, Marina

Stüwe (Tel.: 0365/800 48 73 bzw. stuewe@goldenerspatz.de) gerichtet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.goldenerspatz.de

13.04.2012_20. Festivaljubiläum GOLDENER SPATZ - Jetzt Studentenakkreditierung sichern!

Vom 6. bis 12. Mai lädt das Festival GOLDENER SPATZ bereits zum 20. Mal zu einem besonderen Kinoerlebnis ein. Sieben Tage lang bietet das Festivalprogramm in 95 Veranstaltungen, darunter 51 Filmvorführungen, die besten Film- und Fernsehproduktionen für sowie zahlreiche Fachveranstaltungen und Fachgespräche - vom 6. bis 9. Mai in der UCI KINOWELT Gera und vom 9. bis 12. Mai im CineStar Erfurt.

Der 20. GOLDENE SPATZ wartet in diesem Jahr mit 5 Premieren auf: Neben dem Eröffnungsfilm HANNI & NANNI 2 werden auch TOM UND HACKE, POMMES ESSEN, UNSERE GROßE ZEIT sowie TONY 10, der zum größten Teil in Erfurt gedreht wurde, einem breiten Publikum präsentiert.

Parallel zum Filmprogramm in Gera finden medienpädagogische Weiterbildungsangebote, wie der Treffpunkt Medienpädagogik zum Thema „Krisen und Katastrophen – Über den Umgang in den Medien und im Unterricht“ sowie Gesprächs- und Diskussionsrunden zu Themen, wie „Cybermobbing“ und „Die Welt des Internets“ statt.

In Erfurt gibt es zudem neben dem täglichen Kinoprogramm eine Online-Lounge. Darüber hinaus werden die Vorführungen vom 9. bis 12. Mai durch Fachveranstaltungen, Filmgespräche und einem Blick in die Werkstatt entstehender Produktionen sowie dem Filmmarkt Pro Junior ergänzt. Weiterhin findet hier am 10. Mai das Pitching der Akademie für Kindermedien statt und mit dem 3. Meet & Read eine Stoffbörse. Ferner gibt es am 11. Mai ein halbtägiges Fachgespräch zum Thema „Viele Kanäle – die Illusion von Vielfalt?“.

Alle Veranstaltungen sind öffentlich und die Vorführungen werden moderiert. Zu den Filmen und Fernsehbeiträgen werden viele Gäste, u.a. Darsteller, Regisseure, Produzenten oder Autoren erwartet.

Den Höhepunkt des Festivals bildet die Preisverleihung der GOLDENEN SPATZEN, die in diesem Jahr am 11. Mai um 15.00 Uhr an einem besonderen Ort, dem THEATER Erfurt stattfindet und von Bürger Lars Dietrich moderiert wird.

Akkreditierung unter:

  • eMail: info(at)goldenerspatz(dot)de
  • Telefon: 0361-66386-0

Die Akkreditierungsgebühr beträgt 30 Euro / Studierende 18 Euro. Davon ausgenommen sind berichterstattende Pressevertreter. Die Akkreditierung beinhaltet freien Eintritt zu allen Veranstaltungen des Festivals und ein Exemplar des Festivalkataloges.

Die Teilnehmerausweise können ab 6. Mai, 9.00 Uhr im Gästeempfang im KinderKinoCafé, Factory, Reichsstraße 3, 07545 Gera und ab 9. Mai, 8.30 Uhr im Gästeempfang im Haus Dacheröden, Anger 37, 99084 Erfurt abgeholt werden.

04.04.2012_Dein Klick für „Keine Bildung ohne Medien“

Wir brauchen eure Unterstützung. Im Rahmen des „Dialogs über Deutschland“ können Bürgerinnen und Bürger mit der Bundeskanzlerin in Dialog über die verschiedensten Themen treten. Interessierte sind bis 15. April 2012 aufgefordert, eigene Vorschläge zu erstellen oder die Vorschläge von anderen zu bewerten. U.a. gibt es auch einen Bereich „Wie wollen wir lernen?“ Für diese Rubrik hat die Lenkungsgruppe der Initiative „Keine Bildung ohne Medien!“ einen Vorschlag für eine „Grundbildung Medien“ gemacht, die eine zentrale Forderung der Initiative darstellt und auch in der bisherigen Arbeit von KBOM mehrfach von Medien und interessierter Öffentlichkeit aufgegriffen wurde.

Unsere Bitte ist nun, diesen Vorschlag kräftig zu unterstützen bzw. auch zu bewerten, denn die 10 Vertreterinnen und Vertreter der Vorschläge, die die meisten Stimmen und Bewertungen bekommen, werden dann zu einem Treffen ins Bundeskanzleramt eingeladen. Hier der direkte Link zum Vorschlag:  http://bit.ly/HtB1sT

Mehr Grundbildung Medien = Mehr Perspektiven für Euch.

03.04.2012_Unterstützung für das Team Kinder- und Jugendmedien (Kopie 1)

Relativ kurzfristig hat sich ergeben, dass das Team des MA Kinder- und Jugendmedien im SS 2012 zusätzliche Unterstützung erhält. Wir begrüßen in diesem Semester Dr. Eva Baumann an der Universität Erfurt, die das Team des Studiengangs unterstützen wird. Eva Baumann hat zum Thema Gesundheitskommunikation promoviert und arbeitete u.a. am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung an der HMTM Hannover und der WWU Münster. Sie bietet zwei Lehrveranstaltungen zum Thema Computerspiele und Kinder und Jugendliche als Konsumenten an. Wir begrüßen Eva Baumann hiermit ganz herzlich in Erfurt!

30.03.2012_Erstes Treffen Browsergames-Seminar

Liebe TeilnehmerInnen "Browsergames",

zehn Leipziger Studierende freuen sich darauf, ihre Erfurter Partner am 18.04.2012, 12-16 Uhr während des ersten Präszentreffens kennenzulernen. Alle interessierten TeinehmerInnen treffen sich bitte pünktlich 12 Uhr im Mitarbeitergebäude 2, Raum 220. Alle Beteiligten lernen sich kennen, die Planung wird besprochen, es werden Gruppen gebildet und Themen gefunden. Es gibt fachliches Input durch zwei Vorträge.


Bitte jetzt schon vormerken:

  • 2. Präsenztreffen am 24.5. 12-16 Uhr und 25.5. 10-15 Uhr in Erfurt.
  • Abschlusstreffen am 12.7. 10-13 Uhr in Leipzig.

Bei Fragen zur Lehrveranstaltung bitte Sandra Fleischer kontaktieren.

28.03.2012_GAMES MASTER CLASS_Lernst du noch, oder spielst du schon?

Spiel mit und lerne von und mit den Profis! Auch dieses Sommersemester veranstaltet das Fraunhofer IDMT wieder die GAMES MASTER CLASS.

Bewerbungsfrist ist der 8. April 2012, also schnell bewerben. Mehr Infos und das Programm findet ihr hier.

15.03.2012_Willst du freiwilliger Selbstkontrolleur werden? Praktikum bei der FSK

Bei der Freiwilligen Selbstkontrolle (FSK) ist kurzfristig, für April und Mai 2012, ein Praktikumsplatz zu vergeben.

Der Arbeitsbereich umfasst:

  • die Unterstützung der Disposition, Vorbereitung der Prüfungen und Teilnahme an ausgewählten Prüfsitzungen
  • Mitarbeit beim Relaunch der FSF-Website, Bearbeitung der Kurzbewertungen aus den Prüfungen
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung von Veranstaltungen und Sitzungen, beim Sichten und Schneiden von Programmbeispielen, bei der kommenden tv diskurs etc. etc.
  • und, tja, auch Kaffee kochen und Ablage.

Wir bieten hoffentlich interessante Einblicke in ein vielseitiges Arbeitsfeld, in jedem Fall ein freundliches Betriebsklima. Das Praktikum wird mit 400 Euro im Monat vergütet.

Kurze formlose Bewerbungen bitte an Barbara Weinert, weintertb@fsf.de.

 

03.04.2012_Unterstützung für das Team Kinder- und Jugendmedien

Relativ kurzfristig hat sich ergeben, dass das Team des MA Kinder- und Jugendmedien im SS 2012 zusätzliche Unterstützung erhält. Wir begrüßen in diesem Semester Dr. Eva Baumann an der Universität Erfurt, die das Team des Studiengangs unterstützen wird. Eva Baumann hat zum Thema Gesundheitskommunikation promoviert und arbeitete u.a. am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung an der HMTM Hannover und der WWU Münster. Sie bietet zwei Lehrveranstaltungen zum Thema Computerspiele und Kinder und Jugendliche als Konsumenten an. Wir begrüßen Eva Baumann hiermit ganz herzlich in Erfurt!

27.02.2012_KJM goes MDH

Bereits in der vergangenen Woche besuchte Robert Seifert im Rahmen eines Gastvortrages die Mediadesign Hochschule in Berlin. Im Rahmen des zweiwöchigen Seminars Soziale und Ethische Aspekte des Computerspiels sprach er vor Gamedesign-Studierenden des 3. Semesters zu Marktbesonderheiten, Nutzerstatistiken und Verkaufszahlen digitaler Spiele. Zudem führte er am Beispiel Sucht in die sozialwissenschaftliche Forschung zu digitalen Spielen ein.

Die private MDH in Berlin ist seit 2004 staatlich anerkannte Hochschule und bildet in mittlerweile 10 Studienrichtungen unter anderem Mediengestalter, Gamedesigner und Modedesigner aus.

15.02.2012_Alumni Newsletter

Pünktlich zum Ende der Vorlesungszeit ist der erste Alumni-Newsletter des Seminars für Medien- und Kommunikationswissenschaft im Jahre 2012 online. Da der Master Kinder- und Jugendmedien mittlerweile auf seine ersten AbsolventInnen zurückblicken kann, werden ab sofort auch unsere (ehemaligen) Studierenden damit versorgt. Und so werden aktuelle Neuigkeiten der Universität Erfurt, Spannendes zur Entwicklung des Studienganges und Berichte aus Forschung und Lehre im Newsletter zu finden sein.

Aktive Alumniarbeit lebt von der Beteiligung der AbsolventInnen. Anregungen, Wünsche und Kritik sind daher gern gesehen. Zudem bitten wir um aktive Unterstützung bei der Aktualisierung der E-Mail-Adressen und um die Zusendung aktueller Kontakte an robert.seifert@uni-erfurt.de.

zur Alumniseite mit Archiv

13.02.2012_Aufruf zur Studienteilnahme am Fraunhofer Institut Ilmenau

 

Wir suchen DICH als Hörtestteilnehmer!

Hilf uns bei der Untersuchung von Systemen zur Sprachkommunikation und lass Dir Deine Ohren vergolden! Ab Februar 2012 bis voraussichtlich September 2012 wird am Fraunhofer IDMT in Ilmenau eine Vielzahl von Hörtests stattfinden. Dafür brauchen wir DICH als Testteilnehmer. Der Test dauert jeweils ca. 60 bis 90 Minuten und wird mit 10 Euro pro Stunde vergütet. Bei längerem Anfahrtsweg gibt es einen Reisekostenbonus obendrauf. Insgesamt benötigen wir für diese Tests ca. 600 verschiedene Teilnehmer, also leite bitte die Email auch an Deine Freunde und Bekannten weiter, die gern mal an einem solchen Test teilnehmen würden. Der Test ist nicht nur auf Studenten beschränkt, aber als Teilnehmer solltest du möglichst älter als 18 Jahre sein.
Deine Vorteile auf einem Blick:

  • Teilnahme an einer groß angelegten Feldstudie
  • kostenlose Überprüfung Deines Hörvermögens und Ausdruck Deiner Hörkurve
  • Aufwandsentschädigung von 10 Euro pro Stunde
  • Reisekostenzuschuss bei längerem Anfahrtsweg von 10 Euro


Um am Test teilnehmen zu können, brauchen wir noch ein paar Angaben von Dir. Schicke uns bitte dafür eine Mail mit den folgenden Angaben:


AN: hoertest@idmt.fraunhofer.de oder besuche uns im Internet unter http://www.idmt.fraunhofer.de/de/Hoertest.html

  • Vorname:
  • Nachname:
  • Alter:
  • Geschlecht:
  • Muttersprache:
  • Telefonnummer/Mobilnummer:
  • Wohnort:
  • Verfügbarkeit: Zu welchen Zeiten und an welchen Tagen können wir Dich zu einem Hörtest einladen? Gib bitte auch die Daten an, zu denen Du nicht in Ilmenau sein wirst, oder ob Du auch spontan (z.B. in der vorlesungsfreien Zeit) für einen Test nach Ilmenau kommen könntest.
  • Höreigenschaften: Hast Du besondere Höreigenschaften (wie etwa Tinnitus oder eine Überempfindlichkeit) die Dir bekannt sind? Hast Du schon mal an einem Test zur Qualitätsbeurteilung teilgenommen (Audio oder Video)? Wenn ja wann war die letzte Teilnahme?


Du kannst Dich auch gern beim Facebook Event Hörtest@IDMT über unsere Tests informieren.
Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Nach Deiner Anmeldung erhältst Du von uns weitere Informationen.

07.02.2012_Arbeitsergebnisse des Studienganges für Web-Initiative der Bundesregierung zur Verüfung gestellt

Die im Seminar Browsergames für Kinder bei Prof. Dr. Sandra Fleischer erstellten Spiele wurden nun offiziell Ein Netz für Kinder angeboten. In Zusammenarbeit mit der HTWK Leipzig und Kids interactive entstanden während der Sommersemester 2010 und 2011 insgesamt 9 Browsergames für verschiedene Altersgruppen. Die kurzweiligen Lernspiele sind derzeit kostenlos und werbefrei auf der Internetseite www.kindermedienstadt.de zu finden und sollen nun eine weitere Verbreitung erfahren.

Das Förderprogramm Ein Netz für Kinder umfasst bei Kindern beliebte Web-Anlaufpunkte wie kidsville.de, multiverso.de, kinderkochland.de und den Seitenstark-Chat. Als Initiative der Bundes wird es vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Bildung sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziert.
Der Masterstudiengang Kinder- und Jugendmedien wird sich auch zukünftig kindgerechten Browsergames widmen. Bereits für das Sommersemester 2012 ist eine weitere Veranstaltung dieser Reihe geplant, deren Ergebnisse bei ähnlicher Qualität ebenfalls veröffentlicht werden könnten.

zur offiziellen Pressemitteilung

19.01.2012_MA Kinder- und Jugendmedien goes international - again and again

Ein besonderes Highlight für den Studiengang Kinder- und Jugendmedien stellt dieses Jahr die Jahrestagung der International Communication Association in Phoenix dar. Erstmals ist es einer Absolventin des Studiengangs gelungen, für einen Vortrag in der hochkompetetiven Fachgruppe Children, Adolescents and the Media (CAM) angenommen zu werden. Der Beitrag "Sensation seeking and trait empathy as predictors for the preference of Happy Slapping video use among German adolescents" von Tina Becherer, Absolventin des Studiengangs MA Kinder- und Jugendmedien und Sven Jöckel setzte sich im Peer-Review durch.

Dies ist eine besondere Auszeichnung für die Arbeit des Studiengangs und zeigt, dass unsere Studierenden auch international konkurrenzfähig sind, so Sven Jöckel.

Darüber hinaus ist das Team des MA Kinder- und Jugendmedien mit zwei weiteren Vorträgen zum Thema Jugendmedienschutz in internationaler Perspektive (Sven Jöckel & Leyla Dogruel) und zur Aneignung von neuen Medien bei älteren Menschen (Leyla Dogruel, Sven Jöckel und Nicholas D. Bowman) sowie einem Workshop zur Forschung mit und über digitalen Spielen (Sven Jöckel) in Phoenix vertreten.

Menu de navigation

Outils

Connexion et changer la langue