Université d'Erfurt

Archiv 2017

Vers le haut

13.11.2017_Forschungsprojekt zu Telemedizin im Rahmen einer Masterarbeit und/oder eines Praktikums

In Kooperation zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen, der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen, der Softwarefirma TecArt und Prof. Constanze Rossmann ist ein Projekt zu Einstellungen und Erwartungen von Thüringer Ärztinnen und Ärzten zu Telemedizin (Elektronische Patientenakten, automatisierter Datenabgleich zwischen mobilen Trackinggeräten und Arztpraxis etc.) geplant. In diesem Kontext sollen voraussichtlich im 1. Quartal 2018 qualitative Interviews mit Ärztinnen und Ärzten entwickelt, durchgeführt und ausgewertet werden. Denkbar wäre eine Umsetzung des Projekts im Rahmen einer Praktikumstätigkeit und/oder Masterarbeit. Voraussetzung ist Erfahrung mit der Durchführung und Auswertung qualitativer Interviews. Bei Interesse oder Fragen dazu melden Sie sich gerne bis Ende der Woche (17.11.) bei Prof. Constanze Rossmann (constanze.rossmann@uni-erfurt.de).

19.10.2017_Infos zur Anmeldung zum Seminar "Filmbildung und digitale Medien" von Dr. Silke Martin

Studierende, die sich für eine Teilnahme am Seminar "Filmbildung und digitale Medien" von Dr. Silke Martin (W05) interessieren, melden sich bitte bis spätestens 27.10.2017 per Email bei Dr. Martin (mail@silkemartin.com) an, da die Anzahl der Seminarplätze begrenzt ist. Sie bekommen dann bis 30.10. mitgeteilt, ob Sie einen Platz bekommen. Die erste Sitzung findet am 16.11.17 als Blockveranstaltung statt. Ort und weitere Termine können im Vorlesungsverzeichnis eingesehen werden.

11.09.2017_Bericht über Seminar von KJM-Absolventinnen zu inklusiven Kinderbüchern

ich-mag-meine-uni.de berichtete über ein Seminar der KJM-Absolventinnen Vera Göckelmann und Jolana Pons, in dem es um die Gestaltung von taktil illustrierten Kinderbücher ging, die sowohl für sehende als auch für blinde Kinder geeignet sind. Den Artikel dazu finden Sie hier.

Vers le haut

11.09.2017_Neuer Artikel zur Privacy-Forschung

Welchen Wert hat Privatsphäre für Smartphone-Nutzer? Dieser Frage sind Leyla Dogruel (FU Berlin), Sven Jöckel (Uni Erfurt) und Jessica Vitak (University of Maryland) nachgegangen und konnten aufzeigen, dass es darauf ankommt, ob man Privatsphäre besitzt oder "kaufen" muss. Die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit sind nun im Fachmagazin Computers in Human Behavior unter dem Titel "The valuation of privacy premium features for smartphone apps: The influence of defaults and expert recommendations" veröffentlicht. Der Artikel kann bis zum 30.10. hier kostenlos abgerufen werden.

Vers le haut

25.09.2017_Vollversammlung aller KJM-Studierenden am Montag, 16.10.2017

Am Montag, dem 16.10.2017, findet um 12 Uhr c.t. in Raum D03 (LG 4) im Rahmen der Veranstaltung "Einführung in die Theorie und Geschichte der Kinder- und Jugendmedien" von Dr. Iren Schulz eine Vollversammlung des Studiengangs statt. Alle KJM-Studierenden sind herzlich dazu eingeladen. Die reguläre Veranstaltung beginnt im Anschluss an die Vollversammlung.

18.07.2017_Einladung zur Tagung zum Thema Privatheit an der Universität Erfurt

Am 28.09.2017 findet an der Universität Erfurt der Medienfachtag "Abschied von der Privatheit" statt. Alle derzeitigen und künftigen Studierenden des MA Kinder- und Jugendmedien und der Kommunikationswissenschaft sind herzu herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich dazu bis 08.09.2017 an - nähere Informationen zur Tagung finden Sie hier. Die Tagung liefert nicht nur ein spannendes wissenschaftliches Programm, sondern gibt in fünf thematischen Workshops auch die Möglichkeit, Ansätze der Privatheitsforschung in der konkreten pädagogischen Praxis anzuwenden.

Vers le haut

11.07.2017_Neue Publikation von Annika Schreiter erschienen

Hiermit möchten wir Sie auf folgende aktuelle Publikationen von Annika Schreiter hinweisen:

Schreiter, Annika (2017). "Die sagen halt nie die Wahrheit!". Der Blick Jugendlicher auf das Verhältnis von Nachrichtenmedien und Politik. kommunikation.medien, 8. Online abrufbar unter http://eplus.uni-salzburg.at/JKM/periodical/titleinfo/2062075

Vers le haut

19.04.2017_Neue Publikationen von Daniel Hajok und KJM-AbsolventInnen

Hiermit möchten wir Sie auf folgende aktuelle Publikationen von Dr. Daniel Hajok, Konstanze Wegmann und Daniel Hildbrandt (beide AbsolventInnen des MA Kinder- und Jugendmedien) hinweisen:

Hajok, Daniel & Wegmann, Konstanze (2017): Feind- und Selbstbilder rechtsextremistischer Musik. In: merz – medien + erziehung, Jg. 61, Heft 2, S. 57-63.

Hajok, Daniel & Hildebrandt, Daniel (2017): Jugendgefährdung im Wandel der Zeit: Perspektiven des Jugendmedienschutzes auf das Gefährdungspotenzial von Medien und auf Kinder und Jugendliche als Mediennutzer. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, Jg. 12, Heft 1, S. 71-87. [peer review]

Vers le haut

29.03.2017_3. MEiFA-Fachtag „Auf der Suche nach Eltern und Familien – Generationsübergreifende Medienarbeit als Chance und Herausforderung“ am 04.05.2017 in Erfurt

Der 3. MEiFA-Fachtag widmet sich der großen Frage „Wie können Eltern und Familien für die Medienarbeit gewonnen werden?“ und ist Fachtag und Austauschtreffen zugleich. So lädt das Projekt „MEiFA“ alle bisherigen PartnerInnen und MitarbeiterInnen weiterer interessierter Familieneinrichtungen, Bildungswerke, Kinder-, Jugend- und Frauenzentren, Kitas und Schulen ein, um gemeinsam Erfahrungen, Ideen, Strategien und Probleme beim Erreichen von Eltern und Familien zu sammeln, zu teilen und zu entwickeln. Darüber hinaus gibt Josephine Reußner, Stiftung Digitale Chancen, einen Einblick in Good-Practice-Beispiele des Pilotprojektes "Lokale Medienkompetenz-Netzwerke für Familien". Diese zeigen, dass und vor allem wie Medienarbeit mit Familien gelingen kann. Einen Einblick, welche Bedarfe und Probleme bei Eltern aktuell zum Thema mobile Medien herrschen, gibt Dr. Susanne Eggert, Institut für Medienpädagogik und Forschung. Zusammengefasst möchte der Fachtag zeigen, warum es wichtig ist, Medienarbeit mit Eltern und Familien zu gestalten und herauszuarbeiten, wie Eltern und Familien besser erreicht werden können.

Ab sofort ist die Anmeldung unter www.ftmeifa16.wordpress.com möglich. Auf dieser Seite sowie im angehangenen Flyer sind detaillierte Informationen Fachtag zu finden.

Vers le haut

02.03.2017_researching games BarCamp am 28. und 29. April in Berlin

Das diesjährige "researching games BarCamp" findet im Rahmen der International Games Week am 28. und 29. 4. 2017 in Berlin statt. SpielforscherInnen und Game Developer aller Disziplinen kommen zusammen und diskutieren über die Erforschung und Praxis digitaler Spiele. Das BarCamp beginnt am Freitag, 28. April 2017, um 13 Uhr und endet am Samstag, 29. April 2017, um 17 Uhr in der Jugendherberge Berlin Ostkreuz (Marktstraße 9-12, 10317 Berlin). Die Teilnahmegebühr beträgt 35 € (inklusive Übernachtung und Catering). Alle Detailinformationen sowie die Möglichkeit zur Ticketbuchung finden Sie auf folgender Website: http://researchinggames.net/details-de/.

Vers le haut

03.02.2017_Publikation von Claudia Wilhelm in Information, Communication & Society

Hiermit möchten wir Sie auf folgende aktuelle Publikation hinweisen:

Wilhelm, Claudia (2016). Gender Gender Role Orientation and Gaming Behavior Revisited. Examining Mediated and Moderated Effects. Information, Communication and Society. Online verfügbar unter: http://www.tandfonline.com/eprint/HNRTKnYj3eMyTpUaBQie/full 

Vers le haut

02.02.2017_Jahrestagung der DGPuK FG Rezeptions- und Wirkungsforschung ausgerichtet

Vom 26. bis 28.01.2017 fand in Erfurt die Jahrestagung der Fachgruppe „Rezeptions- und Wirkungsforschung“ der DGPuK u.a. mit Beiträgen zum Tagungsthema „Medienwahl“ sowie zu weiteren Themen wie Präsenz- und Spannungserleben bei der Medienrezeption, Wirkung von Nutzerkommentaren und Meinungsführerschaft in sozialen Medien statt. In seiner Keynote näherte sich Prof. Dr. Tilmann Betsch dem Problem der Wahl von Medieninhalten im WWW aus entscheidungstheoretischer Perspektive. Die Ausrichterinnen der Tagung Dr. Nicole Podschuweit und Dr. Claudia Wilhelm danken Verena Sonntag und Ann-Marie Solka (beide MA Kinder- und Jugendmedien) sowie den ComDigMed-Kollegiatinnen Sonia Robak und Simone Jäger für ihre tatkräftige Unterstützung.    

Vers le haut

02.02.2017_Rückblick: Workshop „Jugend – Medien – Devianz“ mit hoher Resonanz

Im Rahmen des Seminars „Jugend – Medien – Kultur“ organisierten KJM-Studierende gemeinsam mit Studierenden im Bachelor/Master Kunstgeschichte und Filmwissenschaft der Universität Jena einen interdisziplinären Workshop zum Thema „Jugend – Medien – Devianz“ (19./20.01.2017). Unter der Leitung von Dr. Claudia Wilhelm (Universität Erfurt) und Dr. Silke Martin (Universität Jena) gestalteten und moderierten die Studierenden Workshopslots zu den Themen Devianz im Film, Devianz in sozialen Medien (Trolling, Flaming, Cybermobbing), Hass im Netz und Selbstgefährdung in sozialen Medien mit insgesamt 41 WorkshopteilnehmerInnen aus Wissenschaft und Praxis. Als geladene ReferentInnen sprachen Dr. Kathrin Rothemund (Universität Bayreuth), Tina Wonscherowsky (Universität Erfurt), Katja Rauchfuß (jugendschutz.net) und Dr. Benedikt Till (Medizinische Universität Wien).

Vers le haut

Menu de navigation

Outils

Connexion et changer la langue