Université d'Erfurt

MAX-WEBER-KOLLEG

Gregor Klapczynski

Von Oktober 2007 bis Juni 2012 als Gastkollegiat am Kolleg.

Dissertationsprojekt: "Katholischer Historismus? Kirchenhistoriker der Modernismuszeit zwischen Entwicklungsdenken und Dogmenglaube"

Vita

geb. am 24. Juni 1978 in Berlin, verheiratet

1998-2004 Studium der Katholischen Theologie (Diplom) in Münster

2001-2004 Stipendiat in der Grundförderung der Bischöflichen Studienförderung Cusanuswerk

2004-2007 Wiss. Mitarbeiter im Gottfried Wilhelm Leibniz-Programm der DFG am Seminar für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte, Universität Münster

2005 Carl-Joseph-von-Hefele-Preis für die Diplomarbeit "Hugo Koch (1869-1940). Skizze einer 'Modernisten'-Biographie"

seit 8/2007 Stipendiat in der Promotionsförderung des Cusanuswerks

seit 10/2007 Gastkollegiat am Max-Weber-Kolleg

Dissertationsprojekt: "Katholischer Historismus? Kirchenhistoriker der Modernismuszeit zwischen Entwicklungsdenken und Dogmenglaube"

Betreuer: Prof. Dr. Hubert Wolf (Münster), Prof. Dr. Wolfgang Reinhard (Max-Weber-Kolleg)

Forschungsprojekt

Zum Forschungsprojekt von Gregor Klapczynski elangen Sie über den Forschungsdatenbankserver der Universität Erfurt.

Publikationen

Zu den Veröffentlichungen von Gregor Klapczynski gelangen Sie über den Forschungsdatenbankserver der Universität Erfurt.

Menu de navigation

Outils

Connexion et changer la langue