Université d'Erfurt

Workshop zum Thema "Leichte Sprache" 2018

Thema: Leichte Sprache

Ort: Universität Erfurt

Datum: 05. Dezember 2018

Veranstalter: Martin-Luther-Institut

Unterstützt vom: CJD Erfurt (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e. V.).

  

Am 5. Dezember fand der Work-Shop für Leichte Sprache statt.
Er begann 14 Uhr.
Alle Teilnehmenden trafen sich im Beratungs-Raum im neusten Gebäude der Universität Erfurt.
Gekommen waren:
Zwei Mitarbeiter vom CJD,
ein Prüfer vom CJD,
Prof. Dr. Haspel
und viele neugierige Studentinnen.

Am Anfang berichtete der Prüfer über seinen Tages-Ablauf.
In vielen Momenten kann schwere Sprache behindern.
Zum Beispiel versteht man Konto-Auszüge nicht.
Oder man kann keine Fahr-Karte für die Straßen-Bahn kaufen.

Dann erklärte eine Mitarbeiterin die Regeln für Leichte Sprache.
Es gibt sehr viele Regeln.
Die Beachtung aller Regeln ist sehr schwer.
Aber es hilft.
Denn dann kommen viele Menschen besser in der Welt zurecht.
Sie können mehr verstehen.
Daher können Sie besser selbstständig leben.

Danach folgte noch eine lange Phase mit Übungen.
Zuerst übten die Studentinnen in Gruppen:
Sie erklärten komplizierte Wörter in Leichter Sprache.
Dann wurde viel geschrieben:
Die Mitarbeiter hatten schwere Texte mitgebracht.
Die Teilnehmenden formulierten die Inhalte neu.
Das dauerte manchmal lange.
Und dann diskutierten alle über die Ergebnisse.
Man konnte viel von den anderen lernen.
Der Prüfer beurteilte die neuen Texte.

Insgesamt war die Weiter-Bildung eine gute Zeit.
Man hat neue Informationen bekommen.
Jetzt wollen die Teilnehmenden mehr auf ihre Sprache im Alltag achten.
Sie soll leichter zu verstehen sein.
Das ist ein großes Ziel.
Aber es hilft zum besseren Miteinander.

Dorina Henschel

Menu de navigation

Outils

Connexion et changer la langue