Université d'Erfurt

Master Sammlungsbezogene Wissens- und Kulturgeschichte: Informationen zum Master-Studiengang

Profil des Studiums

  • Abschluss: Master of Arts (M. A.)
  • Studienstart: Wintersemester
  • Studiendauer: 4 Semester (120 ECTS-Punkte)
  • Fakultät: Philosophische Fakultät sowie Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Katholisch-Theologische Fakultät und Staatswissenschaftliche Fakultät
  • Akkreditierung: Erstakkreditierung durch ACQUIN
  • Studienorientierung: konsekutiv und forschungsorientiert
  • Studiengebühren: keine (nur Semesterbeitrag)

Gegenstand des Studiums

Der Master-Studiengang Sammlungsbezogene Wissens- und Kulturgeschichte ist ein interdisziplinärer Studiengang insbesondere mit Bezug zu den wissenschaftlichen Sammlungen und historischen Beständen der Universität Erfurt und des Forschungs-, Wissens- und Kulturstandorts Gotha.

Er ermöglicht eine intensive Beschäftigung mit systematischen und geschichtlichen Aspekten dieser und anderer Sammlungen, der kulturellen Praxis des Sammelns und der Sammlungsforschung. Es werden historisches Wissen sowie Methoden und Konzepte der Historischen Hilfswissenschaften, des Museums- und Ausstellungswesens und der Verfassungs- und Verwaltungswissenschaften vermittelt, welche zum wissenschaftlichen und praktischen Umgang mit Sammlungen befähigen.

Unsere Sammlungen:

Ziel des Master-Studiengangs ist der Erwerb und die Vertiefung von Kenntnissen und methodischen Fähigkeiten zur eigenständigen wissenschaftlichen Erschließung von Zusammenhängen zwischen Sammlungs- und Wissens- bzw. Wissenschaftsgeschichte seit dem Spätmittelalter. Zu den polydisziplinären Kompetenzen gehören  insbesondere das Wissen über die Genese und Entwicklung von Sammlungen von den Kunstkammern der Frühen Neuzeit über die spezialisierten Darstellungsformen und -medien des 18./19. Jahrhunderts bis hin zu den Sammlungen der Moderne.

Darüber hinaus sollen Einsichten in die Spezifik einzelner Sammlungstypen wie Archiven, Museen und wissenschaftliche Bibliotheken in objektzentrierter Lehre vermittelt werden. Es werden Expertinnen und Experten ausgebildet, die theoretisch und praktisch mit Sammlungen umgehen und diese für eine breitere Öffentlichkeit sichtbar machen können.

Karriere und Zukunft

Unsere Alumni arbeiten in folgenden Berufsfeldern:

  • in Wissenschaft und Forschung,
  • in Museen,
  • an Digitalisierungsprojekten.

Studieninhalte

Das Master-Programm umfasst 120 Leistungspunkte (LP) und gliedert sich in eine dreisemestrige Studienphase inkl. Praktikum in einer Einrichtung mit Sammlungsbezug (90 LP) und ein viertes Semester, in dem die Master-Arbeit (30 LP) verfasst wird. Weitere Informationen finden Sie in der Prüfungsordung.

Module

Pflichtbereich:

Module Pflichtbereich
Geschichte, Theorie und Praxis des Sammelns (18 LP)
Propädeutik (18 LP)
Praktikum (18 LP)
Abschlussmodul (30 LP)

Wahlpflichtbereich:

Wahlpflichtbereich
Kartographie- und Globalgeschichte (18 LP)
Wissens- und Wissenschaftsgeschichte (18 LP)
Wissensräume (18 LP)
Kunstgeschichte und -theorie / Philosophie (18 LP)
Geschichte und Theologie des mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Christentums (18 LP)
Verfassungs- und Verwaltungswissenschaft (18 LP)

Praktikum

Zugangsvoraussetzungen

  • ein überdurchschnittlicher Abschluss eines fachlich einschlägigen Hochschulstudiengangs wie  Wissenschaftsgeschichte, Geschichte der Medizin, Pharmazie, Philosophie, Theologie, Geschichts-, Literatur-, Religions-, Natur-, Buch-, Kunst- und Kulturwissenschaft von mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit,
  • eine erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahlverfahren.

Auswahlverfahren:

Der Antrag auf Teilnahme am Auswahlverfahren und der Antrag auf Feststellung der Zugangsvoraussetzungen sind bis jeweils zum 15. Juli beim bei der Dezernat 1: Studium und Lehre einzureichen.

Beizufügen sind:

  • ein Motivationsschreiben,
  • eine offizielle Übersicht über die erbrachten Studienleistungen sowie
  • das B.A.-Abschlusszeugnis.

Achtung:

Das Internationale Büro hat für alle internationalen Bewerber und Bewerberinnen Hinweise zu erforderlichen Deutschkenntnissen sowie zur Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) zusammengefasst: Sprachliche Zugangsvoraussetzungen / DSH 

Bewerbung

Informationen über Bewerbungsfristen und Bewerbungsmodalitäten, Zulassung, Einschreibung finden Sie unter: www.uni-erfurt.de/bewerbung

Bewerben Sie sich für das Wintersemester jeweils vom 1. April bis 15. Juli!

Jetzt an der Universität Erfurt bewerben!

Menu de navigation

Outils

Connexion et changer la langue