Université d'Erfurt

Universität Erfurt

Neun Hochschulen – ein Campus: Neuer Film-Clip wirbt für ein Studium in Thüringen: 07.08.2013

Das Team beim Filmdreh "Campus Thüringen".
Momentaufnahme zum Filmdreh "Campus Thüringen".

Mit einem Film-Clip will ein Team von Nachwuchsmedienmachern ab sofort zeigen, wie hervorragend man in Thüringen studieren kann. In Kooperation mit den neun staatlichen Hochschulen Thüringens hat sich eine junge Filmcrew zu den sechs Hochschulstandorten aufgemacht und die Bilder des „Campus Thüringen“ eingefangen. Entstanden ist ein knapp vierminütiger Film, der die große Bandbreite eines Studiums in Thüringen zeigt und Studieninteressierte in Ost und West ansprechen soll. Zu sehen ist der Clip „Campus Thüringen. Entdecke Dein Studium“ im Internet unter  www.campus-thueringen.de.

Im Film werden die Zuschauer von der Abiturientin Vivianne Witschel auf eine Reise durch die neun Thüringer Hochschulen mitgenommen. Die Hauptdarstellerin besucht die sechs Hochschulstandorte und taucht jeweils in die Studienangebote und mögliche Freizeitaktivitäten ein. „Schließlich studiert man hier nicht nur, sondern erlebt Thüringen als Ganzes“, sagt Henryk Balkow, Produzent des Clips, zur Grundidee des Films. Die einzelnen Locations sind durch Trickblenden und Schnitte so clever miteinander verwoben, dass der Eindruck entsteht, die Handlung geschehe auf einem einzigen, gemeinsamen Campus.

Im Film wird Vivianne von ihrem Freund mit seiner Fotokamera begleitet. Gemeinsam entdecken sie die Studienmöglichkeiten an den modern ausgestatteten Hochschulen, lernen neue Leute kennen und erleben, was Thüringen als Studienort ausmacht: Gemeinschaftssinn und eine familiäre Atmosphäre.

Das Konzept zum Film entstand in Zusammenarbeit mit den Marketingabteilungen der Thüringer Hochschulen. „Wer in Jena studiert, studiert und lebt irgendwie auch in Erfurt und Weimar. In Thüringen ist alles auf kurzem Wege erreichbar. Die Hochschulen haben sich vernetzt und bieten übergreifende Angebote für ihre Studierenden wie die Thoska-Karte, mit der man an fast allen Bibliotheken Bücher ausleihen oder kostenlose Bahnverbindungen nutzen kann“, beschreibt Raika Nebelung, Projektleiterin des Netzwerks Hochschulmarketing in Thüringen, die Vorteile des Studienlandes Thüringens.

Wer also könnte diese Vorzüge besser visualisieren als die Studierenden selbst? So studiert Regisseur Benjamin Schmidt Angewandte Medienwissenschaften an der TU Ilmenau. Produzent Henryk Balkow hat an der Universität Erfurt studiert und ist heute Dozent für Medienproduktionen an verschiedenen Hochschulen. Gemeinsam haben sie die Grundidee des Films entwickelt. Hauptdarstellerin Vivianne Witschel stammt aus Erfurt hat bereits bei der Jugendserie „Schloss Einstein“ Filmerfahrung sammeln können. Kameramann Peter Hollek ist ebenfalls Medienstudent in Ilmenau und mit seiner Firma HollekMedia bereits selbstständig tätig, während Cutter Christian Schubert an der Bauhaus-Universität Weimar studiert. „Wir sind alle Thüringer, wir verstehen die Hochschulen, das Land, die Menschen. Da stimmte einfach die Chemie beim Dreh“, bekräftigt Balkow. Das Team realisiert regelmäßig im „Junge Medien Thüringen e.V.“ Medienprojekte und hat unter anderem den Thüringen-Trailer „come closer“ abgedreht.

Auch die Musik des Clips wurde mit Blick auf die junge Zielgruppe gewählt: Der Song „Mitnehm“ vom Erfurter Songwriter Clueso passt textlich hervorragend zum Konzept und ist hier in einer Remix-Version des Arrangements mit der STÜBAphilharmonie zu hören, einem ehrenamtlichen Studierendenorchester mit Mitgliedern aus ganz Thüringen. Den Remix produziert, hat Cluesos Bruder Martin Hübner, alias Mr. Kato, der selbst als Musikproduzent tätig ist.

Weitere Informationen zum Studieren in Thüringen finden Sie im Internet unter www.campus-thueringen.de.

Menu de navigation

Outils

Connexion et changer la langue