Université d'Erfurt

Universitätsrechen- und Medienzentrum

Videokonferenzen

An der Universität Erfurt haben Sie zwei Möglichkeiten:

1) ortsgebunden: Videokonferenzsystem im KIZ R 0.10, Senatssaal oder LG2/313

2) am Arbeitsplatz: Webkonferenz über DFN-Server mit Adobe Connect

 

Nicht möglich sind Verbindungen zu individuellen Videokonferenzdiensten wie Skype. D.h. konkret ein Verbindung des VK-Systems mit einem einzelnen PC oder Notebook ist nur mit einer speziellen Software möglich. Allerdings können prinzipiell fremde Clients über Webschnittstelle oder mit einem SIP-Client (z.B. Linphone) an einer DFN-MCU-Videokonferenz teilnehmen. Es gibt da aber technische Einschränkungen, die im konkreten Szenario beachtet werden müssen.  

Videokonferenzsysteme

Blick in den Senatssaal der Universität Erfurt

Für

  • Verbindungen mit anderen raumgebunden Videokonferenzsystemen weltweit (Standard H.323, SIP)
  • Nutzung des virtuellen Konferenzraums des DFN (MCU) für mehr als 2 Teilnehmer

Zur Nutzung der MCU sind genauere Informationen auf den Seiten des DFN-Vereins zu finden. Die Administration erfolgt durch das URMZ.

Zur Vorbereitung einer Videokonferenz, bitte mindestens 14 Tage vorher beim URMZ melden und folgende Fragen beantworten bzw. Punkte beachten:

  • wann soll die Videokonferenz stattfinden (Tag, Uhrzeit, Dauer)?
  • sind insgesamt mehr als 2 Videokonferenz-Systeme beteiligt (d.h. Punkt-zu-Punkt oder Mehrpunkt-Konferenz)?
  • wieviele Teilnehmer werden hier erwartet (Raumgröße, Systemauswahl)?
  • gibt es auch eine Präsentation, in welche Richtung (entfernt, lokal, beides)?
  • findet eine Diskussion statt oder nur ein Vortrag entfernt/lokal?
  • steht am entfernten Standort ein Videokonferenzsystem zur Verfügung (technischen Ansprechpartner mitteilen)?
  • nach Klärung der Fragen muss der geeignete Raum gebucht und einige Tage vorher ein Test mit den anderen Teilnehmern (Videokonferenzsystemen) durchgeführt werden (möglichst zur ungefähr gleichen Uhrzeit wegen der Umgebungsbedingungen)

mobile Videokonferenz

Videokonferenzen können auch vom PC oder Notebook mit Webbrowser oder Softwareclient durchgeführt werden. Die Qualität ist aber sehr stark von Kamera und Mikrofon abhängig, ein Headset ist dringend zu empfehlen. Für kleine Gruppen kann ein mobiles Konferenzsystem (klein bis ca. 5 Teilnehmer, mittel bis ca. 15 Teilnehmer) im KIZ ausgeliehen werden, das über USB mit einem Notebook verbunden wird. Über das Veranstalter-Login kann jeder einen virtuellen Konferenzraum einrichten.

Für die Durchführung von Vorlesungen kann alternativ Adobe Connect genutzt werden, falls das Standardsystem die Anforderungen nicht erfüllt. Erläuterungen dazu finden sie auf den Seiten des DFN-Vereins. Alle Mitarbeiter der Universität Erfurt können sich dort mit ihrem Login anmelden (DFN-AAI auswählen).

Menu de navigation

Outils

Connexion et changer la langue