Universität Erfurt

Antike Kultur

SoSe 2018 Antike Religionsgeschichte

Antike Religionsgeschichte

Seminar im Rahmen der Erasmus-Kooperation der Universitäten Erfurt und Sibiu

in Hermannstadt, Departement für Evangelische Theologie, Universitatea Lucian Blaga Sibiu

Termine der Blockseminare

Die Blockseminare finden nach Vorgabe des Departement in den Wochen ab 27.3., 3.4., 1.5., 22.5. und 5.6.2018 statt.

Inhalt

Das Seminar zur Religionsgeschichte nimmt exemplarisch die Religionsgeschichte in der Umwelt des frühen Christentums in den Blick. Im einzelnen behandeln wir vorab die Frage

  • “Was ist eigentlich Religion?”

und dann konkret anhand von Quellen (die ggf. in Übersetzung vorgestellt werden)

  • (A) Religion in Stadt und Haus (Opferkult, Vereine, “Lived Ancient Religion”, Totenkult),
  • (B) Mysterienkulte (Grundlagen, Eleusis, Dionysos, Attis, isis, Mithras),
  • (C) “Volksglauben” (Heilungswunder, Apollonios von Tyana, Weissagung, Zeichen- und Traumdeutung, Magie, Astrologie),
  • (D) Herrscherkult (Lysander, Alexander, Diadochen und Epigonen, Hellenismus, Caesar, Augustus, Römische Kaiserzeit),
  • (E) Philosophie und Religion (Stoa, Epikur, Mittelplatonismus am Beispiel Plutarch), Gnosis (Quellen einschl. Nag Hammadi, Kosmologie, Anthropologie, Soteriologie, Eschatologie, Ekklesiologie und Ethik).

Ziel ist es, am Exempel der Religionsgeschichte in den Jahrhunderten um die Zeitenwende ein besseres Verständnis für die Umwelt des Neuen Testaments, aber auch für moderne Fragestellungen der Religionsgeschichte zu gewinnen.

Literatur

H.-J. Klauck, Die religiöse Umewelt des Urchristentums, 2 Bde., Stuttgart 1995
J. Rüpke, Pantheon, München 2017

Navigation

Untermenü

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl