Universität Erfurt

Antike Kultur

Otto Ritter

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Antike Kultur

Biographie

Otto Ritter studierte von 2006 bis 2014 Klassische Philologie und Geschichte für das Lehramt an Gymnasien an der Universität Heidelberg. Von WS 2012/13 bis WS 2014/15 war er dort am Seminar für Alte Geschichte und Epigraphik Lehrbeauftragter, von 2014 bis 2016 arbeitete er an dort verschiedenen Buchprojekten mit, zuletzt an Géza Alföldy, Die epigraphische Kultur der Römer. Studien zu ihrer Bedeutung, Entwicklung und Erforschung, hrsg. von Angelos Chaniotis und Christian Witschel (erschienen in Stuttgart 2018) als Koordinator der Herausgeber. Seit 1.10.2016 ist er an der Universität Erfurt tätig.

Publikation

B. Frenk / O. Ritter / A. Stäblein / M. Welz: Johann Amos Comenius, Triertium Catholicum – Allgemeine Dreikunst, in: F. DuBois – H.–P. Gerstner (Hrsg.), Comenius in Heidelberg. Student in Heidelberg – Lehrer der Welt, Heidelberg 2014, 153-155 (Vorbemerkung), 155-165 (Übersetzung).

Dissertationsvorhaben

Siehe die Beschreibung auf der Seite "Promotionen".

Aktuelle Lehrveranstaltung

Siehe den Link auf der rechten Seite.

Kontakt

LG IV, R. 132, Tel. 4303

otto.ritter@uni-erfurt.de

Bisherige Lehrveranstaltungen an der Universität Erfurt

  • WiSe 16/17 Byzantion - Konstantinopel
  • SoSe 17 Keltenbilder
  • WiSe 17/18 Philipp II. von Makedonien
  • SoSe 18 Kulturelles Leben in der röm. Republik 3./2. Jh. v. Chr.
  • WiSe 18/19 Das röm. Britannien
  • SoSe 19 Konstantin d. Gr.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl