Universität Erfurt

Antike Kultur

J. Leithoff 17: Entdeckungsreisen

Von Menschen und Monstern: Entdeckungsreisen in der Antike /
Of Men and Monsters: Ancient Expeditions

Mo 16-18, maximal 30 Teilnehmende

  • B Ges 2012 E07#01 // S 9LP 
  • B Ges 2012 EXX#01 // S 12LP 
  • B Ges 2012 W07#01 // S 9LP 
  • B Ges 2012 W09#01 // S 9LP 
  • B Ges 2012 WXX#01 // S 12LP 
  • BA Ges 2007 E04#02 // S-6 6LP 
  • BA Ges 2007 E09#01 // S-6 12LP

Die Fremde ist ein Faszinosum: Bereits in der Odyssee des Homer am Beginn der griechischen Geschichte ist der Protagonist ein Reisender auf einer Irrfahrt zu den Grenzen der bekannten Welt. Entdeckungsreisende erweiterten diese Grenzen beständig, aber auch Kriegszüge wie derjenige Alexanders des Großen nach Indien stießen in ihrem Expansionsdrang in neue Länder vor. Die schillernden Berichte über diese Reisen, die zwischen der Abgrenzung von und der Anlehnung an das Fremde schwanken, spiegeln nicht nur Fantasien von unglaublichen Monstern und utopischen Völkern, sondern dokumentieren zugleich auch die Erschließung von Raum und den Zuwachs an Wissen. Im Seminar wird deshalb zunächst am Beispiel verschiedener Entdeckungsreisen die graduelle Erweiterung der Grenzen der bekannten Welt nachvollzogen, in einem zweiten Schritt sollen dann die Berichte über diese Reisen in den Kontext eines sich erweiternden Wissens eingeordnet und auf ihre Bedeutung für die Wahrnehmung von Raum hin untersucht werden.
The unknown fascinates: This can be seen already at the beginning of Greek history in the Homeric Odyssey with its protagonist straying on a journey to remote peoples. Various travellers constantly widened the limits of the known world, as did military campaigns like the foray of Alexander the Great into India. The captivating stories about these expeditions   oscillating between hostility and approval   not only tell tales about imaginative monsters and utopian people, but also document the increased knowledge of foreign lands. This seminar will hence trace different expeditions into the expansion of the known world; furthermore, we will place the stories of these journeys in their scientific context and examine their significance for the developing concept of geography.

Literatur/Bibliography

A. DIHLE, Die Griechen und die Fremden. München 1994. [Signatur ###]
M. RATHMANN (HG.), Wahrnehmung und Erfassung geographischer Räume in der Antike. Mainz 2007. [Signatur ###]

Leistungsnachweis / Credit requirementn

Aktive Teilnahme, Hausarbeit / Active participation, dissertation

Die Termine für die Abgabe der 9-LP-Hausarbeiten Arbeiten werden im Seminar bekannt gemacht.

Hinweise für Studierende, die das Seminar für eine BA-Arbeit Abschlussarbeiten belegen

Ihre Arbeit wird von Frau Dr. Johanna Leithoff betreut. Damit der Notenschluss in Kalenderwoche 34 - siehe https://sulwww.uni-erfurt.de/Kalender.aspx - und so die rechtzeitige Ausstellung des BA-Zeugnisses gesichert werden können, sind folgende Termine für alle Studierenden verbindlich, die ihre Arbeit nicht bereits während der Vorlesungszeit abschließen:

Spätester Abgabetermin ist Montag, 31.7.2017, 12:00 s.t. mittags MESZ durch Zusendung einer PDF-Datei als "attachment" per email an die Dozentin, also an johanna.leithoff@uni-erfurt.de . Der Eingang wird von ihr binnen 24 Stunden bestätigt; hören Sie nichts, fragen Sie bitte nach.

Sofern Sie diesen Termin ausnahmsweise nicht einhalten sollten, ist der Nachtermin Montag, 14.8.2017, 12:00 s.t. mittags MESZ  durch Zusendung einer PDF-Datei als "attachment" per email an kai.brodersen@uni-erfurt.de . Der Eingang wird von ihm binnen 24 Stunden bestätigt; hören Sie nichts, fragen Sie bitte nach.

Wer auch den Nachtermin versäumt, also keine lesbare PDF-Datei einschickt, muss für eine BA-Arbeit in einem anderen Semester erneut ein einschlägiges Seminar belegen. Sollten Sie krank werden, müssen Sie dies rechtzeitig und über das entsprechende Formular bei "Studium und Lehre" melden; die Bearbeitungsfrist verlängert sich dann genau um die Tage der offiziellen Krankschreibung. Allerdings kann dann der "Notenschluss" und damit die Ausstellung des BA-Zeugnisses zum Herbst nicht mehr erreicht werden.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Regelung, die dazu dient, faire Bedinungen für alle herzustellen, die in diesem Seminar eine BA-Arbeit schreiben möchten. Im Bereich "Alte Geschichte" gibt es, wie Sie wissen, ein weitere 9-LP-Seminar.

Viel Erfolg bei Ihrer Arbeit!

Kontakt/Contact

LG IV, Raum 132, Tel. 4303, Sprechstunde in der Vorlesungszeit Di 13-14

email johanna.leithoff@uni-erfurt.de

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl