Universität Erfurt

Mittelalterliche Geschichte

Sommersemester 2018

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2018

BA-Veranstaltungen

S-3 Zwischen Weltabgeschiedenheit und Wirtschaftskonzern. Zur Geschichte des Zisterzienserordens im Mittelalter / Between isolation and a commercial company. The history of the Cistercian Order in the Middle Ages (Tanja König)


Di 14.00-16.00 Uhr

LG 4 / D06 

 

Das Seminar soll Einblicke in die Geschichte des Zisterzienserordens geben. Im Vordergrund stehen dabei Voraussetzungen, Gründung und Entwicklung des Ordens im Mittelalter. Neben bedeutenden Persönlichkeiten, wie Robert von Molesme oder Bernhard von Clairvaux, soll der Blick im Seminar auch auf das Regelwerk der „Carta Caritatis“ gelegt werden.

Fragen nach Lebensweisen, Vernetzungen und der Inkorporation von Frauenklöstern werden zudem anhand von einzelnen (regionalen) Beispielen behandelt. Ziel des Seminars ist es, nachhaltige Kenntnisse zur Geschichte und Bedeutung des Zisterzienserordens zu vermitteln und anhand von unterschiedlichen thematischen Feldern, die Frage nach dem Grund für den Erfolg des Zisterzienserordens zu beantworten.

The seminar is intended to provide insights into the history of the Cistercian Order. In the foreground are the prerequisites, foundation and development of the order in the Middle Ages. In addition to important personalities such as Robert von Molesme and Bernhard von Clairvaux, the seminar will also look at the rules and regulations of the "Carta Caritatis".

Questions about lifestyles, networks and the incorporation of women's monasteries are also discussed using individual (regional) examples. The aim of the seminar is to impart lasting knowledge about the history and significance of the Cistercian Order and to find answers for the reason of success of the Cistercian Order. 

 

Literatur:

ANGENENDT, Arnold: Geschichte der Religiosität im Mittelalter, Darmstadt 1997.

BAUER, D.R. (Hg.): Unter Beobachtung der heiligen Regel. Zisterziensische Spiritualität und Kultur im baden-württembergischen Franken (Forschungen aus Württembergisch Franken, Bd. 48), Stuttgart 2002.

CYGLER, F.: Das Generalkapitel im hohen Mittelalter. Cisterzienser, Prämonstratenser, Kartäuser und Cluniazenser (Vita regularis. Ordnungen und Deutungen religiosen Lebens im Mittelalter, Bd. 12). Münster 2002.

EBERL, Immo: Die Zisterzienser. Geschichte eines europäischen Ordens, Stuttgart 2002.

FELTEN, Franz J. [u.a.] (Hg): Norm und Realität. Kontinuität und Wandel der Zisterzienser im Mittelalter (Vita regularis, Bd. 42), Berlin 2009.

MOHN, Claudia: Mittelalterliche Klosteranlagen der Zisterzienserinnen. Architektur der Frauenklöster im mitteldeutschen Raum, Petersberg 2006.

MÖLICH, Georg [u.a.] (Hg.): Die Zisterzienser. Das Europa der Klöster, Darmstadt 2017.

OBERSTE, Jörg: Die Zisterzienser (Kohlhammer Urban-Taschenbücher, Bd. 744), Stuttgart 2014.

Nach oben

S-3 Mittelalterliche Geschichte im Überblick (Antje Schedel)

 

Mi 14.00-16.00 Uhr

 LG 4 / D07

Nach oben

V-3 Reisen und Auslandsaufenthalte im Mittelalter (Sabine Schmolinsky)

Mi 10.00-12.00 Uhr

 LG 4 / D08

 

 

Nach oben

S-9/S-12 Herrschaft und Heiligkeit im Mittelalter (Sabine Schmolinsky)

Do 12.00-14.00 Uhr

LG 4 / D08 

 

 

Nach oben

MA-Veranstaltungen

Ko-9 Kolloquium zur mittelalterlichen Geschichte (Sabine Schmolinsky)

Di 16.00-18.00 Uhr

LG 4 / D05 

 

 

 

Nach oben

SE-9 Selbststudieneinheit zur mittelalterlichen Geschichte (Sabine Schmolinsky)

n.V. 

Nach oben

S-9 Konzepte von Westen und Osten im/über das Mittelalter (Sabine Schmolinsky)

Di 12.00-14.00 Uhr

LG 4 / D06 

 

Nach oben

S-9 Klöster und Stifte im mittelalterlichen Thüringen (Karl Heinemeyer)

Do 08.00-10.00 Uhr

LG 4 / D07

Wie überall im Reich entstanden auch in Thüringen, beginnend mit der planmäßigen Christianisierung, seit dem 8. Jahrhundert zahlreiche Klöster und Stifte als Zentren des geistlichen Lebens. Eben¬so bildeten sie wirtschaftliche, kulturelle und oft auch politische Mittelpunkte des Landes. Ein umfassendes Handbuch aller einschlägigen Einrichtungen in Thüringen, das als Grundlage für weitere Forschungen dienen kann, wird in einem gemeinsam mit der Historischen Kommission für Thüringen betriebenen Forschungsprojekt vorbereitet. In dem Seminar sollen nach einer Einführung in die Problematik beispielhaft einige ausgewählte Klöster und Stifte für dieses „Thüringische Klosterbuch“ aufbereitet werden.

Literatur:

K.S.FRANK, Geschichte des christlichen Mönchtums (Darmstadt 51993) – H.K.SCHULZE, Die Kirche im Hoch- und Spätmittelalter, in: Geschichte Thüringens 2,2, hg. H.PATZE u. W.SCHLESINGER (Mitteldeutsche Forschungen 48/II/2, Köln-Wien 1973), S.77-99, 104-111 – H.MATTHES, Die thüringischen Klöster und ihre allgemeine Bedeutung (Diss. Jena 1955 Masch.) – B.OPFERMANN, Die thüringischen Klöster vor 1800 (Heiligenstadt 1959)

 

 

 

Nach oben

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl