Universität Erfurt

PROFESSUR FÜR GESCHICHTE WESTASIENS

Bildungsforum für Geflüchtete an der Professur für Geschichte Westasiens

Das Bildungsforum für Geflüchtete ist zweisprachig (Deutsch-Arabisch) angelegt und setzt sich im WS 2017 fort. Es stehen wieder interessante Themen und Exkursionen auf dem Programm. Diskutiert werden relevante Themen aus der deutschen und aus nah-östlichen Gesellschaften. Ausstellungen, Filme und Exkursionen stehen dabei ebenso auf dem Programm. Auf diese Weise sollen Verständnis und Kommunikation zwischen den Kulturen gefördert werden. Für die Veranstaltung ist eine Immatrikulation bzw. der Gasthörerstatus erforderlich. 

Gefördert durch | مدعوم من قبل

Kontakt | اتصال

Leitung (المسؤلة عن البرنامج):

Prof. Dr. Omar Kamil 

Impressionen | مقتطفات

Vernissage: Repression, Protest, Revolution - Die friedliche Revolution in der DDR und der kurze syrische Frühling 2011

„Freiheit für alle!“ - „Reformen!“ - „Freie Medien!“ - „Keine Gewalt!“ – Stammen diese Forderungen von den DemonstrantInnen in Syrien 2011 oder von den Protesten in der DDR 1989? Beide Revolutionen haben mehr gemeinsam als allgemein angenommen wird.

SyrerInnen und StudentInnen der Uni Erfurt haben gemeinsam eine Ausstellung erarbeitet, in der Bilder der friedlichen Revolution 1989 und des syrischen Frühlings 2011 gegenübergestellt werden. Die Ausstellung legt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Protestbewegungen offen, die jeweils eine Demokratisierung des Staates sowie Grundrechte wie Meinungs-, Presse- und Versammlungsfreiheit forderten.

Zur Zeit ist die Ausstellung in der Runden Ecke in Leipzig zu sehen. Ab voraussichtlich März wandert sie weiter nach Bremen.

Philipp Lehmann, letzte Änderung: 13.08.2018

Werkzeugkiste

Suche

Nutzermenü und Sprachwahl