Universität Erfurt

Gründerservice Universität Erfurt

Erfurter Gründerlabor

Mehr Raum für Zukunftspläne – das Gründerlabor von FH und Uni Erfurt

Die Uni Erfurt möchte ihren Studierenden künftig mehr Raum für ihre Gründungsideen bieten. Unterstützt durch die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) hat vor diesem Hintergrund das „Erfurter Gründerlabor“ in den Räumen der Fachhochschule Erfurt, Altonaer Straße 25, Haus 11, seine Türen geöffnet.

Neben den „klassischen“ Angeboten der Gründungsberatung und der Verankerung in der Lehre geht das Gründungslabor nun noch einen Schritt weiter. Gründungswillige erhalten kostenfreie Räume, in denen sie sich treffen, miteinander austauschen und ihre Ideen gemeinsam weiterentwickeln können. Darüber hinaus bietet das Labor Zugang zu Experten, Werkstätten und technischen Geräten beider Hochschulen.

Damit haben die Hochschulen einen Co-Working Space mitten in Erfurt geschaffen, der zur Entwicklung eigener Projekte unkompliziert und kostenlos zur Verfügung steht. Einige Studierende der Universität, die den Raum bereits nutzen, wurden für Ihre Ideen beim Thüringer Gründungsideenwettbewerb ausgezeichnet. Wir wollen mehr davon und vor allem natürlich am Ende auch erfolgreiche Gründungen.

Gründungsprojekte, die sich hier entwickeln, gehen weit über technische Gründungen hinaus. Auch für die Absolventen geisteswissenschaftlicher Studiengänge gibt es eine Menge Möglichkeiten, beruflich auf eigenen Beinen zu stehen, zum Beispiel mit sozialen Dienstleistungen oder wissensbasierten Unternehmungen.

Interesse?

Bewerben Sie sich einzeln oder als Team mit Ihrem Projekt um einen Platz im Erfurter Gründerlabor!

Schicken Sie dafür eine 1- bis 2-seitige Kurzbewerbung an gruenderservice@uni-erfurt.de.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl