Professur für Institutionenökonomie und Wirtschaftswissenschaften

Das Fachgebiet „Institutionenökonomie und Wirtschaftspolitik“ analysiert die Bedeutung von Institutionen für marktwirtschaftliche Ordnungen. Institutionen sind Regeln und Systeme von Regeln, die von der staatlichen Ordnung geschaffen werden oder aus der Kooperation von Marktteilnehmern hervorgehen. Die Institutionenökonomie befasst sich insbesondere mit der Wechselwirkung zwischen Institutionen und marktwirtschaftlicher Entwicklungsdynamik.

Marktwirtschaftliche Ordnungen erfahren vielfältige Ausprägungsformen und variieren in ihren wirtschaftlichen Leistungsmerkmalen. Diese sind in hohem Maße von der Art der politischen Einwirkung auf das Marktgeschehen bestimmt. Die Theorie der Wirtschaftspolitik befasst sich mit normativen Kriterien für wirtschaftspolitisches Handeln, welche sich aus den Bedingungen der ökonomischen Leistungsfähigkeit einerseits und politischen Legitimationskriterien andererseits ergeben. Die Theorie der Wirtschaftspolitik findet ihre Anwendung in Politikfeldern der nationalen und internationalen Wirtschaftspolitik mit besonderem Bezug zur Europäischen Union.

Inhaber der Professur für Institutionenökonomie und Wirtschaftspolitik
(Staatswissenschaftliche Fakultät)
Lehrgebäude 1 / Raum 0049
Sprechzeiten
nach Vereinbarung per E-Mail (birgit.schoeppe@uni-erfurt.de)
zur Profilseite

Postanschrift 

Universität Erfurt
Staatswissenschaftliche Fakultät
Institutionenökonomie und Wirtschaftspolitik
Prof. Dr. Gerhard Wegner
Postfach 90 02 21 
99105 Erfurt

Besucheradresse

Nordhäuser Straße 63
Lehrgebäude 1, Raum 0049

(internes Postfach 77)

Campuslageplan