Universität Erfurt

Hochschulkommunikation der Universität Erfurt

Prof. Dr. phil. Walter Bauer-Wabnegg soll neuer Präsident der Universität Erfurt werden: Pressemitteilung Nr.: 59/2014 - 22.05.2014

Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg
Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg (Foto: BUW, Jens Hauspurg)

Der Hochschulrat der Universität Erfurt hat Prof. Dr. phil. Walter Bauer-Wabnegg mehrheitlich (5:2) zum neuen Präsidenten der Universität gewählt. Bauer-Wabnegg war vorab als einer von zwei Kandidaten von einer Findungskommission vorgeschlagen worden, in der sowohl Mitglieder des Senates als auch des Hochschulrates der Universität vertreten waren. Der Senat hatte anschließend einer Wahl von Bauer-Wabnegg zugestimmt.

Ausschlaggebend für das Votum waren seine hervorragende Kenntnis der Thüringer Hochschullandschaft und seine Versiertheit in bundesweiten Wissenschaftsangelegenheiten sowie seine langjährige Erfahrung in Hochschulleitungsfunktionen.

Professor Dr. Walter Bauer-Wabnegg wurde 1954 in Straubing geboren und studierte Sprach- und Literaturwissenschaften, Theologie und Philosophie. Sein Promotionsstudium schloss er 1985 mit der Promotion zum Dr. phil. ab. Seit 1997 lehrt er an der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar, an die er 1997 als Vertretungsprofessor, 1999 als Universitätsprofessor für Multimediales Erzählen berufen wurde. 2001 wurde er zum Rektor der Bauhaus-Universität Weimar gewählt und wechselte von dieser Position aus 2004 in das Kultusministerium des Freistaates Thüringen, wo er bis November 2009 als Staatssekretär für Wissenschaft und Kunst tätig war.

Die Amtszeit des derzeitigen Präsidenten der Universität Erfurt, Professor Dr. Kai Brodersen, endet am 1. Juli 2014. Er hatte sein Amt im Juli 2008 angetreten. Aus gesundheitlichen Gründen kandidierte er nicht für eine weitere Amtszeit als Präsident. Nach seinem Ausscheiden wird er der Universität Erfurt als Professor für Antike Kultur erhalten bleiben.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl