Lehrende | Kunsttheorie/geschichte


Dr. Elisabeth Klotz

elisabeth.klotz@uni-erfurt.de

Lehrende der Kunsttheorie

Kontakt

Lehrgebäude 3 (Am Hügel 1) / Raum XXX

Sprechzeiten

nach Vereinbarung per E-Mail

Besucheranschrift

Lehrgebäude 3
Am Hügel 1
99084 Erfurt

Postanschrift

Universität Erfurt
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Fachbereich Kunst
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt

Dr. Elisabeth Klotz

Vita

Dr. Elisabeth Klotz ist Dozentin und Kuratorin. Sie hat Kunstgeschichte, Archäologie und Europäische Ethnologie an der Freien Universität Berlin studiert. 2002 promovierte sie im Fach Kunstgeschichte zum Thema „Die Badenden, Ein Motiv zwischen Realität und Fiktion (1800-1917)“.

Nach verschiedenen Tätigkeiten an Berliner Galerien (Galerie Fahnemann / Gründungsmitglied Galerie Glücksbox) und wiederholten Studien- und Arbeitsaufenthalten in den USA (Solomon R. Guggenheim Museum, New York / Los Angeles County Museum / Robert Gore Rifkind Center, Los Angeles / Jean Paul Getty Foundation, Los Angeles) absolvierte sie 2003-04 am Deutschen Historischen Museum in Berlin ein wissenschaftliches Volontariat und war dort anschließend bis 2006 für die Gemäldesammlung tätig.

Von 2006 bis 2009 leitete sie die APRA Foundation Berlin (Adrian-Piper-Forschungsarchiv). Seit 2010 ist sie bis heute als Dozentin an der Freien Universität, Berlin, tätig und übernahm von 2012 bis 2013 die Leitung der Museumspädagogik am Deutsche Guggenheim Berlin (heute Palais Populaire). Dort gibt sie bis heute verschiedene Führungen und Workshops.

Im April 2013 realisierte sie als Gastkuratorin am ZKM/Museum für Neue Kunst die Ausstellung “Cross-border, Künstlerinnen der Gegenwart im arabischen Mittelmeerraum“. Anschließend war sie dort als Co-Kuratorin im Team von Peter Weibel für die Ausstellung “global aCtIVISm” tätig. In diesem Zusammenhang unternahm sie verschiedene Recherchereisen nach Nordafrika und den Nahen Osten. 2014 kuratierte sie die Foto-Ausstellung “Existence in Transition” im Rahmen der Syrienkonferenz des Auswärtigen Amts in Berlin. 

Seit dem Wintersemester 2014/15 bis 2017/18 war sie als Gastdozentin an der Zürcher Hochschule der Künste tätig. Im Sommersemester 2015  hatte sie eine Gastprofessur an der Universität Erfurt inne, und ist dort seit Oktober 2016 bis heute als Lehrbeauftragte auf professoraler Ebene tätig.

Von Februar bis Mai 2016 wurde ihre Ausstellung Cross-Border Video works by contemporary female artists from the Middle-East mit Unterstützung des Goethe-Instituts Neuseeland am Pataka Art + Museum in Porirua, Neuseeland gezeigt. Von Februar-März 2018 hat sie das Kuratorenstipendium des Künstlerhauses Lukas in Ahrenshoop erhalten. Im März 2018 hat sie dort im Neuen Kunsthaus, dem Kunstkaten, dem Kunstmuseum und Künstlerhaus Lukas u.a. als Kuratorin die Ausstellung Luftlinie – Kunstschau 2018 des Künstlerbunds Mecklenburg-Vorpommern eröffnet; von September bis November wurde ihre Stipendiumsausstellung Horizont – Linie, Raum, Zeit im Neuen Kunsthaus gezeigt.

Seit dem Wintersemester 2018/19 ist sie neben ihrem Lehrauftrag in Erfurt sowie ihrer Tätigkeit an der Freien Universität Berlin auch an der Hochschule für Gestaltung (HfG) in Karlsruhe als Dozentin für Kunstgeschichte tätig. Von März bis Oktober 2019 hat sie einen Rechercheauftrag zur Konzeption eines Bildungsbereichs des Humboldt Forums im Berliner Schloss ausgeführt. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Berlin.

Publikationen (Auswahl)

  • Luftlinie, in: Künstlerbund Mecklenburg Vorpommern e.V. im BBK (Hrsg.), Luftlinie, 28. Kunstschau des Künstlerbunds Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK (Ausstellungskatalog), 
    Rostock 2018, o. S.
  • ZKM, Museum für Neue Kunst, Cross-border, Künstlerinnen der Gegenwart aus dem Arabischen Mittelmeerraum (Ausstellungsbroschüre), Karlsruhe 2013
  • E. K. / Dieter Vorsteher (Hrsg.), Deutsches Historisches Museum: Die Sammlung 1, (Objektdatenbank der Gemäldesammlung), Berlin 2011
  • Die Badenden, Ein Motiv zwischen Realität und Fiktion, 1800-1917, (Dissertation, Freie Universität Berlin), Berlin 2006

Ausstellungen (Auswahl)

  • Neues Kunsthaus, Horizont. Linie – Raum – Zeit, Stipendiumsausstellung des Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop, 16. September – 5. November  2018 (Kuratorin)
  • Kunstmuseum Ahrenshoop, Kunstkaten, Neues Kunsthaus, Künstlerhaus Lukas, Galerie Dornenhaus, Strandhalle, Luftlinie, 28. Landesweite Kunstschau des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. mit 60 internationalen Künstlern und Künstlerinnen aus dem Ostseeraum, Ahrenshoop, 17. März – 29. April 2018 (Kuratorin und Projektleiterin)
  • PATAKA ART + MUSEUM, Cross-border: Video works by contemporary female artists from the Southern Mediterranean, Porirua, Neuseeland, 21. Februar – 15. Mai 2016 (Kuratorin)
  • Auswärtiges Amt / Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Existence in Transition, Fotografieausstellung aus Anlass der Syrienkonferenz, Berlin, 2014, (Kuratorin)
  • ZKM / Museum für Neue Kunst global aCtIVISm, in Zusammenarbeit mit Peter Weibel u.a., Karlsruhe, 14.12.2013 – 30.3. 2014 (Co-Kuratorin)
  • ZKM / Museum für Neue Kunst Cross-border, Künstlerinnen der Gegenwart aus dem arabischen Mittelmeerraum, Karlsruhe, 27. Februar – 8. September 2013 (Kuratorin)

Lehrende der Kunsttheorie

Kontakt

Lehrgebäude 3 (Am Hügel 1) / Raum XXX

Sprechzeiten

nach Vereinbarung per E-Mail

Besucheranschrift

Lehrgebäude 3
Am Hügel 1
99084 Erfurt

Postanschrift

Universität Erfurt
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Fachbereich Kunst
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt

Susanne Knorr

Vita

geb. 1969 in Magdeburg
lebt und arbeitet in Erfurt

  • 1988–1991 Studium Kunsterziehung und Germanistik, Pädagogische Hochschule, Erfurt
  • 1991–1995 Lehrausbildung, Goldschmiedin, Arnstadt und Erfurt (Gesellin)
  • 1995–1999 Goldschmiedin (Firma Glaser & Sohn; Kiefer Schmuck Design), Erfurt
  • 1999–2005 Studium der Kunstgeschichte, Germanistische Literaturwissenschaft und Philosophie, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Magistra Artium)
  • 2003–2004 Studium der Kunstgeschichte, Université Paul Valery Montpellier und Université d’Aix-Marseille (FR)
  • 2005–2007 Mitarbeiterin im Projekt „Petersberg Erfurt“, Thüringer Institut für Akademische Weiterbildung, Erfurt
  • 2007–2012 freiberufliche Kunsthistorikerin (Kuratorin, Autorin)
  • seit 2012 Kuratorin, Kunstmuseen Erfurt (Galerie Waidspeicher, Kunsthalle Erfurt) Geschäftsführerin der Kunstkommission Erfurt, daneben: Jurorentätigkeit (Bauhaus-Universität Weimar, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Gesellschaft für Fotografie, Verband Bildender Künstler Thüringen)
  • seit 2014 Vorsitzende des Erfurter Kunstvereins e. V.
  • seit 2018 Lehrauftrag Kunstgeschichte,  Universität Erfurt

Publikationen | Autorin/Herausgeberin (Auswahl)

  • In den Raum geformt. Faltung als Prinzip und Thema in den Arbeiten von Robert Krainhöfner, in: Robert Krainhöfner. Rhythmus in form, StipVisite, Thüringer Landesstipenditaten für Bildende Kunst 2015, Susanne Knorr und Kai Uwe Schierz (Hrsg.) für die Landeshauptstadt Erfurt, Erfurt 2016.
  • Kosmos Künstler. Rolf Lindner, Susanne Knorr (Hrsg.) für die Landeshauptstadt Erfurt, Erfurt 2016.
  • Korkmodell des Konstantinbogens, in: Wunder Roms im Blick des Nordens von der Antike bis zur Gegenwart, Erzbischöfliches Diözesanmuseum Paderborn (Hrsg.), Petersberg 2017.
  • An den Grenzen des Denkbaren. Zum Utopischen im Werk von Martin Fink, in: Martin Fink. Nivalis, StipVisite, Thüringer Landesstipenditaten für Bildende Kunst 2016, Susanne Knorr und Kai Uwe Schierz (Hrsg.) für die Landeshauptstadt Erfurt, Erfurt 2017.
  • Weimar, in: Bauhaus Reisebuch. Weimar. Dessau und Berlin, Bauhaus-Archiv Berlin, Stiftung Bauhaus Dessau, Klassik Stiftung Weimar (Hrsg.), Prestelverlag, München. London, New York 2017. (germ./engl.; überarbeitete Auflage)
  • Landschaft im Farbtaumel. Zur Malerei von Adam Noack, in: Adam Noack. querfeldein, StipVisite, Thüringer Landesstipenditaten für Bildende Kunst 2017, Susanne Knorr und Kai Uwe Schierz (Hrsg.) für Landeshauptstadt Erfurt, Erfurt 2018.
  • Too Big to Fail – Zu groß zum Scheitern, in: Philipp Valenta. Too Big to Fail, Susanne Knorr (Hrsg.) für die Landeshauptstadt Erfurt, Erfurt 2018.
  • Jenseits des Paradieses, in: Gunter LERZ. Jenseits des Paradieses, Gunter LERZ (Hrsg.), Erfurt 2018.
  • Faszination Farbe, in: Harald Zilly. Konkrete Farbmalerei, Harald Zilly (Hrsg.), Erfurt 2019.
  • vier und dreißig, in: bauhausFRAUEN. Lehrerinnen und Absolventinnen der Bauhaus-Universität Weimar, Susanne Knorr und Kai Uwe Schierz (Hrsg.) für die Landeshauptstadt Erfurt, Revolververlag, Berlin 2019.
  • Fragments of Reality – Von Momenten und Veränderungen, in: Susanna Hanna. Fragements of Reality, Susanne Knorr (Hrsg.) für die Landeshauptstadt Erfurt, Erfurt 2019

Mitarbeit an Katalogen

  • Réinventer le visible. 1985–2005. 20 Jahre zeitgenössische Fotografie in Frankreich aus der Sammlung des Maison Européenne de la Photographie (Paris), Kunsthalle Erfurt (Ed.), Kerber Verlag, Bielefeld und Leipzig 2006. (Übersetzung)
  • Kunstlichtspiele, Lichtästhetik der klassischen Avantgarde, Ulrike Gärtner, Kai-Uwe Hemken, Kai Uwe Schierz (Eds.), Kerber Verlag, Bielefeld und Leipzig 2009.
  • Streit ums Bauhaus, Ute Ackermann, Kai Uwe Schierz, Justus H. Ulbricht (Hrsg.), Glaux Verlag, Jena 2009.
  • Face to Face. German Contemporary Photography, Katalog, Dong-gang International Photo Festival, Hasong-ri (Südkorea) 2010.