Dr. Diethard Heinze

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
(Seminar für Literaturwissenschaft)
Mitarbeitergebäude 1 / Raum 310
Sprechzeiten
nach Vereinbarung per E-Mail
zur Profilseite
Ina Theilich
Sekretariat der Professur für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
(Seminar für Literaturwissenschaft)
Mitarbeitergebäude 1 / Raum 306

Weitere Informationen

Curriculum vitae

Curriculum vitae

  • 1979 Studium der Germanistik und Kunsterziehung, 
  • 1983 Diplomarbeit zur Inszenierung bürgerlicher Moral in Texten von Friedrich von Hagedorn und Christian Fürchtegott Gellert
  • 1989 Promotion in Erfurt mit einer Arbeit über die Trivialisierung des Erzählens am Ende des 18. Jahrhunderts 
  • 1990 bis 1998 Vorsitz bzw. Mitarbeit in der Personalvertretung der Pädagogischen Hochschule Erfurt / Mühlhausen, Mitinitiator des sozialpsychiatrischen Projekts Lebenshof – Ettischleben 

1981 Geburt des Sohnes Paul, 1988 Geburt des Sohnes Gustav 

Schwerpunkte: 

  • Deutsche Literatur des 18. bis 20. Jahrhunderts 
  • Mythos und Literatur 
  • Wissenschaftsgeschichte 
  • Literaturwissenschaft und Literaturunterricht

Publikationen

Publikationen

Erzählen zwischen Trivialisierung und Massenwirksamkeit. Zu Johann Martin Millers Roman Siegwart. Eine Klostergeschichte von 1776. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der PH Erfurt / Mühlhausen. Gesellschafts- und Sprachwissenschaftliche Reihe. 24. Jahrgang (1987), S. 90-103. 

Erzählstruktur und Denkmuster. Der gestörte Diskurs im Literaturunterricht der DDR. In: Deutschunterricht in der DDR 1949-1989, hrsg. v. Kurt Abels. Frankfurt am Main u. a. 1992, S. 355-360. 

Johann Martin Millers Siegwart. Eine Klostergeschichte – Der „Trivialroman“ und seine Leser. In: Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge. Heft 1 1992, S. 51-62. 

Entfesselte Gefangenschaft. Prometheus im 20. Jahrhundert. In: Kreuzwege. Transformationen des Mythischen in der Literatur, hrsg. v. Dietmar Jacobsen. Frankfurt am Main 1999, S. 35-60. 

Wahrheit und Wahnsinn. Zu Arthur Schnitzlers Novelle Flucht in die Finsternis . In: Germanistisches Jahrbuch Ostrava / Erfurt. 1999, S. 53-66. 

Vom Ethos der Grenzsuche. Grenzsituationen in Texten Franz Fühmanns. In: Grenzsituationen. Wahrnehmung, Bedeutung und Gestaltung in der neueren Literatur, hrsg. v. Dorothea Lauterbach u. a. Göttingen 2002, S. 283-302. 

Von Köpfen und Schiffen. Zu Schrift und Bild bei Ekkehard C. Engelmann. In: KOPFMORSE – wetterzelt: Zeichnungen und Druckgraphik von Ekkehard C. Engelmann, hrsg. v. E-C-E Atelier für graphische Kunst. Jena 2003, S. 3-7.