Max-Weber-Kolleg

für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien

Das Max-Weber-Kolleg stellt sich vor

Das Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien verbindet die Funktionen eines Institute for Advanced Study, an dem Fellows für eine befristete Zeit interdisziplinäre Forschungsvorhaben bearbeiten, und eines auf Dauer gestellten Graduiertenkollegs, das Nachwuchswissenschaftler/innen eine strukturierte Promotions- bzw. Postdoc-Phase ermöglicht. Die an das Kolleg berufenen Fellows arbeiten während ihres Aufenthaltes nicht nur an einem Projekt, das die Forschungsschwerpunkte des Kollegs konkretisiert, sondern begleiten darüber hinaus auch Doktorand/innen und Postdoktorand/innen (Kollegiat/innen), die in ihren Arbeiten Aspekte dieses Forschungsprogramms behandeln. Es entstehen auf diese Weise intensive, weil in der Sache fundierte Betreuungsverhältnisse. Die Zusammenarbeit zwischen Fellows und Kollegiaten folgt dem Grundsatz des lehrenden Forschens und des forschenden Lernens sowie dem der aufgabenbezogenen Teamarbeit.

Aktuelle Meldungen

Wenn man verstehen will, wie die Verbrechen des Nationalsozialismus möglich waren, ist es sinnvoll, sich mit den moralischen Gründen zu beschäftigen, die das normative Selbstverständnis der handelnden Akteure prägten. Diesem Thema geht der…

Moderne Gesellschaften sind von permanenter Veränderung und konfliktreichen Dynamiken geprägt. Soziale Prozesse mit vielfältigen intendieren und nicht intendierten Folgen bewirken eine hohe Unübersichtlichkeit gesellschaftlicher Phänomene. Vor diesem…

Die Erfurter RaumZeit-Forschung schreibt zum zweiten Mal den Bachtin-Lefebvre Prize for Studies in SpatioTemporality für Forschungen zu Raum­Zeitlichkeit aus.

Auf Vorschlag der Generalversammlung der World Academy of Art & Science (WAAS) wurde Prof. Benno Werlen, Inhaber des UNESCO Chairs on Global Understanding for Sustainability und Fellow am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt, jetzt zum Mitglied…