Universität Erfurt

Prof. Dr. Gerhard Wegner

Seit 2000 ist Prof. Gerhard Wegner Inhaber des Lehrstuhls für Institutionenökonomie und Wirtschaftspolitik an der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt.

 

Curriculum Vitae
Nach Abschluss seines Studiums der Volkswirtschaftslehre an der Universität Göttingen 1982 wurde Gerhard Wegner 1989 an der Universität Mannheim promoviert. Die Habilitation folgte 1995 an der Universität Witten/Herdecke. Seit 2000 ist Prof. Gerhard Wegner Inhaber des Lehrstuhls für Institutionenökonomie und Wirtschaftspolitik an der Universität Erfurt.

 

Forschungsinteressen

  • Ordnungstheorie und –politik
  • Theorie der Wirtschaftspolitik
  • Politischer und ökonomischer Liberalismus
  • Neue Institutionenökonomik
  • Evolutorische Ökonomik
  • Umweltpolitik
  • politische Ökonomie kapitalistischer Transformation
  • Interdependenz von ökonomischer und politischer Ordnung in nicht-demokratischen Ordnungen

 

Mitgliedschaften
Prof. Wegner ist Vorsitzender des Wilhelm-Röpke-Instituts Erfurt und Kollegprofessor des Promotionskollegs „Soziale Marktwirtschaft“ der Konrad-Adenauer-Stiftung.

 

Lehre
In der Lehre bietet Gerhard Wegner Veranstaltungen zu den Themen: Volkswirtschaftliche Analyse der Institutionen, Wirtschaftspolitik und Einführung in die Ökonomie des Staates für die Studiengänge BA und MA Staatswissenschaften an. Im Studium Fundamentale bietet er auch Veranstaltungen zu den Themen: Wettbewerb als Instrument europäischer Integration; Der öffentliche Haushalt für die Praxis und Marktwirtschaft in den Neuen Ländern an.

 

 

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl