University of Erfurt

Hochschulkommunikation der Universität Erfurt

Pressemitteilungen

  • 25.06.2019: Effektive Strategien gegen "fake news" in öffentlichen Debatten

    Das Oxford Dictionary hat „post-faktisch“ zum Wort des Jahres 2016 gewählt und der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika leugnet öffentlich die Sicherheit von Impfungen und die Auswirkungen des menschengemachten Klimawandels. Die Folgen: dramatisch. Aber wie können solche Falschinformationen bekämpft werden? Dieser Frage sind Philipp Schmid, Doktorand, und Professor Dr. Cornelia Betsch vom Psychology and Infectious Disease Lab der Universität Erfurt in sechs Studien nachgegangen, die jetzt in der Fachzeitschrift Nature Human Behaviour erschienen sind.  Mehr

  • 25.06.2019: Science Fair: Universität Erfurt lädt zum Tag der Forschung ein

    Erneut präsentiert die Universität Erfurt ihre Forschungsleistungen beim Science Fair, dem „Tag der Forschung“, am Donnerstag, 4. Juli, auf dem Campus. Die Veranstaltung wird um 9 Uhr im Kommunikations- und Informationszentrum (KIZ) eröffnet. Zu Gast ist auch Wolfgang Tiefensee, Thüringens Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft.  Mehr

  • 19.06.2019: „Der lange Schatten des Vaters – Amplonius senior und Amplonius junior als gelehrte Mediziner“

    Mit dem Vortrag „Der lange Schatten des Vaters – Amplonius senior und Amplonius junior als gelehrte Mediziner“ von Dr. Brigitte Pfeil setzt die Universität Erfurt in ihrem Jubiläumsjahr am Dienstag, 25. Juni, die Reihe „Erfurter Universitätsgeschichte(n). Die Bibliotheca Amploniana als Quelle des Wissens und der Inspiration“ fort. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr in der Kleinen Synagoge (An der Stadtmünze 5). Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Mehr

  • 18.06.2019: Buchvorstellung: „Wie sich Ritter betragen sollten“

    Die Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt lädt alle Interessierten zu einer Buchpräsentation und einem Vortrag unter dem Titel „Hie spriche ich. ,Der welsche Gast‘ des Thomasin von Zerklaere und die Gothaer Handschrift“ von Dr. Detlef Goller am Mittwoch, 26. Juni, ein. In dieser Veranstaltung werden sowohl die bedeutende Gothaer Handschrift des „Welschen Gastes“, die um 1340 entstand, sowie die von Quaternio Verlag Luzern aufwendig gestaltete Faksimile-Edition dieser Handschrift präsentiert. Beginn ist um 18.15 Uhr in den Spiegelsaal auf Schloss Friedenstein.  Mehr

  • 13.06.2019: 245.000 Euro für Erschließung der Korrespondenz und Lebenszeugnisse Veit Ludwig von Seckendorffs

    Mit Fördermitteln in Höhe von etwa 245.000 Euro unterstützt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die Erschließung der Korrespondenz und Lebenszeugnisse Veit Ludwig von Seckendorffs (1626–1692) an der Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt. Das von Dr. Kathrin Paasch, Direktorin der Forschungsbibliothek, entwickelte Projekt erschließt die mehr als 7.700 Dokumente aus 26 Archiven und Bibliotheken im nationalen Verbundkatalog Kalliope. Die Erschließungsergebnisse stehen dort frei und dauerhaft im Open Access zur Verfügung. Mehr

  • 12.06.2019: Sonderveranstaltung zum „geräucherten Schlotfegerlehrling“

    Die Forschungsbibliothek Gotha und die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha laden alle Interessierten am Montag, 17. Juni, zu einer besonderen Veranstaltung ein: Unter dem Titel „Der geräucherte Schlotfegerlehrling von Schloss Friedenstein. Die Legende und ihre wahren Hintergründe“ wird der Präparator Ronald Bellstedt (Stiftung Schloss Friedenstein Gotha) um 17 Uhr im Spiegelsaal auf Schloss Friedenstein jenes anatomische Trockenpräparat ausführlich vorstellen, das in Gotha unter dem Namen „geräucherter Schlotfegerlehrling“ bekannt und derzeit in der Ausstellung „Eine göttliche Kunst. Medizin und Krankheit in der Frühen Neuzeit“ in der Forschungsbibliothek Gotha zu sehen ist. Mehr

  • 12.06.2019: Gastvorlesung des Politikwissenschaftlers Knut Bergmann: „Mit Wein Staat machen“

    Was haben Wein und Staat, Protokoll und Politik miteinander zu tun? Zu dieser nicht alltäglichen Frage, die das Verhältnis von Zeremoniell und Politik betrifft, haben das Theologische Forschungskolleg an der Universität und das Katholische Forum im Land Thüringen am Mittwoch, 19. Juni, Dr. Knut Bergmann, Berlin, zu einer öffentlichen Gastvorlesung eingeladen. Mehr

  • 11.06.2019: Forschungsbibliothek Gotha lädt wieder zu „Perthes im Gespräch“ ein

    „Management von Perthes lernen? August Petermann und Justus Perthes als Marken verlegerischer Produktion im Deutschland des 19. und frühen 20. Jahrhunderts“ – so lautet der Titel des nächsten Vortrags in der Reihe „Perthes im Gespräch“, zu dem die Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt am Mittwoch, 19. Juni, alle Interessierten herzlich einlädt. Referent ist Alexander Sievers. Beginn ist um 18.15 Uhr im Herzog-Ernst-Kabinett der Forschungsbibliothek Gotha auf Schloss Friedenstein, der Eintritt ist frei. Mehr

  • 06.06.2019: Podiumsdiskussion: „Von der Reform- zur Profiluniversität?“

    Im Rahmen der Feierlichkeiten zu ihrem 25-jährigen Bestehen lädt die Universität Erfurt am Donnerstag, 13. Juni, zu einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Von der Reform- zur Profiluniversität?“ ein. Beginn ist um 18 Uhr Collegium Maius.  Mehr

  • 06.06.2019: Internationale Tagung: „Stadt und Religion“

    Wie wichtig ist Religion für das Entstehen und Bestehen von Städten? Wie tragen Rituale dazu bei, dass aus Dörflern nun Städter werden? Diesen Fragen stellt sich eine internationale Konferenz, zu der die Forschungsgruppe „Religion und Urbanität“ am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt vom 12. bis 14. Juni ins Augustinerkloster einlädt. Zu der Tagung, die in Kooperation mit der schottischen University of St. Andrews organisiert wird, werden Wissenschaftler aus ganz Europa und den USA erwartet, die unterschiedlichen Fragestellungen rund um das Thema „Religion und Urbanität“ anhand von Fallbeispielen und typischen Konstellationen aus dem Mittelmeerraum von der Späten Bronzezeit bis in die Spätantike nachgehen werden. Mehr

Navigation

Toolbox

User menu and language choice