University of Erfurt

Hochschulkommunikation der Universität Erfurt

Podiumsdiskussion: „Religion als Resonanzversprechen?“: Pressemitteilung Nr.: 05/2015 - 09.01.2015

„Religion als Resonanzversprechen? Welche Funktionen erfüllen Religionen in modernen Gesellschaften?“ – mit diesem Thema beschäftigt sich eine öffentliche Podiumsdiskussion, zu der das Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt zusammen mit der Evangelische Erwachsenenbildung Thüringen und dem Katholischen Forum im Land Thüringen am Donnerstag, 15. Januar, in die Kleine Synagoge einlädt. Es diskutieren Rabeya Müller (Islamwissenschaftlerin, Köln); Inken Prohl (Religionswissenschaftlerin, Heidelberg); Hartmut Rosa (Soziologe und Direktor des Max-Weber-Kollegs); Jörg Rüpke (Religionswissenschaftler und stellvertr. Direktor des Max-Weber-Kollegs) und Hubertus Schönemann (Leiter der Katholischen Arbeitsstelle für missionarische Pastoral, Erfurt). Die Moderation übernimmt Daniel Deckers von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Beginn ist um 18 Uhr.

Braucht die moderne Gesellschaft Religion? Kann man sich seine Religion selber machen? Wellnessoase Religion in der beschleunigten Welt? Antwortet Gott? Heiliger Krieg als Selbstwerdungsprozess? Dies sind nur einige der Fragen, denen sich das Max-Weber-Kolleg aus wissenschaftlicher Perspektive einerseits und in Auseinandersetzung mit religiösen Experten andererseits stellen will. Damit soll eine öffentliche Diskussion und Reflexion über Fragen, die viele Menschen in heutigen Gesellschaften umtreiben, ermöglicht werden. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion soll zunächst in zwei Impulsreferaten die Funktion von Religionen beleuchtet werden. Prof. Dr. Jörg Rüpke wird aus religionshistorischer Perspektive die Rolle von religiösen Ritualen für den Zusammenhalt und die Identitätsbildung von Gesellschaften am Beispiel der Antike aufzeigen. Prof. Dr. Hartmut Rosa analysiert dann aus soziologischer Perspektive die individuellen und kollektiven „Resonanzbedürfnisse“ und die möglichen Antworten aus dem Bereich der Religion darauf in modernen beschleunigten Gesellschaften. Vor diesem Hintergrund sollen anschließend Religionsexperten nach ihrem Verständnis von der Funktion von Religionen in modernen Gesellschaften gefragt werden und danach, wie Religionen den Bedürfnissen der modernen Welt entgegenkommen und zu welchem Preis bzw. mit welchen Konsequenzen.

Navigation

Toolbox

User menu and language choice