Das Team der Professur

Lehrstuhlinhaberin

Julia Knop
Prof. Dr. Julia Knop
Inhaberin der Professur für Dogmatik
Mitarbeitergebäude 3 (Villa Martin) / Raum X

Curriculum Vitae

Akademische Tätigkeit

seit 2019 Vorsitzende der AG Katholische Dogmatik und Fundamentaltheologie des deutschen Sprachraums (zusammen mit Gregor Maria Hoff, Salzburg)    
seit 2018 Sprecherin des Nachwuchskollegs Theologie – Tradition – Transformation (t³) an der Universität Erfurt    
seit 2017 Mitglied im Leitungsteam des Theologischen Forschungskollegs der Universität Erfurt    
2017 Ernennung zur ordentlichen Professorin für Dogmatik an der Katholisch-theologischen Fakultät der Universität Erfurt    
2016 Lehrstuhlvertretung am Lehrstuhl für Dogmatik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt    
2014-2016 Lehrstuhlvertretung und Geschäftsführende Direktorin am Seminar für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU Münster    
2014 Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin der ALU Freiburg i.Br.    
2013-2014 Lehrstuhlvertretung für Katholische Theologie/Religionspädagogik an der PH Heidelberg    
2012-2013 Lehrstuhlvertretung für Katholische Theologie, Systematische Theologie und Religionspädagogik an der Bergischen Universität Wuppertal    
2006-2012 Akademische Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Dogmatik und Liturgiewissenschaft der ALU Freiburg i.Br.    
2006-2010 Wissenschaftliche Koordinatorin der Graduiertenschule Theology and Religious Studies der ALU Freiburg    
2001-2006 Wissenschaftliche Assistentin am Seminar für Dogmatik und Theologische Propädeutik der Katholisch-Theologischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn    

Wissenschaftlicher Werdegang

2012 Auszeichnung der Habilitationsschrift mit dem Balthasar-Fischer-Preis (DLI
2011 Habilitation durch die Theol. Fakultät der ALU Freiburg i.Br.; Ernennung zur Privatdozentin und Verleihung der venia legendi: Dogmatik
   
2010 Hochschuldidaktik-Zertifikat (Katholisch-Theologischer Fakultätentag in Kooperation mit dem Bereich Glaube und Bildung der DBK)
2007 1. Staatsexamen (Sek. I/II) für die Fächer Deutsch und Katholische Religionslehre
2007 Auszeichnung der Promotionsschrift mit dem 1. Platz des Erfurter Promotionspreises des Interdisziplinären Forums Religion (IFR)
2006 Promotion zum Dr. theol. durch die Katholisch-Theologische Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (s.c.l.)
2001 Diplom in Katholischer Theologie
1997-2001 Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes
1995-2001 Studium der Fächer Katholische Theologie (Diplom) sowie Katholische Religionslehre und Deutsch (Sek. I und II) in Bonn und Münster
1995 Abitur am Gymnasium Laurentianum Warendorf

Forschungsinteressen

  • Synodaler Wegder Kirche in Deutschland
  • (Ir-)Relevanz und (In-)Plausibilität der Gottesfrage in der Gegenwart
  • Ökumenische Theologie
  • Denkformen und Paradigmen in der Theologie, Konzeptanalyse und -vergleich

Mitgliedschaften und Beratertätigkeiten

Mitgliedschaften

seit 2020 Mitglied der Vollversammlung des Synodalen Wegs und des Synodalforums 1: Macht und Gewaltenteilung in der Kirche – Gemeinsame Teilnahme und Teilhabe am Sendungsauftrag
seit 2016 Schulbuchkommission Nord-West, Untergruppe der K7 (Erziehung und Schule) der DBK
seit 2016 Beratungskollegium der K5 (Liturgie) der DBK
seit 2016 Mitglied des Deutschen Ökumenischen Studienausschusses (DöSta) der AcK
2015–2016 Jurymitglied zur Vergabe des Bonifatiuspreises 2016
2013–2016 Ökumenische Bistumskommission (Erzbistum Köln)
seit 2011 AG Katholische Dogmatik und Fundamentaltheologie des deutschen Sprachraums; seit 2019 Vorsitz
2011-2018 Mitherausgeberin der Promotionsreihe Bonner Dogmatische Studien
seit 2011 Europäische Gesellschaft für Theologie (dt. Sektion)
seit 2010 Netzwerk Theologie und Hochschuldidaktik (2013–2015 Sprecherteam)
2008-2019 Vorstandsmitglied des Vereins der Freunde und Förderer Communio e.V.
seit 2008 Mitglied der Redaktion der Internationalen Katholischen Zeitschrift Communio

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dominique-Marcel Kosack
Dominique-Marcel Kosack
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Dogmatik
Mitarbeitergebäude 2 / Raum 1.26

Berufliche Tätigkeit

Berufliche Tätigkeit

seit 08/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Dogmatik der Universität Erfurt
08/2016 – 07/2017 Pastoralkurs in der Katholischen Innenstadtpfarrei St. Laurentius Erfurt, abgeschlossen mit der Ersten kirchlichen Dienstprüfung
06/2015 – 09/2016 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Dogmatik der Universität Erfurt (bei Prof. Dr. Josef Freitag)

Ausbildung

Ausbildung

2013 – 2016 Studium der katholischen Theologie an der Universität Erfurt, Abschluss: Magister theologiae
2012 – 2013 Theologisches Studienjahr in Jerusalem, Abtei Dormitio B.M.V.
2010 – 2012 Studium der katholischen Theologie an der Universität Erfurt
2009 – 2010 Studium der evangelischen Theologie an der Universität Leipzig
2008 Allgemeine Hochschulreife (Abitur) am Theodor-Heuss-Gymnasium Wolfsburg

Förderung und Preise

Förderung und Preise

2019 Publikumspreis für wissenschaftliche Kommunikation (1. Preis) der Salzburger Hochschulwochen
2018 Gewinner des 4. Erfurter Science Slam
2016 Förderpreis der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt für die Magisterarbeit „Ecclesia de martyria. Die Bedeutung des Glaubenszeugnisses für die Lehre von der Kirche“
2012 – 2013 Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für das Theologische Studienjahr in Jerusalem
2011 – 2016 Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung (Studienförderung)

Mitgliedschaften

Emeriti

Lehrstuhl für Dogmatik

Prof. Dr. Josef Freitag (2000-2013)

Prof. Dr. Dr. h.c. Lothar Ullrich (1974-2000)

Prof. Dr. Otfried Müller (1953-1973)

Dozentur für Dogmatik und ökumenische Theologie (nicht mehr besetzt)

Dr. Siegfried Hübner (1976-1988)

Studentische Mitarbeiter*innen

Ludwig Motz

Johanna Birkefeld

Antonia Dölle

Sekretariat

Matthias Kraus
Sekretariat der Professur für Dogmatik
Mitarbeitergebäude 3 (Villa Martin) / Raum 8