Universität Erfurt

Kommunikationswissenschaft

Global Communications Project (GlobCom)

Das Global Communications Project eröffnet den Studierenden der Universität Erfurt die Möglichkeit, in die Arbeitswelt der Public Relations einzutauchen – und das so realistisch wie möglich. Fünfzehn Universitäten auf sechs Kontinenten beteiligen sich an diesem einzigartigen Projekt, bei dem die angehenden PR-Spezialistinnen und -spezialisten in länderübergreifenden Teams zusammenarbeiten. 

Zu Beginn erhält jedes Team dasselbe Briefing, in dem sich der Kunde vorstellt und das Kommunikationsproblem umreißt, für das er eine PR-Lösung sucht. Dabei handelt es sich in jedem Jahr sowohl um reale Kunden, als auch um reale Probleme: 2017 suchte der Optik-Konzern „ZEISS“ nach PR-Strategien, um die mangelnde Verfügbarkeit von Sehhilfen in Entwicklungsländern zu bekämpfen.  Nach dem Briefing haben die Teilnehmenden drei Monate Zeit, um kreative Taktiken zu entwickeln, die sie dann in Form einer Präsentation einreichen.

Vorbereitet auf diese Aufgabe werden die Erfurterinnen und Erfurter jedes Wintersemester im Rahmen eines Seminars, in welchem sie grundlegende PR-Tools kennenlernen und auch für die Schwierigkeiten globaler Kooperation sensibilisiert werden. Denn internationale Zusammenarbeit bedeutet auch zu lernen, wie man über Zeitzonen und kulturelle Unterschiede hinweg zusammen Lösungen entwickeln kann, ohne sich persönlich treffen zu können. 

Mit dem Beginn des Sommersemesters gehen die Studierenden direkt an die Arbeit in den internationalen Teams, um sich danach – nach Abgabe der Präsentationen – auf dem finalen Symposium endlich kennenzulernen. Diese Abschlusskonferenz wird von einer der teilnehmenden Universitäten ausgerichtet, in den letzten Jahren fand sie in Abu Dhabi (2016) und Bangalore (2017) statt. Vor Ort präsentiert jedes international gemischt zusammengesetzte Team seine Ideen einer Jury und dem Kunden, die dann die beste Strategie auswählen – wie in einem echten PR-Pitch.

Für die Studierenden der Erfurter Kommunikationswissenschaft bietet das GlobCom-Projekt die perfekte Gelegenheit, sich auf den immer stärker globalisierenden Arbeitsmarkt vorzubereiten und gleichzeitig neue Menschen aus der ganzen Welt kennenzulernen.

GlobCom Forum 2017

Am Samstag, 8. Juli stellen die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen des GlobCom-Projekts ihre Themen vor. Los geht es um 14:00 Uhr im LG 4/D01!

Daniel Silberhorn wird auch erklären erklärten, was es mit dem 2-semestrigen Seminar im Bachelor Kommunikationswissenschaft auf sich hat. Besonders spannend wird dies für Studierende im 2. FS, die ab dem kommenden Wintersemester an den Seminaren teilnehmen möchten. Es locken insgesamt 9 Leistungspunkte!

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl