Universität Erfurt

20 Jahre Kommunikationswissenschaft in Erfurt

F.A.Q. Master-Arbeit

Studierende der Universität Erfurt beim Arbeiten in der Bibliothek

In Vorbereitung der Abschlussarbeit im Master-Studiengang sind einige formale Abläufe und Zuständigkeiten zu beachten. An dieser Stelle finden Sie die Antworten auf die allerwichtigsten Fragen. Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen oder Hinweise haben, dann wenden Sie sich gern jederzeit an die zuständige Studienfachberaterin Paula Stehr.

Wer kann meine Arbeit betreuen?

Laut Rahmenprüfungsordnung §21, Abs. 2: „Professoren und andere prüfungsberechtigte Personen, die in dem Master-Programm eine eigenverantwortliche, selbstständige Lehrtätigkeit ausüben, sind berechtigt, die Masterarbeit zu betreuen.“

Wann und wo muss ich die Masterarbeit anmelden?

Der Antrag auf Ausgabe des Themas der Magisterarbeit ist mit dem dafür vorgesehenen Formular im Dekanat der Philosophischen Fakultät (bei Frau Klaer, Raum 225) abzugeben. Sie können den Antrag jeweils zum 15. eines Monats stellen. Die Bearbeitungszeit beginnt dann am 1. des Folgemonats. Dem Antrag ist eine jeweils aktuelle Immatrikulationsbescheinigung beizufügen.

Wie ist das weitere Procedere nach dem Antrag?

Vom Dekanat wird der Antrag an den MA-Prüfungsausschussvorsitzenden der Fakultät weitergeleitet. Wenn der Antrag bearbeitet ist, wird dem Kandidaten das Thema vom Prüfungsausschuss gestellt und der Bearbeitungszeitraum mit dem letztmöglichen Abgabetermin mitgeteilt. Verlängerungen aus gesundheitlichen oder anderen vom Kandidaten nicht zu vertretenden Gründen sind direkt bei den MA-Prüfungsausschussvorsitzenden zu beantragen.

Muss ich die Masterarbeit auch bei ELVIS belegen?

Nein, Sie müssen die Masterarbeit nur im Dekanat anmelden.

Wie lange ist der Bearbeitungszeitraum?

Der Bearbeitungszeitraum beträgt 5 Monate.

Welchen Umfang hat die Masterarbeit?

Laut Rahmenprüfungsordnung §21, Abs. 5: "Der Umfang der Masterarbeit soll in der Regel ca. 25.000 Wörter nicht überschreiten."

Kann ich den Titel meiner Arbeit ändern oder ergänzen?

Die Änderung, Ergänzung oder Rückgabe des Themas der Masterarbeit bedarf erstens der Zustimmung des/der Betreuers/Betreuerin und zweitens der schriftlichen Beantragung bei und der Genehmigung durch den Prüfungsausschuss.
Reichen Sie die Masterarbeit mit einem geänderten Thema (Titel) ein, welches nicht im Vorfeld beantragt und genehmigt wurde, wird die Arbeit nicht angenommen und gilt als nicht bestanden. Diese Regelung betrifft auch das Ergänzen von Untertiteln!

Wann und wie ist die Arbeit abzugeben?

Die Arbeit ist spätestens zu dem vom MA-Prüfungsausschuss festgesetzten Termin beim Vorsitzenden des Prüfungsausschusses über das Dekanat abzuliefern. Die Arbeit ist, soweit die Prüfungsordnung keine andere Festlegung trifft, in deutscher oder englischer Sprache abzufassen. Die Abschlussarbeit ist fristgemäß in dreifacher Ausfertigung über das Dekanat beim Vorsitzenden des Prüfungsausschusses abzuliefern. Mit der Abgabe hat der Prüfling schriftlich zu versichern, dass er seine Arbeit – bei einer Gruppenarbeit seinen entsprechend gekennzeichneten Anteil an der Arbeit – selbständig verfasst und keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt hat.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl