Universität Erfurt

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

Publikationen

Prof. Dr. Bettine Menke

Verzeichnis der Veröffentlichungen

 

Monographien:

Sprachfiguren. Name - Allegorie - Bild nach Walter Benjamin, München 1991(Buchfass. der Diss. Konstanz 1986).

Prosopopoiia. Stimme und Text, München (Fink) 2000 (Buchfass. der Habil.-Schrift 1996).

Korr. Neuaufl. von Sprachfiguren. Name – Allegorie – Bild nach Walter Benjamin, Weimar 2001.

Das Trauerspiel-Buch. Der Souverän – das Trauerspiel – Konstellationen – Ruinen, Bielefeld 2010.

 

(Mit-)Herausgaben:

Erika Greber / Bettine Menke (Hgg.): Manier, Manieren, Manierismen, Tübingen: G. Narr Vlg. 2003.

Bettine Menke / Barbara Vinken (Hgg.): Stigmata. Poetiken der Körperinschrift, München: Fink, 2004.

Eva Horn, Bettine Menke, Christoph Menke (Hgg.): Literatur als Philosophie. Philosophie als Literatur, München: Fink, 2006.

Bettine Menke, Christoph Menke (Hgg.): Tragödie. Trauerspiel. Spektakel, Berlin: Theater der Zeit (Reihe Recherche), 2007.

Bettine Menke, Wolfgang Struck (Hgg.): Wieland/Übersetzen. Sprachen, Gattungen, Räume. Berlin, New York: de Gruyter 2010.

Bettine Menke, Armin Schäfer, Daniel Eschkötter (Hg.): Das Melodram: ein Medienbastard, Berlin: theater der zeit (Recherchen 98), 2013.

Bettine Menke, Thomas Glaser (Hg.): Experimentalanordnungen der Bildung: Exteriorität – Theatralität – Literarizität, München: Fink, 2014.

Bettine Menke, Juliane Vogel (Hg.): Flucht und Szene, Berlin: Theater der Zeit, (Mai) 2018 (peer reviewed) [ISBN 978-3-95749-119-0].

(Mitherausgeberin, Sekt. II): Allegorie: (DFG-Symposion 2014), hgg. von Ulla Haselstein, unter Mitarbeit von Friedrich Teja Bach, Bettine Menke, Daniel Selden, De Gruyter, 2016.

 

Aufsätze, Artikel in Zeitschriften und Sammelbände:

Die Endlosigkeit des Einstiegs. Der semiologische Bruch und dessen dekonstruierende Lektüre (Neue Paradigmen in den Geisteswissenschaften?), in: Was sind und zu welchem Ende brauchen wir die Geisteswissenschaften?, Loccumer Protokolle 18/88, 1989.

Schriften, Texte, Tropen und Figuren. Die Aktualität der antiken Mnemotechnik und der rhetorischen Memoria; Frankfurter Rundschau 30. 1. 1990 (S. 22).

Dekonstruktion - Lektüre. Derrida literaturtheoretisch; in: Klaus-Michael Bogdal (Hrsg.), Neue Literaturtheorien. Eine Einführung, Westdeutscher Verlag, 1990, 235-264.

Das NachLeben im Zitat - Benjamins Gedächtnis der Texte, in: A. Haverkamp, R. Lachmann (Hrsg.): Gedächtniskunst. Text und Raum, Ffm. 1991, 74-110.

Aufgegebene Lektüre. Kafkas ‘Der Bau’, in: Die Aufgabe des Lesers (hg. v. Ludo Verbeek u. Bart Philipsen), Verlag Peters, Leuven, 1992, 147 - 175.

Verstellt - der Ort der Frau. Ein Nachwort zu B. Vinken (Hg.): Dekonstruktiver Feminismus. Kritik der Literaturwissenschaft, Ffm. (Suhrkamp), 1992, 436-476.

Horizont - Zur Semiologie der Entgrenzung; in: Émile, 4 (1991, erschien Sommer 1992), 67-78.

Kafka-Lektüren. Über das Lesen und dessen Allegorie, in: Ästhetik und Kommunikation, Jg. 21 Hft. 79 (Oktober 1992): Ästhetik nach Adorno, 79-94.

Die Rhetorik und das Schweigen. Kafkas „Das Schweigen der Sirenen“, in: Vorträge des Augsburger Germanistentags 1991. hg. v. J. Janota, Tübingen, 1993, Bd. 3 = Methodenkonkurrenz in der germanistischen Praxis, 134-162.

Die Verstellung und die schöne Stimme. Zum Konzept eines dekonstruktiven Feminismus, in: Interventionen 2. Raum und Verfahren, Museum für Gestaltung Zürich (hg.v. J. Huber u. A.M. Müller), Basel, Ffm. 1993, 65-87.

De Mans Prosopopöie der Lektüre. Die Entleerung des Monuments; in: K.H. Bohrer (Hg.), Aesthetik und Rhetorik. Lektüren zu Paul de Man, Aesthetica, Ffm. (Suhrkamp, es 1681) 1993, 34-78.

Josefine, die Sängerin, oder die ‘Macht des Gesangs’, in: Zur Verteidigung der Vernunft gegen ihre Liebhaber und Verächter (hg. v. Christoph Menke u. Martin Seel), Ffm. (Suhrkamp, es 1893) 1993, 385-414.

Benjamin vor dem Gesetz. Die „Kritik der Gewalt“ in der Lektüre Derridas; in: Gewalt und Gerechtigkeit nach Derrida und Benjamin (hg. v. Anselm Haverkamp), Ffm. (Suhrkamp es 1706) 1993, 217-276.

Magie’ des Lesens: der Raum der Schrift. Über Lektüre und Konstellation in Benjamins „Lehre(n) vom Ähnlichen“, in: Namen, Texte, Stimmen. Walter Benjamins Sprachphilosophie (hg. v. Thomas Regehly, Iris Gniosdorsch), Hohenheimer Protokolle, 1994, 107-135.

Bild - Textualität. Benjamins schriftliche Bilder; in: Der Entzug der Bilder. Visuelle Realitäten (hg. v. Michael Wetzel u. Herta Wolf), München (Fink), 1994, 47-65.

Verstellt - der Ort der ‘Frau’ und die Stimme des Textes; in: Theorie - Geschlecht - Fiktion (20. 6. ‘92 in Basel), Stroemfeld/Nexus, Berlin & Basel, 1994, 185-204.

Interview Dekonstruktive Notwendigkeiten, in: [sic!]. Forum für Feministische Gangarten 4 (Okt. 1994), 21-3.

Memnons Bild. Stimme aus dem Dunkel, in: DVjs 68 (1994) Sonderheft (für Geoffrey Hartman), 124-144.

Ornament, Konstellation, Gestöber, in: Zeichen zwi¬schen Klartext und Arabeske. Konferenz des Konstanzer Graduiertenkollegs Oktober 1992 (hg.v. S. Kotzinger, G. Rippl), Amsterdam, Atlanta (Rodopi: „Internationale Forschungen zur Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft“ 7) 1994, 307-326.

Art. ‘La dissémination’, für: Lexikon literaturtheoretischer Werke (hg. v. Rolf Günter Renner, Engelbert Habekost) Stuttgart, Kröner 1995, 105-107.

Rhetorik und Referentialität bei de Man und Benjamin (Vortrag Essen 1991 „Konvergenzen von Kritischer Theorie und Post¬strukturalismus“), in: S. Weigel (Hg.), Flaschenpost und Postkarte, Böhlau 1995, 49-70.

Dekonstruktion. Lesen, Schrift, Figur, Performanz, für: Einführung in die Literaturwissenschaft. Grenzziehungen: Literatur, Wissenschaft, Theorie (hg. v. Pechlivanos, Rieger, Struck, Weitz) Metzler Vlg., Stuttgart 1995, 116-137 (Tschechische Ausg. 2000).

Sturm der Bilder und zauberische Zeichen. Kleists „Die Heilige Cäcilie oder die Gewalt der Musik.(Eine Legende)“, in: H. Birus, R. Warning (Hg.), „Germanistik und Komparatistik“ (hg. v. (DFG-Symposion 1993), Stuttgart (Metzler) 1995, 209-245.

Dekonstruktion der Geschlechteropposition - das Denken der Geschlechterdifferenz, in: ‘Verwirrung der Geschlechter’. Dekonstruktion und Feminismus (hg. v. E. Haas), Profil-Verlag 1995, 5-41.

Erw. u. verb. Neuauflage von: Dekonstruktion - Lektüre. Derrida literaturtheoretisch, in: Klaus-Michael Bogdal (Hg.), Neue Literaturtheorien. Eine Einführung, Opladen (Westdeutscher Verlag) 1997, 241-272.

Körper-Bild und -Zerfällung, Staub. Über H.v. Kleists Penthesilea, für: Körper Gedächtnis Schrift (hg. v. B. Wiens, C. Öhlschläger) Berlin, München 1997, 122-156.

Prosopopoiia. Die Stimme des Textes - die Figur des ‘sprechenden Gesichts’, in: G. Neumann (Hg.), Poststrukturalismus, Herausforderung an die Literaturwissenschaft (DFG-Symposion 1995), Stuttgart (Metzler) 1997, 226-251.

Rahmen und Desintegrationen - Die Ordnung der Sichtbarkeit, der Bilder und der Geschlechter. (Zu Stifters Der Condor), in: Weimarer Beiträge 44 (3/1998), 325-363.

Allegorie, Personifikation, Prosopopöie. Von Steinen und Gespenstern, in: Allegorie - zwischen Bedeutung und Materialität, hg. v. Eva Horn, Manfred Weinberg, Opladen (Westdeutscher Verlag) 1998, 59-73.

Fontanes Melusinen, in: „Die Bilder der neuen Frau in der Moderne“, Tagungsband der Internationalen Tagung Gender-Forschung, 24. - 28. März ‘98, Wroclaw (Polen), hg.v. K. Gabryjelska, M. Czarnecka, Ch. Ebert Wroclaw 1998, 25-50 (polnische Fass. erschien 1999).

Die „Kritik der Gewalt“ in der Lektüre Derridas, in: global benjamin, Internationaler Walter-Benjamin-Kongreß 1992, hg.v. Klaus Garber, Ludger Rehm, München (Fink) 1999, Bd. 3, 1671-1690.

Töne - Hören, in: Joseph Vogl (Hg.), Poetologie des Wissens, München (Fink) 1999, 69-96.

Art. Allegorie, „Aesthetica“ (mit A. Haverkamp), in: „Historisches Wörterbuch Ästhetischer Grundbegriffe“ (hg. v. Karlheinz Barck, Martin Fontius, Dieter Schlenstedt, Burkhart Steinwachs, Friedrich Wolfzettel), Stuttgart (Metzler) 2000, Bd. I, 49-104.

Penthesilea - Das Bild des Körpers und seine Zerfällung“, in: Erotik und Sexualität im Werk Heinrich von Kleists (Heilbronner Kleist-Kolloquien II). Heilbronn 2000, 117-136.

Memnons Bildsäule. Ein Emblem der Romantischen Poesie, in: „Ägyptenimagination von der An¬tike bis heute“, Schriften des Kunsthistorischen Museums 3, hg. v. W. Seipel, Mailand 2000, 311-321.

„Akustische Experimente der Romantik“, in: neue vorträge zur medienkultur, hg. v. Claus Pias, Weimar: VDG 2000, 165-184.

„Die Polargebiete der Bibliothek. Über eine metapoetische Metapher“, DVjs 4/ 2000, 545-599. „Zur Frage der Gespenster“, Beitrag zu Rembert Hüser: „We are Familiy - (remix 98)“, in: Jörg Schönert (Hg.): Literaturwissenschaft und Wissenschaftsforschung, Stuttgart, Weimar (Metzler) 2001, 573-599 [589/90].

„Wie man in den Wald hineinruft ...“ Die Echos des Übersetzens, in: „Übersetzen: Walter Benjamin“, hg.v. C. Hart-Nibbrig, Ffm.: Suhrkamp (es 2041) 2001, 367-393.

„Adressiert in der Abwesenheit. Zur romantischen Poetik und Akustik der Töne“, in: Die Adresse des Mediums (Mediologie 2), hg. v. SFB „Medien und kulturelle Kommunikation“, Köln: DuMont 2001, 89-104.

NachWort zu Judith Butler: „Antigones Verlangen. Verwandtschaft zwischen Leben und Tod“, hg. v. Gary Smith (Veröffentl. d. Einstein-Forum Potsdam), Ffm.: Suhrkamp (es 2187) 2001, 139-156.

„Die Ordnung der Geschlechter und ihre Zerfällung (Penthesilea)“, in: Grenzüberschreitungen: „Feminismus“ und „Cultural Studies“, hg. v. Hanjo Berressem, Dagmar Buchwald, Heide Volkening, Bielefeld: Aisthesis 2001, 181-207.

„Das Polargebiet als Bibliotheksphänomen und die Polargebiete der Bibliothek: Nachfahren Petrarcas und Dantes im Eis und in den Texten“, in: Ultima Thule. Bilder des Nordens von der Antike bis zur Gegenwart, hg. v. Annelore Engel-Braunschmidt, Gerhard Fouquet, Wiebke von Hinden, Inken Schmidt, P. Lang Verlag 2001, 145-172.

Art. Eucharistie, in: „Lexikon Gedächtnis und Erinnerung“ (hg. von N. Pethes, J. Ruchatz), Rowohlt-Verlag 2001.

Art. Zitat, in: „Lexikon Gedächtnis und Erinnerung“ (hg. von N. Pethes, J. Ruchatz), Rowohlt-Verlag 2001.

„Zitierfähigkeit: Zitieren als Exzitation“, in: Zitier-Fähigkeit. Findungen und Erfindungen des Anderen, hg. v. Andrea Gutenberg, Ralph J. Poole, Berlin: E. Schmidt Vlg. 2001, 153-171.

„Ornament, Constellation, Flurries“ (überarb. Übers. von „Ornament, Konstellation, Gestöber“), in: Walter Benjamin’s Ghosts: Interventions in Contemporary Literary and Cultural Theory, hg. v. Gerhard Richter, Stanford University Press 2002, 260-277.

„Die Wiederholung, die das Echo ist“, in: Wunsch-Maschine-Wiederholung, hg. v. J. Wiesel u.a., Freiburg: Rombach 2002, 171-196.

„Rhetorik der Stimme“, in: Medien- und Kulturgeschichte der Stimme, hg. v. Friedrich Kittler, Thomas Macho, Sigrid Weigel, Berlin: Akademie Verlag 2002, 115-132.

„Leiche als Emblem“, in: KörperTopoi. Sagbarkeit – Sichtbarkeit – Wissen. hg. v. Dietmar Schmidt, Weimar: VDG 2002, 225-248.

„Jean Pauls Witz. Kraft und Formel“. DVjs (Sonderheft zu Ehren von Wolfgang Preisendanz: Formgeschichte als Provokation - Wolfgang Preisendanz’ Anteil), 2/ 2002, 201-213.

„Zitat, Zitierbarkeit, Zitierfähigkeit“, in: Anführen – Vorführen – Aufführen. Texte zum Zitieren, hg. v. V. Pantenburg, N. Plath, Bielefeld: Aisthesis 2002, 273 - 280.

‘Whatever one calls into the forest ...‘ . translations - echoes, in: Benjamin and Romanticism, hg. v. Andrew Benjamin, Beatrice Hanssen, London, New York: Athcontiuum 2002, 83-97 u. 218-224 (neue, überarbeitete und erweiterte engl. Fass. von „’Wie man in den Wald hineinruft ...’ Die Echos des Übersetzens“).

„Die Zonen der Ausnahme. Giorgio Agambens Umschrift Politischer Theologie, in: Politische Theologie. Form und Funktionen im 20. Jahrhundert, hg. v. Jürgen Brokoff, Jürgen Fohrmann, Paderborn: Schöningh 2003, 131-152.

„Pol-Apokalypsen. Die Enden der Welt und der Spuren“, in: Apokalypse. Der Anfang im Ende, hg. V. Maria Moog-Grünewald, Verena Olejniczak, Tübingen: Universitätsverlag Winter 2003, 311-337.

„Rhetorik der Echo. Echo-Trope, Figur des Nachlebens“, in: Weibliche Rhetorik - Rhetorik der Weib-lichkeit, hg. v. Dörte Bischof, Martina Wagner-Egelhaff, Freiburg: Rombach 2003, 135-159.

„Fontanes Melusinen. Bild – Arabeske – Allegorie“, in: Das verortete Geschlecht, hg. v. Petra Leutner, Ulrike Eriksen, Tübingen: Attempto Verlag 2003, 101-125.

- / Erika Greber: „Einleitung“ zu: Manier, Manieren, Manierismen, hg. v. E. Greber, B. Menke, Tübingen: G. Narr Vlg. 2003, 7-10.

„Ein doppelzüngiger Schelm. Freuds Witz“, in: Manier, Manieren, Manierismen, hg. v. E. Greber, B. Menke, Tübingen: G. Narr Vlg. 2003, 157-180.

- / Dietmar Schmidt: „Ritual im Aufschub. Gottesgericht, Ehrenhandel und literarische Performanz bei Kleist, Conrad und Puschkin“, in: Das Gedächtnis des Gedächtnisses. Zur Präsenz von Ritualen in beschreibenden und reflektierenden Texten, hg. v. B. Kranemann, J. Rüpke, Marburg: diagonal-Verlag 2003, 103-155.

„Witz“, in: Der komische Körper, hg. v. Eva Erdmann, Bielefeld: Transcript, 2003, 238-247.

„Mneme/Mnemonik“, für: Archiv für Mediengeschichte, N° 3: Medien in der Antike, Universitätsverlag Weimar 2003, 121-136.

„The Figure of Melusine in Fontane’s Texts. Images, Digressions, and Lacunae“, überarb. engl. Fass. für: Germanic Review 79 n°1, Winter 2004, 41-67.

„Die Performanz der Zitation“, in: Rhetorik. Figuration und Performanz, Germanistische Symposien der DFG, hg. von Jürgen Fohrmann, Stuttgart: Metzler 2004.

„’Mund’ und ‚Wunde’. Zur grundlosen Begründung der Texte“, in: B. Menke, B. Vinken (Hg.): Stigmata. Poetiken der Körperinschrift, München: Fink 2004, 269-294.

Einleitung „Zur Archäologie eines trügerischen Phänomens in Mittelalter und Moderne“: „Nachträglichkeiten und Beglaubigungen“, zu B. Menke/ B. Vinken (Hgg.): Stigmata. Poetiken der Körperinschrift, München: Fink 2004, 25-43.

„Anfangen – zur ‚Herkunft der Rede’“, in: Herkünfte. Historisch, ästhetisch, kulturell, hg. v. Barbara Thums, Volker Mergenthaler, Nicola Kaminski, Doerte Bischof, Heidelberg: Winter 2004, 13-37.

„Aufgezeichnete Bewegung: Schall-Figur, Bewegungs-Bild“, in: Kinetographien, hg. v. Inke Arns, Mirjam Goller, Susanne Strätling, Georg Witte, Bielefeld 2004, 159-177.

„Die Worte und die Wirklichkeit, anläßlich der Frage nach ‚Literatur und Selbsttötung’, am Beispiel Heinrich von Kleists“, in: Kleist-Jahrbuch 2004, 21-41.

„Lesarten des Labyrinths/Schemata des Lesens“, in: „... in jedem Augenblick auf das Äußerste gefaßt“. Aus dem Labor philologischer Neugierde, hg. von Caroline Welsh, Christoph Hoffmann, Schriftenreihe des Max-Plank-Instituts für Wissenschaftsgeschichte: Preprint 278, 2005, 89-100.

„Rhythmus und Gegenwart. Fragmente der Poetik um 1800“, in: Geteilte Zeit. Zur Kritik des Rhythmus in den Künsten. hg. v. Patrick Primavesi, Simone Mahrenholz (Zeiterfahrung und ästhetische Wahrnehmung Bd. 1, hg. v. Hans-Thies Lehmann, Burkhardt Lindner), Edition Argus 2005, 193-204.

- , Dietmar Schmidt, „Am Nullpunkt des Rituals. Darstellung und Aufschub des Zweikampfs bei Kleist, Conrad und Puschkin“, in: Arcadia Bd. 40 (2005), 194-236.

„’Literatur und Selbsttötung’, am Beispiel Heinrich von Kleists. Oder: Die Worte und die Wirklichkeit“, in: Andreas Bähr, Hans Medick (Hgg.): Sterben von eigener Hand. Selbsttötung als kulturelle Praxis, Weimar: Böhlau 2005.

„Reflexion des Trauer-Spiels. Pedro Calderón de la Barcas El mayor mónstruo, los celos nach Walter Benjamin“, in: E. Horn, B. Menke, C. Menke (Hgg.): Literatur als Philosophie. Philosophie als Literatur, München: Fink 2006, 253-280.

- , Eva Horn, Christoph Menke: „Einleitung“, zu: E. Horn, B. Menke, C. Menke (Hgg.): Literatur als Philosophie. Philosophie als Literatur, München: Fink 2006, 7-14.

„Der Witz, den die Lettern und den die Löcher machen, ....“, in: Sichtbarkeit der Schrift, hg. von S. Strätling, G. Witte, München (Fink) 2006, 203-215.

„beim babylonischen Turmbau ...“, in: Fremdheit bei Kafka, hg. v. Hansjörg Bay, Christof Hamann, Freiburg: Rombach 2006, 89-114.

„Lesarten des Labyrinths/ Schemata des Lesens“, in: Umwege des Lesens. Aus dem Labor philologischer Neugierde, hg. von Christoph Hoffmann, Caroline Welsh, (Korr. und Erw. Ausgabe), Berlin: Parerga 2006, 185-206.

„Ratzinger-in-Displacement“, in: Ratzinger Funktion, Meinecke u.a., Ffm.: Suhrkamp es 2466, 2006, 56-92.

Art. Ursprung des deutschen Trauerspiels, in Benjamin-Handbuch, hg. v. Burkhardt Lindner, Stuttgart: Metzler 2006, 210-229 [Korr. Taschenbuch-Ausgabe 2011].

„Das Schweigen der Sirenen: Die Rhetorik und das Schweigen“ [Neuabdruck, überarbeitet u. gekürzt], in: Franz Kafka. Neue Wege der Forschung, hg. von Claudia Liebrand, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2006, 116-130.

...’jenseits’ von Forschritt und Ende? (Kommentar zu E. Geulen „Und weiter.“), in: „Kunst – Fortschritt – Geschichte“, hg. von Christoph Menke, Juliane Rebentisch, Kulturverlag Kadmos Berlin, Kaleidogramme Bd. 5, 2006, 148-156.

„Walter Benjamins Ursprung des deutschen Trauerspiels (1928)“, in Sprache und Literatur Jg. 37, Heft 98 (2006/ 2. Halbj.), 25-76.

„Wozu Schiller den Chor gebraucht ... .“ in: Tragödie. Trauerspiel. Spektakel, hgg. von B. Menke, C. Menke, Berlin (Theater der Zeit, Reihe Recherche) 2007, 72-100.

- mit Christoph Menke: „Tragödie – Trauerspiel – Spektakel. Drei Weisen des Theatralen“, Einleitung zu Tragödie. Trauerspiel. Spektakel, Berlin 2007, 6-15.

„Exzeß der Performanz – Interventionen der/ in die Schrift. Kleists Witz“, in: Die Szene der Gewalt. Bilder, Codes und Materialitäten, hgg. von D. Tyradellis, B. Wolf, Frankfurt a. M., Berlin, Bern, New York, Oxford, Wien 2007, 141-156.

Holes and Excesses: On Wit and the Joke in Kleist’s “Anecdote from the Last War”, MLN – Vol. 122, Nr. 3 April 2007 (German Issue, ed. by Rochelle Tobias), 647-664.

„Sumpf und Mauer (Blumenberg, Wittgenstein, Husserl)“, in: Stehende Gewässer, hgg. von Alexander Klose, Helga Lutz et al. (Publikation des Grad. Koll. Mediale Historiographie), Berlin: diaphanes 2007, 141-148.

„Die Gewalt einer Mitteilung, die ver-rückt“. Über Medien von Religion in Heinrich von Kleists ‚Die Heilige Cäcilie oder die Gewalt der Musik. Eine Legende’ (1811), in: Religion in den Medien - Medien der Religion, hg. von J. Malik, J. Rüpke, T. Wobbe, Münster: Aschendorff, 2007, 131-151 u. 228-237.

„Zur Evidenz - der Stigmata“. In: Rhetorik und Religion, hg. v. H. Meyer, D. Uffelmann, Stuttgart 2007, 134-151.

„Ein-Fälle aus Exzerpten. Die inventio des Jean Paul“, in: Rhetorik als kulturelle Praxis, hg. von R. Lachmann, R. Nicolosi, S. Strätling, München (Fink), 2008, 291-307.

„‚Gelehrtenleben’ und ‚wissenschaftliche Praxis’ des Jean Paul“, in: Gelehrtenleben. Wissenschaftspraxis in der Neuzeit, hg. v. A. Lüdtke, R. Prass, Köln, Weimar, Wien (Böhlau) 2008, 113-130.

„Die Intertextualität, die Aussetzung der Darstellung und die Formeln der Passion“, in: Rüdiger Campe (Hg.): Penthesileas Versprechen. Exemplarische Studien über die literarische Referenz, Freiburg: Rombach 2008, 211-252.

„Rhetorik der Echo. Echo-Trope, Figur des Nachlebens“, in: Kulturwissenschaftliche Germanistik in Asien (Internationale Asiatische Germanistentagung 2006 in Seoul), Hg. von der Koreanischen Gesellschaft für Germanistik (Redaktion: Gyung-Jae Jun u.a.), Seoul (Korea) 2008, Bd. 1, 73-93.

„– Gedankenstriche –“, in: Am Rande bemerkt. Anmerkungspraktiken in literarischen Texten, hg. von Bernhard Metz, Sabine Zubarik, kadmos-Verlag: Berlin, 2008 (erschienen 2009), 161-190.

„Stimme-Geben“, in Gabe, Tausch, Verwandlung. Übertragungsökonomien im Werk Clemens Brentanos, hgg. von Ulrike Landfester, Ralf Simon, Würzburg: Könighausen & Neumann 2009, 69-86.

„Zur Kritik der Gewalt: Techniken der Übereinkunft, Diplomatie, Lüge“, in: Techniken der Übereinkunft. Zur Medialität des Politischen (hgg. von Hendrik Blumentrath, u.a.) Berlin: Kulturverlag Kadmos (Kaleidogramme Bd. 38) 2009, 37-56.

„SUMPF UND MAUER, zur Philosophie der Unbestimmtheit“, in: Metaphorologie. Zur Praxis von Theorie, hgg. von Anselm Haverkamp, Dirk Mende, Ffm.: Suhrkamp 2009 (stw 1928), 316-338.

„Nach–Feiern: Wozu Schiller den Chor gebraucht ...“, in: Schiller. Gedenken – Vergessen – Lesen, hg. von Rudolf Helmstetter, Holt Meyer, Daniel Müller Nielaba, München: Fink 2010, 37-57.

Bildlos, ungeformt, unbestimmt: das Medium der Bilder. Zu den prekären Bildern Walter Benjamins, in: Prekäre Bilder, hgg. von Thorsten Bothe, Robert Suter (eikones Basel & Graduiertenkolleg Mediale Historiographien), München: Fink 2010, 19-39.

Alphabetisierung. Kombinatorik und Kontingenz, Jean Pauls Leben Fibels, des Verfassers der Bienrodischen Fibel, in: ZMK (Zeitschrift für Medien- und Kulturforschung) 2/ 2010 (F. Meiner Verlag), 43-59.

„Stekenpferde – Zum deutschen Shakespeare“, in: Wieland/Übersetzen. Sprachen, Gattungen, Räume, hgg. von B. Menke, Wolfgang Struck, Berlin/New York: de Gruyter 2010, 13-42.

Zus. mit Wolfgang Struck: „Wieland/Übersetzen. Einleitung“, in: Wieland/Übersetzen. Sprachen, Gat-tungen, Räume. hgg. von B. Menke, Wolfgang Struck, de Gruyter 2010, 1-9.

„Die anagogische Lesart: Verhüllung, Nachahmung, Hybridität und/der Übersetzungen“, in: Die Hyäne. Lesarten eines politischen Tiers, hgg. von Markus Krajewski, Harun Maye, Zürich: diaphanes, 2010, 87-110.

„Schirm und Differenz“, in Rhetorik-Jahrbuch Bd. 29, 2011, hg. von Dörte Bischof, Martina Wagner-Egelhaff, 69-78. „Tatorte: eigensinnig“, für: Topos Tatort, hgg. von Anna Häusler, Jan Henschen, Bielefeld: Transcript, 2011, 15-30.

„Stimmen/ Gemurmel. Murx den Europäer“, in: Pfropfen. Impfen. Transplantieren, hg. von Uwe Wirth, Berlin: Kadmos 2011, 173-195.

„Grenzen der Darstellung, Entsetzen“, in: Ortrud Gutjahr (Hg.): „Das Kätchen von Heilbronn“ und „Penthesilea“ von Heinrich von Kleist, Würzburg 2011, 147-165.

„Lesen Lesen. Zum Beispiel: Inwiefern Freuds Witze (nicht) Beispiele für seine Witz-Theorie sind“, für: Theorietheorie. Wider die Theoriemüdigkeit in den Geisteswissenschaften, hgg. von Mario Grizlj, Oliver Jahraus, München: Fink 2011, 331-352. T

Taschenbuch-Ausgabe von Art. Ursprung des deutschen Trauerspiels, in: Benjamin-Handbuch, hg. v. Burkhardt Lindner, Stuttgart: Metzler 2011, 210-229.

„Vorkommnisse des Zitierens, Stimmen – Gemurmel. Zu Marthalers ›Murx den Europäer! Murx ihn! Murx ihn! Murx ihn! Murx ihn ab‹“, in: Kreativität des Findens. Figurationen des Zitats, hg. von M. Roussel, München (Fink) 2011, 69-89.

„Die Allegorie der Auferstehung“, in: Medien der Auferstehung, hg. von Helga Finter, Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien (Peter Lang Verl.: Theaomai – Studien zu den performativen Künsten, Bd. 4), 2012, 93-119.

„Auslassungszeichen, Operatoren der Spatialisierung – was ‚Gedankenstriche’ tun“, in: Von Lettern und Lücken. Zur Ordnung der Schrift im Bleisatz, hgg. von Mareike Giertler, Rea Köppl, München: Fink, 2012, 73-95.

„Sirene“- Eintrag in: Zoologicon, Fs. für Thomas Macho, hgg. von C. Kassung, J. Mersmann, München: Fink, 2012, 386-391. „Grenzüberschreitungen in der Schrift: Exterritorialität der Pole“, in: Reiseliteratur - Nachschriften. hgg. von H.J. Bay, W. Struck, Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2012, 53-78.

„Kritzel – (Lese-)Gänge“, in: Über Kritzeln, hgg. von Benjamin Meyer Krahmer, u.a., Zürich: diaphanes, 2012, 189-213.

“Hollow Earth: The Exterritoriality of the Poles”, in: Hanjo Berressem (Hg.): Between Science and Fiction: The Hollow Earth as Concept and Conceit, Berlin: LIT-Verlag 2012, 233-263.

„Ovids Echo und das Nachleben der Dichtung“, in: Carmen Perpetuum: Ovids Metamorphosen in der Welt-literatur, hgg. von Henriette Harich-Schwarzbauer, Alexander Honold, Basel: Schwabe 2013, 21-42.

„Das Melodram. Ein Medienbastard (Einleitung)“, zus. mit Armin Schäfer, Daniel Eschkötter, in: Das Melodram. Ein Medienbastard, hgg. von B. Menke, A. Schäfer, D. Eschkötter, Berlin (theater der zeit: recherche) 2013, 7-17.

„Glückswechsel, Kontingenz und Tableaux in Balzacs La Peau de chagrin“, in: Das Melodram. Ein Medienbastard, hgg. von B. Menke, A. Schäfer, D. Eschkötter, Berlin (theater der zeit: recherche) 2013 [ISBN 978-3-943881-06-6], 204-229.

„pun“, in: Eva Horn, Michèle Lowrie (Hg.): Denkfiguren, für Anselm Haverkamp/ Figures of Thought, for Anselm Haverkamp August Verlag 2013, 167-172.

„Respondance: Das der Rede eingeschriebene Andere, die Echoräume der Rede (mit Ovids Echo)“, on-line Publikation der Tagung Die Praxis der/des Echo (Institut für Theaterwissenschaft Leip-zig Febr. 2013): http://konferenz.uni-leipzig.de/echo2013/projekt/publikationen/beitraege/menke/

„Kafkas Labyrinthe“, in: Malte Kleinwort und Joseph Vogl (Hg.): »Schloss«-Topographien. Lektüren zu Kafkas Romanfragment, Bielefeld: transcript, 2013, 33-65.

„Dankbarkeit“, kleine Simmel-Lektüre, in: Dank sagen. Politik, Semantik und Poetik der Verbindlichkeit, hg. von Natalie Binczek,Remigius Bunia, Till Dembeck und Alexander Zons, München: Fink 2013, 27-37.

„Ein-Fälle. Übertragungen und Zufälle des Witzes (Jean Paul)“, in: Rhetorik der Übertragung, hg. von Daniel Müller-Nielaba, Yves Schumacher, Christoph Steier, Könighausen & Neumann 2013, 33-52.

„Aura, the Object, and the Medium“, in: The Challenge of the Object / Die Herausforderung des Objekts, Congress Proceedings, 33rd Congress of the International Committee of the History of Art, Congress Proceedings, 4. Bde., hg. von G. Ulrich Großmann/Petra Krutisch, (32. Wissenschaftlicher Beiband zum Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums) Nürnberg 2013, Part 3., 865-868.

mit Thomas Glaser: „Experimentalanordnungen der Bildung: Exteriorität – Theatralität – Literarizität. Ein Aufriss“, in dies. (Hgg.): Experimentalanordnungen der Bildung: Exteriorität - Theatralität – Literarizität, München: Fink, 2014, 7-21.  Titelbild   Inhaltsverzeichnis   Klappentext  

„Die ‚Äußerlichkeit’ der Dramaturgie, Komik und Zufälle der Intrige (Mit Calderón und Shakespeare zu „Grenzen“ und zum Nachleben des Trauerspiels)“, in: Benjamins Trauerspiel, hgg. von Claude Haas, Daniel Weidner, Berlin: Kulturverlag Kadmos 2014, 29-57.

„Die Zufälle der Sprache. Der Witz der Worte und die Unentscheidbarkeit von Spiel oder Ernst (anhand von Gracián und Jean Paul)“, in: Spiel und Ernst. Formen – Poetiken – Zuschreibungen, Zum Gedenken an Erika Greber, hg. von D. Kretschmar, C. Lubkoll, D. Niefanger, S. Schukowski, Würzburg: Ergon Verl. (Reihe: Literatura Bd. 31), 2014, 37-51.

„On/Off“ (Einl. zu 2. Sektion), in: Auftreten. Wege auf die Bühne, hgg. von Juliane Vogel, Christopher Wild, Berlin: theater der zeit, 2014, 180-188. „Suspendierung des Auftritts“, in: Auftreten. Wege auf die Bühne, hgg. von Juliane Vogel, Christopher Wild, Berlin: theater der zeit, 2014, 247-273.

„Text-Oberfläche: Figur und Grund, der Text und seine Ränder, Glossen, Kommentare“, in: Das Wissen der Oberfläche. Episteme des Horizontalen und Strategien der Benachbarung. hgg. von Christina Lechtermann, Stefan Rieger, Berlin: diaphanes, 2015 (ISBN 978-3-03734-747-8), 125-148.

„Suspensionen des Auftritts. Lulu – Pollesch“, in: Auftritte. Strategien des In-Erscheinung-Tretens in den Künsten und Medien, hgg. von Annemarie Matzke, Ulf Otto, Jens Roselt, Bielefeld: transcript, 2015, 213-244 [Print-ISBN 978-3-8376-2392-5; PDF-ISBN 978-3-8394-2392-9].

“Techniques of Agreement, Diplomacy, Lying” (engl., überarbeitete Übers.), in: Brendan Moran and Carlo Salzani (Hgg.): Towards the Critique of Violence: Walter Benjamin and Giorgio Agamben, London & New York: Bloomsbury Academic (Bloomsbury Studies in Continental Philosophy), 2015, 19-37.[http://www.bloomsbury.com/uk/towards-the-critique-of-violence/]

„Der Einfall des (vielleicht) „ungeheuersten Witzes““, in Akzente: Witz, hgg. von Monika Rinck, Jo Lendle, München Hanser-Verlag 4/ Dez. 2015, 62. Jg., 57-65 [978-3-446-24961-5].

„im auftreten /verschwinden – auf dem Schauplatz und anderswo“, in Zeitschrift für Medien- und Kulturforschung (ZMK): Themenheft „Verschwinden“ Frühjahr 7/1 (2016), 185-200.

„Allegorie. ‚Ostentation der Faktur’ und ‚Theorie’. Einleitung“ (zu Sekt. II), in: Allegorie (DFG Internationales Symposium), hgg. von Ulla Haselstein unter Mitarbeit von Friedrich Teja Bach, Bettine Menke, Daniel Selden, Tübingen: De Gruyter, 2016, 113-135. [ISBN: 978-3-11-033366-4]

„Wort-Blüten“, in: Isabel Kranz, Alexander Schwan, Eike Wittrock (Hg.), Floriographie: Die Sprachen der Blumen, München: Fink, 2016, 63-92 [ISBN 978-3-7705-5994-7].

„Das Martyrium der Zeichen. Evidenzstrategien am stigmatisierten Körper, Regularien und Exzess der Körperzeichen“, in: Vollstes Verständnis. Utopien der Kommunikation, hg. von Claus Pias und Stefan Rieger, Berlin: diaphanes (sequenzia), 2016, 73-88 (ISBN: 9783037346310).

„Reyen“, für Gryphius-Handbuch, hg. von Nicola Kaminski, Robert Schütze, Berlin: de Gruyter, (fertiggestellt 2012) Berlin/ Boston: de Gruyter 2016, 692-709 [ISBN 978-3-11-022943-1].

„Goldauflösungen – zum Windei des Wortspiels“, in: Ute Holl, Claus Pias, Burkhardt Wolf (Hg.): Gespenster des Wissens, Zürich-Berlin 2017, 247-251. [ISBN: 978-3-0358-0065-4]

Bettine Menkeová: “Ve vystupování (a mizezení) – na jevišti a mimo něj” (tschechische Fassung von „im auftreten (verschwinden) – auf dem Schauplatz und anderswo“), in Katerina Krtilova, Katerina Svatonova (Hgg.): Mizení. Fenomény, meiální praktiky a techniky na prahu zjeného, Prag: Karolinum 2017, 125-151.

„‚Grund’ und ‚parerga’. Der Chor“, in: Forum Modernes Theater Heft 1/ 2013 Bd. 28: kollektiv auftreten, hgg. von Evelyn Annuss, (double blind peer review) Tübingen: Narr-Verlag 2017, 11-24.

„Was das Theater möglich macht: Theater-Maschinen“, in Archäologie der Spezialeffekte, hgg. von Nata-scha Adamowsky, Nicola Gess u.a., München (Fink: eikones), (Dez. 2017) 2018 [ISBN 978-3-7705-6266-4], 113-144.

„Spectacles of ‘Catastrophe’, made by Theatrical Machines – and their destruction“, in: Catastrophe & Spectacle. Variations of a Conceptual Relation from the 17th to the 21st Century, hgg. von Jörg Dünne, Gesine Hindemith, Judith Kasper, Berlin: Neofelis Verlag 2018 [ISBN: 978-3-95808-122-2], 26-39.

Zus. mit Juliane Vogel: „Das Theater als transitorischer Raum. Einleitende Bemerkungen zum Verhältnis von Flucht und Szene“, in Flucht und Szene, hgg. von B. Menke, J. Vogel, Berlin (Mai) 2018 (peer reviewed), [ISBN 978-3-95749-119-0] 7-23.

„Agon und Theater. Fluchtwege: die Sch(n)eidung und die Szene, … zu und nach den aitiologischen Fiktionen F.C. Rangs und W. Benjamins“, in Flucht und Szene, hgg. von B. Menke, J. Vogel, Berlin (Mai) 2018 (peer reviewed), [ISBN 978-3-95749-119-0] 203-241.

„Negative Beispiele Geben. Eine Lektüre von Kleists „Allerneuester Erziehungsplan“, in: Negativität. Kunst – Recht – Politik, hg. von Thomas Khurana, Dirk Quadflieg, Francesca Rai¬mondi, Juliane Rebentisch, Dirk Setton, Berlin: Suhrkamp stw 2267 [ISBN 978-3-518-29867-1] Nov. 2018, 132-146.

 

Im Druck:

„Kafkas Zerstreuungen“ in: Franz Kafka im interkulturellen Kontext , hgg. von Stefan Höhne/ Manfred Weinberg, Böhlau 2019 (nach Fahnenlauf, im Druck), 229-262.

[„Heinrich von Kleists „Anekdote aus dem letzten Kriege“: w-hole, und ihr Witz/ the joke an anecdote (nearly) made.“], in: Exemplary Singularity: Faultlines of the Anecdotal (engl.), hgg. von MaryAnn Snyder-Körber mit James Dorson, Florian Sedlmeier, Birte Wege, De Gruyter: Anglia (Sept. 2018: Druck in Vorbereitung, in Übersetzung), 2019.

„‘Para una crítica de la violencia’: Técnicas del acuerdo, diplomacia, mentira”, in: Horst Nitschack, Miguel Vatter (Hg.): Esperanza, pero no para nosotros. Capitalismo, técnica y estética en W. Benjamin, Santiago de Chile: LOM ediciónes (im Druck) 2019?, 84-103.

„Buchstaben-Alchimie oder der Witz der buchstäblichen Spiele. Kombinationen und Effekte“, in JJPG (2018/9?), hg. von Ralf Simon (Sonderband: Alchemie und magia naturalis), (Druck in Vorb.).

„Aus-Schreiben – aus allen vier Enden der Welt auf gut Glück zusammengetrieben. Jean Pauls Techniken und Operationen (über Exzerpte)“, (engl.) Beitrag für [Kulturtechnikforschung], (Sept. 2018, Druck in Vorbereitung, in Übers.), hgg. von Jörg Dünne u.a..

[(doch ein) Register der „Thorheiten“], in: Universalenzyklopädie menschlicher Klugheit, hgg. von Harun Maye, Markus Krajewski, Dez. 2019 (Druck in Vorbereitung).

„trompe l’œil: Mosaik und Auskehricht“, in: Exzessiv Spaces. Metamorphoses of the Surface, (fertiggestellt: Juli 2016), hgg. von Helga Lutz, Bernhard Siegert, München: Silke Schreiber Verlag (Herbst) 2018? (Druck in Vorbereitung).

 

Rezensionen für Fragmente, Arbitrium, Jahrbuch Rhetorik, Frankfurter Rundschau.

Wissenschaftliche Mit-Editorin der Zeitschrift Springer. Hefte für Gegenwartskunst (Wien).

Nach oben

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl