Universität Erfurt

BA 6+1

BA 6+1: Internationalisierungsprogramm der Erfurter Literaturwissenschaft

Das BA 6+1-Programm bietet Erfurter Studierenden der Literaturwissenschaft und der Romanistik die Möglichkeit, über den Tellerrand zu schauen und die Universitätskultur in einem anderen Land kennenzulernen. 

Zusätzlich zum normalen Studium geht es im 3. Studienjahr für ein Semester an eine unserer Partneruniversitäten in Argentinien (La Plata) oder Frankreich (Lille). Diese Möglichkeit besteht auch für Studierende des Master Literaturwissenschaft sowie in Einzelfällen auch für weitere Studierende angrenzender Fächer im BA und MA. In Lille kann alternativ zum Semesterprogramm auch ein Jahresprogramm absolviert werden.

Die intensive Auseinandersetzung mit der Literatur, Kultur und Wissenschaft des Gastlandes wird durch Sprachkurse unterstützt.

Für La Plata erhalten die in das Programm aufgenommenen Studierenden ein ISAP-Vollstipendium des DAAD, finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Nach Lille Reisende können über das ERASMUS-Programm der Europäischen Union gefördert werden.

Nach Abschluss des Studiums wird für Absolventinnen und Absolventen des BA-6+1-Programms im Bachelorzeugnis eine romanistische Zusatzqualifikation ausgewiesen. AbsolventInnen des Master Literaturwissenschaft können die im Ausland erbrachten Leistungen alternativ auch in ihr normales Studienprogramm integrieren

Jörg Dünne, letzte Änderung: 9.11.2017

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl