Universität Erfurt

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Lehrstuhls für Liturgiewissenschaft

Abschlussarbeiten im Fach Liturgiewissenschaft (1996-2011)

Eingereicht bei Prof. Dr. Benedikt Kranemann

Diplomarbeiten / Arbeiten Magister Theologiae

Josephine Richardt, „Der Beitrag kirchlichen Liedguts zur Beheimatung Vertriebener in der DDR/SBZ“. 2014

Lisa Kühn, „‘Weggottesdienste‘ – Gottesdienst als legitimer Ort liturgischer Bildung“. 2014

Samuel-Kim Nguyen, „Chancen und Grenzen von Liturgie im Web 2.0 unter Berücksichtigung ausgewählter Beispiele deutschsprachiger Diözesen“. 2014

Christopher Tschorn, „Gottesdienste mit Soldaten. Eine liturgiewissenschaftliche Fallstudie unter Berücksichtigung der Sinus-Studie der Bundeswehr“. 2013

Raphael Weichbrodt, „Sternenkinder“ – Bestattung von Tot- und Fehlgeburten. Fallstudie unter liturgiewissenschaftlicher Perspektive. 2013

Matthias Demmic h, Der Geist der Liturgie. Theorie und Praxis des Gottesdienstes bei Joseph Ratzinger. 2013

Sebastian Mutke, Die Feier der Lebenswende. Ein neues Ritual auf dem Weg zum Erwachsensein. 2012.

Klarissa Schütz, Carl Sonnenschein als Großstadtseelsorger in Berlin. Eine Studie zum Verhältnis von Liturgie und Diakonie. 2011.

Lucia Szymanowski, Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Interreligiöses Gebet in liturgiewissenschaftlicher Perspektive. 2011.

Ina Biedermann, Der Zeitbegriff in der Liturgie. 2007.

Veronika Weithaase, Serbski kwas - Regionale Liturgie in der Perspektive liturgiegeschichtlicher und volkskundlicher Forschung. 2007.

Winfried Kuhnigk, "Wenn wir mit Christus gestorben sind, werden wir auch mit ihm leben" (2 Tim 2,11). Kirchliche Praxis zwischen Tod und Beerdigung seit 1990. 2007.

Theresa Leps, Taufe in den Ritualien des Bistums (Dresden-) Meißen. 2005.

Kai Herberhold, Benediktionen. Theologie und Praxis in der Postmoderne. 2005.

Markus Scholze, Die Eigenliturgie der Kartause am Beispiel der Meßfeier. 2005.

Marc Teuber, Ministranten als liturgische Rollenträger im späten 19. Jahrhundert und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. 2005.

Markus Posekardt, Der Karsamstag - Liturgie, Theologie und Brauchtum eines vergessenen Tages. 2004.

Tobias Jacobi, Liturgie im Katastrophenfall. Chancen liturgischer Feiern im Rahmen der Notfallseelsorge. 2003.

Michael Messer, Das Ostergelächter. Ein Brauch in Liturgie und Frömmigkeit. 2003.

Thomas Pfeifroth, „Dionysos gegen den Gekreuzigten“. Die Kunst von Hermann Nitsch aus liturgiewissenschaftlicher Perspektive. 2003.

Christoph Zimmermann, Das liturgische Gewand im 20. Jahrhundert. Zwischen Kunst und Theologie. 2003.

Sr. Elisabeth Gäbler, Zisterziensische Osterprozessionen. Eine Untersuchung handschriftlicher Prozessionalien der Abtei St. Marienstern. 2002.

Thomas Marx, Sankt Bonifatius in Leinefelde als Beispiel für katholischen Kirchenbau in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik. 2002.

Viktor Schneider, Die Liturgie der Apostel Addai und Mari. Übersetzung, Auswahlkommentar und Glossar. 2002.

Kestutis Palepsys, Die Geschichte des Ambo. Ein liturgiewissenschaftlicher Forschungsbericht. 2002.

Fr. Thaddäus M. Schreiber OSB, Zur Theologie der monastischen Stundenliturgie nach Notker Füglister OSB. 2001.

Johannes Zülicke, Den unbekannten Gott feiern. Theologie und Praxis präkatechumenaler Feiern in säkularer Gesellschaft. 2001.

Gymnasium

Sabine Ringleb, „Wagt euch zu den Ufern, stellt euch gegen den Strom“ – Die Entwicklung und Akzeptanz des Neuen Geistlichen Liedes aus theologischer Perspektive. 2012.

MA-Lehramt

Andreas Höppner, „Heiligenverehrung als Identifikationsangebot für junger Christen. Theologie und Didaktik für den Religionsunterricht der Grundschule“. 2013

Carolin Haase, „Warum heute noch Schulgottesdienste feiern? Theologische und religionspädagogische Überlegungen“. 2013

Teresa Klöppner, Disaster Rituals – Gedenkfeiern nach Katastrophen in kirchlicher und gesellschaftlicher Verantwortung. 2012.

Magisterarbeiten Kirche und Kultur

Kamila Barbara Grygolonek, Die Rezeption der Liturgiereform nach dem II. Vatikanischen Konzil (1962-1965) in Polen. Bis zum Erscheinen des polnischen Messbuches (1986). 2010.

Monika Maria Grygolonek, Pilgern im Geist der Solidarität. Die Arbeiterwallfahrt zum Jasna Góra in den Jahren 1983-1989. 2010.

Staatsexamensarbeiten

Annika Runst, Programm und Rezeption der Liturgischen Bewegung im Spiegel der „Liturgischen Zeitschrift“. 2005.

Christina Friedrich, Engel - zeitgenössische Spiritualität zwischen Tradition und Innovation

Aufbaustudiengang Liturgiewissenschaft

Dirk Vogel, Gemeinsam auf dem Weg. Liturgiewissenschaftliche Grundlagen und Perspektiven für eine ökumenische Pilger- und Wallfahrtspraxis. 2012.

Eingereicht bei Lic. theol Franz Schneider

Ngoc Ha Do, Eingliederung Erwachsener in die Kirche nach dem Konzil. 1999.

Günther Eichholz, Das Eucharistische Hochgebet in der Liturgiereform. 1998.

Egon Bierschenk, Jesu heilsames Wirken und das liturgische Handeln in der Kirche – dargestellt an der Feier der Krankensalbung. 1997.

Gabriel Nawka, Die Feier des Fronleichnahmsfestes und die Fronleichnahmsprozession als eine Form eucharistischer Verehrung außerhalb der Meßfeier. 1997.

Stefan Langer, Der Vorentwurf der Erneuerten Agende der lutherischen und unierten Kirche Deutschlands. 1996.

Norbert Tober, Die Liturgie in Glaubensbüchern für Erwachsene. 1996.

Prof. Dr. Benedikt Kranemann, letzte Änderung: 17.03.2016

Werkzeugkiste

Suche

Nutzermenü und Sprachwahl