Arbeitsgruppe „Strukturwandel des Eigentums“

(in Kooperation mit der Universität Jena)

Die Arbeitsgruppe

Strukturwand

... soll den fundamentalen Strukturwandel von Eigentum, der spätestens seit 1989 zu beobachten ist, untersuchen.
Während privates Eigentum nach 1989 unter Bedingungen zunehmender Konzentration und Deregulierung weltweit an Bedeutung gewonnen hat, erweist sich die daraus erwachsene Eigentumsordnung angesichts neuer ökonomischer, politischer und technologischer Herausforderungen zugleich als krisenanfällig und hochgradig umstritten. Sie wird nicht nur durch die globalen Finanz- und Wirtschaftskrisen herausgefordert, sondern auch durch politische Konflikte um die Aneignung, Verteilung und Einhegung von Privateigentum sowie durch Dynamiken der Wissens- und Bioökonomie, mit denen sich alternative Entwürfe von Gemeingütern, geteilter Nutzung und freiem Zugang zu Ressourcen verbinden.

Mehr Informationen folgen demnächst an dieser Stelle.

dfg logo

Personen

Koordination:

  • Koordination an der Universität Erfurt:

Dr. Amelie Stuart

  • Koordination an der Universität Jena:

Anna Saave

Projektmitarbeiter/in:

  • An der Universität Erfurt:

Prof. Dr. Stephan Lorenz

Prof. Dr. Stephan Lorenz arbeitet derzeit an einem Projekt zu „Food Supply and the Pandemic between Political Economy and Political Economy”. Der Projektantrag erfolgt im Rahmen der DFG-Ausschreibung zur „fachübergreifenden Erforschung von Epidemien und Pandemien anlässlich des Ausbruchs von SARS-CoV-2“

 

  • An der Universität Jena:

PD Dr. Christoph Henning
Dr. Mariana Schütt

 

  • Weitere Projektmitglieder:

Prof. Dr. Maria Backhouse
Prof. Dr. Klaus Dörre
Prof. Dr. Andrea Esser
Prof. Dr. Christian Fischer
Prof. Dr. Norbert Frei
Prof. Dr. Martin Fuchs
Prof. Dr. Mike Geppert
PD Dr. Stefanie Graefe
Prof. Dr. Matthias Groß
Dr. Petra Gümplová
Prof. Dr. Jan Dirk Harke
Prof. Dr. Carsten Herrmann-Pillath
Prof. Dr. Bernhard Kleeberg
Dr. Felix Krämer
PD Dr. Susanne Lettow
Prof. Dr. Kathrin Leuze
Prof. Dr. Jürgen Martschukat
Prof. Dr. Martin Mulsow
Dr. Jörg Oberthür
Prof. Dr. Joachim von Puttkamer
Prof. Dr. Marion Reiser
Prof. Dr. Beatrice Renzi
Prof. Dr. Jörg Rüpke
PD Dr. Stefan Schmalz
Prof. Dr. Sylka Scholz
Prof. Dr. Achim Seifert
Dr. Sebastian Sevignani
Prof. Dr. Ute Tellmann
Prof. Dr. Markus Vinzent
Dr. Lars Vogel
Prof. Dr. Tilo Wesche

 

  • Common framework of the package proposal:
    Regulation, Justification, and Political Ecology of Property Regimes during the Pandemic
    Political measures taken to control the corona-virus and the resulting societal crisis have challenged existing property-relations, with uncertain long-term effects. The proposed research project, developed in close relation to the submitted SFB/Transregio 294: ‘Strukturwandel des Eigentums’, consists of three projects that examine the political economy of the corona-crisis in relation to 1) mobility, 2) justification narratives and 3) political ecology. Each defines the problems that surfaced during the crisis, analyses proposed solutions, and assesses these solutions.