Call for Paper für eine Publikation des Max-Weber-Kollegs zum 25-jährigen Bestehen

Anlass:

25 Jahre nach der Gründung des Max-Weber-Kollegs für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt im Jahr 1998 ist es Zeit zurückzublicken auf die Arbeit des Max-Weber-Kollegs und zugleich einen sichtbaren Beitrag zum Forschungsbau zu veröffentlichen, der im kommenden Jahr bezogen werden soll.

Thematik:

Die gegenwärtige Themensetzung des Kollegs „Eine kulturvergleichende Analyse von Weltbeziehungen“ soll als Rahmen dienen. Die genaue Spezifizierung des Titels wird im Lichte der eingegangenen Beiträge vorgenommen werden.

Die Beiträge sollen dabei bestimmte Aspekte der Arbeit des Kollegs berücksichtigen, wie z. B.:

  • Interdisziplinäre Verknüpfung von qualitativ arbeitenden Kultur- und Sozialwissenschaften
  • Vergleiche zwischen Regionen, Ländern, Kulturen, Praktiken in Raum und Zeit
  • Kritik an eurozentrischen Konzepten, Begrifflichkeiten, Theorien
  • Historisierung von bestimmten Konzepten, wie z. B. Religion
  • Verstehende Soziologie und Institutionenkritik
  • Resonanztheorie, Phänomenologie und hermeneutische Kritik

Der Band soll Beiträge von Vertreter*innen aller am Max-Weber-Kolleg bisher tätigen Generationen zusammenführen. Willkommen wären sowohl theoretische Beiträge wie auch Beiträge, die empirische Ergebnisse der am Max-Weber-Kolleg verorteten Forschungen in Form exemplarischer Fallstudien präsentieren; das sollte jeweils aus den unterschiedlichen disziplinären Perspektiven geschehen, die am Kolleg vertreten sind.

Besonders gewünscht sind Beiträge, die von Teams – möglichst unterschiedlicher Generationen von Wissenschaftler*innen – geschrieben werden.

Form/Zeitplan:

Der Band wird von den Direktoren herausgegeben. Die Beiträge sollen ca. 25.000/30.000 Anschläge haben. Sie können in Englisch oder Deutsch geschrieben werden.

Abstracts bitte bis zum 10. Juli 2022 an bettina.hollstein@uni-erfurt.de. Die fertigen Beiträge müssen bis Herbst 2022 geschrieben werden, damit der Band zum Jubiläum erscheinen kann.