17. Mai 2022, 18:00 Uhr | Erfurt School of Education, Erziehungswissenschaftliche Fakultät, SPF Bildung. Schule. Verhalten., Zentrale Veranstaltungen

Nachgefragt: Welche Relevanz haben ästhetische Bildungsprozesse in der Schule auch über den Kunstunterricht hinausgehend und wie können Lehramtsstudierende Kompetenzen erwerben, diese Prozesse anzuregen, zu begleiten und zu reflektieren?

Veranstaltungsort
online
Reihe
Ringvorlesung im Sommersemester 2022
Veranstalter
Universität Erfurt
Referent(en)
Prof. Dr. Ulrike Stutz (Universität Erfurt)
Veranstaltungsart
Vortrag
Publikum
öffentlich

Vortrag von Prof. Dr. Ulrike Stutz (Universität Erfurt) im Rahmen der Ringvorlesung im Sommersemester 2022.

Über den Vortrag

Ästhetische Formen der Weltaneignung sind nicht nur im Kunstunterricht relevant, sondern eröffnen Schüler*innen über das Fach Kunst hinausgehend Chancen, sich selbsttätig und komplex Welt zu erschließen und sich in dieser zu verorten. Damit diese Prozesse stattfinden können, müssen in der Schule Situationen geschaffen werden, in denen Schüler*innen experimentell mit Materialien, Medien und Körperlichkeit umgehen können. Damit Lehrer*innen ästhetische Bildungsprozesse anregen, begleiten und reflektieren können, müssen Lehramtsstudierende vielfältige Fähigkeiten erwerben und Haltungen entwickeln, die es Ihnen ermöglichen, mit offenstrukturierten Bildungssettings umzugehen. Mit dem Vortrag werden Potentiale ästhetischer Bildungsprozesse für Schüler*innen erörtert und es wird ein Einblick in Lehrformate gegeben, die in einer „Ästhetischen Bildungswerkstatt“ Kunststudierenden der Universität Erfurt angeboten werden.

Über die Reihe

Die gemeinsame Ringvorlesung von Universität und Fachhochschule Erfurt startet im April in eine neue Runde. Im Sommersemester dreht sich alles um die "Digitalisierung in der Lehrer*innenbildung".Unter dem Titel "Nachgefragt: Was braucht eine zukunftsfähige Lehrer*innenbildung?" sollen u.a. folgende Fragen beantwortet werden: Brauchen Lehrkräfte bestimmte Persönlichkeitsmerkmale, die richtigen Gene, um gut unterrichten zu können? Was bedeutet Kooperation in Schule und Hochschule? Wie kann man lernen, problemlösende Unterrichtsgespräche zu führen? Wie erkenne ich Bildungsmythen und warum sind sie ein Problem? Welche Relevanz haben ästhetische Bildungsprozesse in der Schule auch über den Kunstunterricht hinausgehend und wie können Lehramtsstudierende Kompetenzen erwerben, diese Prozesse anzuregen, zu begleiten und zu reflektieren?

Die Veranstaltung findet digital statt – jeweils dienstags von 18 bis 20 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Vorträge werden auf dem Youtube-Kanal der Universität Erfurt (https://www.youtube.com/c/UniErfurtLive) live gestreamt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ansprechpartnerin für die Ringvorlesung im Sommersemester

Dr. Sina Westa
Projektkoordinatorin "QUALITEACH"
(Erfurt School of Education)
Mitarbeitergebäude 1 / Raum 0209