Universität Erfurt

Max-Weber-Kolleg

Vita: von Prof. Dr. Jörg Rüpke

geb. 1962, Promotion und Habilitation in Tübingen, von 1995 bis 1999 Professor für Klassische Philologie an der Universität Potsdam und seit April 1999 Professor für Vergleichende Religionswissenschaft mit dem Schwerpunkt Europäische Polytheismen an der Universität Erfurt; 2000-2008 Koordinator des DFG-Schwerpunktprogramms 1080 "Römische Reichs- und Provinzialreligion"; 2004-7 Dekan der Philosophischen Fakultät; 2008 Vorläufiger Leiter der Universität Erfurt; seit 2008 Ko-Direktor (mit H. Joas) der DFG-Kollegforschergruppe „Religiöse Individualisierung in historischer Perspektive“ an der Universität Erfurt und Fellow des Max-Weber-Kollegs. - 2003/4 Fellow des Max-Weber-Kollegs; 2004 Gastprofessor an der Sorbonne, Paris; 2005 Webster-Lecturer an der Stanford University; 2008 Guy-Lussac-Humboldt-Preisträger für deutsch-französische Zusammenarbeit; 2009 Fellow des Humanity Councils der Princeton University; 2010 Gastprofessor am Collège de France und an der Universität Aarhus; seit 2011 Honorarprofessor an der Universität Aarhus. – Forschungsschwerpunkte: Religionsgeschichte Roms und des antiken Mittelmeerraums; europäische Religionsgeschichte; Historiographie; Religion und Individuum.

Wichtige Buchpublikationen: Domi militiae: Die religiöse Konstruktion des Krieges in Rom (1990); Kalender und Öffentlichkeit (1995, engl. 2011); Die Religion der Römer  (2. Aufl. 2006, ital., tsch., engl. 2004-7); Religion, Gewalt, Gewaltlosigkeit (Hg., 2004); Fasti sacerdotum, 3 Bde. (2005, engl. 2008); Religionen im Konflikt (Hg., 2005); Zeit und Fest  (2006);  Religion und Medien (Hg., 2006);  Religion and Law in Classical and Christian Rome (Hg., 2006); Historische Religionswissenschaft (2007); A Companion to Roman Religion (Hg., 2007); Antike Religionen in räumlicher Perspektive (Hg., 2007); Gruppenreligionen im römischen Reich  (Hg., 2007); Festrituale in der römischen Kaiserzeit (Hg., 2008); Römische Religion im historischen Wandel (Hg., 2009); Die Religion des Imperium Romanum (Hg., 2008); Europäische Religionsgeschichte (Hg., 2009); Antike Götter und Mythen (mit Ulrike Rüpke, 2010); Aberglaube oder religiöse Individualität (2011); Von Jupiter zu Christus (2011).

Download (pdf):

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl