Universität Erfurt

Max-Weber-Kolleg

Forschungsprojekt: von Prof. Dr. Johannes Weiß

Verstehende Soziologie und Werturteilsfreiheit

Mein erstes Projekt betrifft die Edition von Band I/12 („Verstehende Soziologie und Werturteilsfreiheit. Schriften und Reden 1908-1917“) der „Max Weber Gesamtausgabe“.

Die in diesem Band der MWG zusammengestellten Texte dokumentieren und erhellen den Denkweg Webers, auf dem er sich,  vergleichsweise spät, der Soziologie zuwandte, um die Bedeutung und Bestimmung dieser – gerade in Deutschland sehr umstrittenen – neuen Wissenschaft im Zusammenhang der Kultur- und Sozialwissenschaften und im Bezugsrahmen seiner eigenen Forschungen zu klären, ihre eigentümliche Erklärungsweise begrifflich-theoretisch zu fundieren und ihr Erklärungspotential in groß angelegten empirischen, historisch vergleichenden Untersuchungen zu demonstrieren.

Die Edition dient zunächst  dem Zweck, die Weberschen Texte in einer Form bereitzustellen, die, und zwar langfristig, allen Erfordernissen der auf das Webersche Werk bezogenen und daran – rezipierend, interpretierend und kritisch – anschließenden Forschung genügt.

Viele der materiellen, theoretischen und methodologischen Probleme, die Webers Bemühungen um die Soziologie motivierten, haben sich durchaus nicht erledigt, und das gilt noch weniger für die von ihm vorgeschlagenen Lösungen. Deshalb ist die Bearbeitung und Edition gerade dieses Textcorpus nicht nur von philologischem Interesse, sondern auch von der  Erwartung bestimmt, zu einer Revitalisierung des Nachdenkens über die Voraussetzungen, die Reichweite und die Grenzen soziologischer Erkenntnis unter den gegenwärtigen Bedingungen beizutragen.

Das Projekt wird mit einer Mitarbeiterin, Dipl.-Soz. Sabine Frommer; gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung, bearbeitet.

Mein zweites Projekt gilt der Abfassung einer Monographie über stellvertretendes Handeln auf der Basis einer früheren Buchpublikation (Handeln und handeln lassen, 1998) und zwischenzeitlich entstandener Abhandlungen; der Schwerpunkt des noch zu Leistenden liegt in der Ausarbeitung der theoretischen Konzeption.

Navigation

Untermenü

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl