Studienprogramm im Rahmen der Promotion

Je nach disziplinären Schwerpunkt können Doktorand/innen zum Dr. phil., zum Dr. rer. pol. oder zum Dr. jur. im Rahmen eines strukturierten Studienprogrammpromovieren.

Nach erfolgreicher Bewerbung erfolgt die formale Annahme als Doktorand*in über Docata – das Webportal für Promovierende der Universität Erfurt. Docata hält einen Schritt-für-Schritt-Assistenten bereit, der Sie durch den Antrag auf Annahme als Doktorand*in leitet. Die Antragstellung kann nach der Online-Registrierung in Docata erfolgen. Daraufhin erhalten Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten, mit denen Sie sich jederzeit einloggen und Ihren Antrag bearbeiten können.

Zum Webportal für Promovierende der Universität Erfurt: https://docata.uni-erfurt.de

 

Es sind folgende Unterlagen (ihrer Bewerbung) bereitzuhalten, die Sie elektronisch einreichen müssen:

  •  Exposé (ca. 5-10 Seiten), das die Fragestellung, den Forschungsstand, die methodische Herangehensweise und die leitenden Hypothesen darstellt und einen Arbeits- und Zeitplan enthält,
  •  Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung (zusätzlich in Übersetzung falls nicht in Deutsch oder Englisch),
  • Zeugnis über den zulassungsrelevanten Studienabschluss (mit Abschluss „sehr gut“, zusätzlich in Übersetzung falls nicht in Deutsch oder Englisch),
  • Lebenslauf,
  • Abschlussarbeit (MA-Arbeit o. ä., ggf. Zusammenfassung in Deutsch oder Englisch, falls in anderer Sprache),
  • Gutachten einer/eines Hochschullehrer*in
  • von d. Antragsteller*in und d. Betreuer*in unterzeichnete Betreuungsvereinbarung

 

Promotionsverfahren führt das Max-Weber-Kolleg selbst durch. Die Betreuung erfolgt forschungsnah im Kontext der jeweiligen Forschungsgruppen.

Die Betreuungsverhältnisse werden durch eine Betreuungsvereinbarunggeregelt.

Auch Absolvent/innen einer Fachhochschule haben die Möglichkeit zu promovieren.

Mit der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen besteht diesbezüglich eine Kooperationsvereinbarung.