Universität Erfurt

Professur für Exegese und Theologie des Neuen Testaments

Projektmitarbeiterin: Dipl.-Theol. Brigitte Benz

Kontakt
Professur für Exegese und Theologie des Neuen Testaments
Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Erfurt
Villa Martin - Raum 5 - Dachgeschoss
Nordhäuser Str. 63, D-99089 Erfurt

Tel: +49 361 737-2537
Fax: +49 361 737-2509
brigitte.benz@uni-erfurt.de

 

 


Kurzbiographie

Geb. 1967 in Altenburg/Thür., zunächst Ausbildung und berufliche Tätigkeit als Physiklaborantin, durch die Wende 1989 wurde ein Berufswechsel notwendig. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Physiotherapeutin erfolgte 2004 eine berufliche Neuorientierung hin zur Theologie.

Diese begann mit der Anstellung als Mitarbeiterin in der „Orientierung - Kontaktstelle der katholischen Kirche für Lebens- und Glaubensfragen“ in Leipzig (04/2004 - 09/2006).

Hieran schloss sich von 2006 - 2012 das Studium der Katholischen Theologie an der Universität Erfurt an. Das Thema der Diplomarbeit war: „Das Phänomen der religiösen Indifferenz als Herausforderung und der Stellvertretungsgedanke als mögliche Antwort.“ Hierin wurde besonders auf Grace Davie und ihre Idee einer vicarious religion eingegangen.

Während des Studiums (10/2006 - 03/2012) studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Philosophie der Katholisch-Theologischen Fakultät Erfurt. Nach dem Studium zunächst als Koordinatorin am Theologischen Forschungskolleg an der Universität Erfurt angestellt, danach von 2014 bis 2018 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Trauer- und Gedenkfeiern nach Großkatastrophen in säkularer Gesellschaft unter kirchlicher Beteiligung. Eine liturgiewissenschaftliche Studie." Innerhalb dieser Zeit für 10 Monate wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Liturgiewissenschaft.

Im WS 2018/19 und SS 2019 Lehraufträge jeweils für ein Tutorium zur Philosophie in der Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt.

Ab 11/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Exegese und Theologie des Neuen Testaments, hier speziell im Projekt „Vetus Latina und Anfänge der lateinischen Bibel“.

Veröffentlichungen

Beiträge in Sammelbänden:

Eine Stadt trauert. Zum Umgang mit einem Schulamoklauf in Erfurt, in: Benz, Brigitte / Kranemann, Benedikt (Hgg.), Deutschland trauert. Trauerfeiern nach Großkatastrophen als gesellschaftliche Herausforderung, Würzburg 2019, S. 39 – 46.

Gottesdienste als Beitrag zur Bewältigung einer Naturkatastrophe - Einige Überlegungen aus liturgiewissenschaftlicher Perspektive, in: Schwillus, Harald / Moser, Hans (Hgg.), Land unter - Der Mensch vor der Katastrophe. Menschliche Wahrnehmung singulärer hydrologischer Ereignisse (Bericht Nr. TT-23 der KHR Report No TT-23 of the CHR © 2017, KHR/CHR), S. 19-27.

Eine ökumenische Trauerfeier mit Konfessionslosen angesichts einer Katastrophe. Das Gedenken an die Toten des Amoklaufs in Erfurt im Jahre 2002, in: Kranemann, Benedikt / Benz, Brigitte (Hgg.), Trauerfeiern nach Großkatastrophen. Theologische und sozialwissenschaftliche Zugänge, Würzburg 2016, S. 9 - 20.

 

Zeitschriftenartikel:

Kirchliche Handlungsoptionen in heutiger Zeit – Profilierung, Anpassung und/oder Stellvertretung? (Titel im Inhaltsverzeichnis: Kirchliche Handlungsoptionen von Profilierung über Anpassung bis Stellvertretung), in: euangel. magazin für missionarische pastoral 1 | 2018, Ekklesiologie(n).

Nach Katastrophen hilft öffentliche Trauer. Zentrale Trauerfeiern und die Aufgaben der Notfallseelsorge, in: Die Info 122 (2-2017), S. 24 - 28.

Benz, Brigitte / Kranemann, Benedikt, Öffentlich trauern. Was Disaster Rituals über Zeitgeist, Religionen und Weltanschauungen verraten, in: forschung 3/2016, S. 6 - 11.

Den inneren Reichtum entdecken. Räume der Stille - Oasen im Alltag, in: ÖkologiePolitik 122 (September 2004), S. 15.

 

Diplomarbeit:

Das Phänomen der religiösen Indifferenz als Herausforderung und der Stellvertretungsgedanke als mögliche Antwort, GRIN Verlag, 2013.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl